• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.159 Einträge, sowie 1.665 Audiopool-Links und 412 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 98 (98/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Komponist entspricht ''- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Der Fliegenforscher möchte Madame Celestine kennen lernen
Autor: Fritz Sauter
produziert in: 2014
produziert von: SRF
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Hörspiel
Regie: Buschi Luginbühl
Komponist: Roger Girod
Inhalt: Was ist eine «Summa vola terra»? Kann eine Fliege gähnen? Warum schwebt Herr Boris in der Luft? Was macht Madame Celestine mit einem Gast, der auf der Schwelle festgefroren ist? Kommen Sie mit in Fritz Sauters faszinierendes akustisches Panoptikum von Schein und Sein und fragen sich: Was ist Wirklichkeit?

Der Schaffhauser Autor und Gestalter Fritz Sauter ist ein Humorist ganz eigenständiger Art, nicht in irgendwelche gängige Schemen einzuordnen. So ist er, wie zum Beispiel Kaspar Fischer, bis heute ein Geheimtyp geblieben. 2001 hat Regisseur Fritz Zaugg bereits einmal eine Hörcollage von Sauter kongenial umgesetzt. Er schrieb damals: «Skurril und absonderlich sind die Geschichten Fritz Sauters. Manchmal stehen einem die Haare zu Berge, wenn die bizarren Geschichten ins rabenschwarze Dunkel kippen». Dem ist nichts beizufügen, höchstens noch: Ein subversiver Versuch, mit der Gegenwart umzugehen.
Sprecher:Ulrike Krumbiegel (2. Frau / Gastgeberin / Haushälterin / Josefina / Mutter)
Julia Jentsch (1. Frau / Ludmilla / Tochter)
Hanspeter Müller-Drossaart (2. Mann / Professor / Dr. Panzer / Beethoven / Direktor)
Siegfried Terpoorten (1. Mann / Gast / Poet / Der Gehörnte)
Gottfried Breitfuss (Moderator)
Daten zu Fritz Sauter:geboren: 1952
Vita: Fritz Sauter (*1952) ist Autor und Gestalter und lebt in Schaffhausen. Ausstellungen u.a. in Deutschland, Irland, Tschechien, Österreich. Schrieb Szenen, Geschichten und Hörspiele für die ARD und SRF. Texte und Bilder in verschiedenen Anthologien.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 2
Vorige/nächste Ausstrahlung:17.12.2018 um 14:05 bei SRF 1 (Folge 4 von 4)  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Wenn wir alle Engel wären
Autor: Heinrich Spoerl
produziert in: 1987
produziert von: SRF
Laufzeit: 156 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Hans Jedlitschka
Bearbeitung: Walter Kälin
Komponist: Roger Girod
Inhalt: Im idyllischen Städtchen Weinheim an der Mosel führen der Kanzleivorsteher Christian Kempenich und seine wohlgestalte Gattin Hedwig das geruhsame Leben achtbarer Bürger, bis Kempenich eines Tages nach Köln fährt zu einer Taufe. In die sündige Metropole Köln! Der Ausflug endet mit der Polizeiakte «Strafsache gegen Christian Kempenich und Ehefrau wegen Hoteldiebstahl».
Sprecher:Matthias Habich (Erzähler)
Norbert Schwientek (Christian Kempenich)
Katja Kessler (Hedwig Kempenich)
Inigo Gallo (Faletti)
Helga Mertens (Maria)
Alice Brüngger (Tante Selma)
Horst Warning (Kommissar)
Walter Baumgartner (Bürgermeister)
René Scheibli (Justizrat Genius)
Wolfgang Warncke (Richter)
Elmar Schulte (Amtsanwalt)
Elisabeth Schnell
Robert Bichler
Isabel Baumberger
Daten zu Heinrich Spoerl:geboren: 08.02.1887
gestorben: 25.08.1955
Vita: Heinrich Christian Johann Spoerl (* 8. Februar 1887 in Düsseldorf; † 25. August 1955 in Rottach-Egern) war ein deutscher Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,1912 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544756079
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.569.510
Top