• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.398 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 515 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 2.758 (2.758/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 58
Kriterien: Komponist entspricht '' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Angola
Autor: Paul Herzberg
produziert in: 2003
produziert von: WDR
Laufzeit: 67 Minuten
Regie: Burkhard Ax
Komponist: Stan Regal
Übersetzer: Mariana Leky
Inhalt: 1976 kämpft der weiße südafrikanische Sprinter Josh Gilmore in der Kompanie von Commander Papa Louw im Krieg gegen Angola. Nach zwanzig Jahren im Ausland kehrt er nach dem Tod seines Vaters 1997 nach Kapstadt zurück, um sich mit dieser schrecklichen Episode seiner Vergangenheit auseinander zu setzen und seinen ehemaligen Vorgesetzten deshalb zur Verantwortung zu ziehen. Der Commander hatte dem jungen Mann befohlen, einen schwarzen Gefangenen zu erschießen und Josh hat sich diesem Befehl nicht widersetzt. Die Rückkehr nach Südafrika bedeutet für ihn nicht nur die Aussage vor der Wahrheitskommission, sondern die ständig quälende Frage nach der eigenen Schuld.
Sprecher:Sabine Vitua (Laura Pierce)
Nele Hippe-Davis (Laura als junges Mädchen)
Michael Evers (Phil Fontaine)
Ferenc Graefe (Phil als Jugendlicher)
Christian Berkel (Gath Pierce)
Effi Rabsilber (Dilys Crawford)
Ulrike Bliefert (Fran Cole)
Gunter Schoß (Harry Cole)
Helmut Rühl (Anton Weber)
Elisabeth Sutterlüty (Persönliche Assistentin)
Daten zu Paul Herzberg:Vita: Paul Herzberg, geboren 1953 als Sohn deutscher Emigranten in Südafrika, lebt und arbeitet als Autor und Schauspieler in London. Er hat mehrere Theaterstücke und Hörspiele geschrieben. Der WDR brachte zuletzt von ihm "Das Lied meines Vaters" (1994).
Erstsendung: 29.05.2002
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 58
Titel: Ava und die Verschwörung der Stinkstiefel
Autor: Jörgpeter von Clarenau
produziert in: 1991
produziert von: Funkhaus Berlin
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: Ein Hörspiel nach garantiert wahren Begebenheiten.

„Irgendwas stimmt hier nicht.“ Kaum ist Ava mit ihrer Mutter in die neue Stadt gezogen, spürt sie: Etwas Bedrohliches liegt in der Luft! In der neuen Schule erwischt Ava einen schlimmen Start: Ihr Sitznachbar Egbert empfängt sie mit Beleidigungen. Später erfährt Ava, dass Egbert bei den „Stinkstiefeln“ mitmacht, die nichts lieber tun als: Lästern und Haten! Egberts Vater, Herr Schlamm, denkt als Unternehmer vor allem ans Geldverdienen. Er liebt große Deals und möchte den Menschen allen Ernstes Luft verkaufen – saubere Atemluft. Wie gerufen kommen ihm deshalb die unangenehmen Gerüche, die neuerdings über der Stadt liegen. Zum Glück mischt sich „Maunzi“ in die Sache ein. Diese heldenhafte Katze sorgt dafür, dass alle wieder aufatmen können.
Sprecher:Walfriede Schmitt
Horst Weinheimer
Erstsendung: 22.10.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 58
Titel: Das Wunder von Björn
Autor: Jörgpeter Ahlers
produziert in: 2004
produziert von: RBB
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jörgpeter Ahlers
Inhalt: Wer so ungelenkig ist wie der 11jährige Björn, kommt beim Fußballspielen nur für das Tor in Frage. Blöd für Björn, dass seine Jugendmannschaft noch nie so viele Tore kassiert hat wie in dieser Saison. Nachdem Björn sich bei einem vergeblichen Abwehrversuch zwei Finger verknackst hat, bleibt nur noch sein Einsatz als Verteidiger. Hier endlich kommt sein großes Talent zum Vorschein, absolut unhaltbare Tore zu schießen, dummerweise nur immer in den eigenen Kasten. Als Björn trauerklößig nach einem verlorenen Spiel vom Platz schleicht, lädt ihn die Frau des Platzwarts zum Trost auf eine Cola ein. Frau Eisenbarts größter Schatz ist ein magischer Fußball, der wie eine Wahrsage-Kugel funktioniert. Sie sagt Björn voraus, dass bald die ganze Fußballwelt von ihm reden wird. Die Prophezeiung erfüllt sich schneller als Björn erwartet und anders als ihm lieb sein kann.
Sprecher:Stefan Kaminski
Dirk Böhling
Daten zu Jörgpeter Ahlers:vollständiger Name: Jörgpeter von Clarenau
geboren: 1957
Vita: Jörgpeter Ahlers alias Jörgpeter von Clarenau, geboren 1957 in Hamburg, studierte Linguistik, Literatur und Politikwissenschaften. Er war als freier Rundfunkmoderator und Reporter für NDR 2 tätig und moderierte Kindersendungen bei SAT1. Seit 1989 ist er als Redakteur verantwortlich für das NDR Kinderprogramm Mikado. Zudem ist er Autor und Regisseur von Hörspielen und Features für Kinder und doziert an der Akademie für Publizistik in Hamburg.
Erstsendung: 11.06.2006
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 58
Vorige/nächste Ausstrahlung:16.01.2019 um 21:05 bei NDR 90,3
20.01.2019 um 18:00 bei Bremen Zwei  Phonostart Radio Cloud*
Titel: De Fru in'n Daak
Autor: Jochen Schimmang
produziert in: 1983
produziert von: HR
Laufzeit: 67 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Jochen Schütt
Übersetzer: Jochen Schütt
Inhalt: Hauptkommissar Lammers ist seit kurzem im Ruhestand und reist jetzt viel. Aber so richtig abschalten kann er noch nicht: Einmal Spürhund - immer Spürhund! Eben kommt er von einem Madeira-Urlaub zurück und glaubt, endlich den Schlüssel zu einem seit Jahren ungelösten Kriminalfall gefunden zu haben: dem Fall "Verena"!
Sprecher:Doris Schade (Die Chefin)
Susanne Tremper (Stellvertreterin)
Birgit Heuser (Gerda)
Ingrid Fink (Gisela)
Tobias Lelle (Thomas)
Jutta Graeb (Dolmetscherin 1)
Ulrike Bliefert (Dolmetscherin 2)
Rosemarie Gerstenberg (Küchenfrau 1)
Brigitte Dryander (Küchenfrau 2)
Marianne Lochert (Reinemachefrau 1)
Heidemarie Rohweder (Reinemachefrau 2)
Daten zu Jochen Schimmang:geboren: 1948
Vita: Jochen Schimmang, geboren 1948, studierte Politologie, lehrte an verschiedenen Orten Deutsch als Fremdsprache und arbeitet seit 1993 als freier Schriftsteller. Schimmang erhielt 1982 einen Literatur-Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen, 1996 den Rheinischen Literaturpreis Siegburg. Er war "Poet in Residence" an der Universität Duisburg-Essen und Gastprofessor am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Jochen Schimmang lebte längere Zeit in Köln, dann in Paris und in seiner Heimatstadt Leer, inzwischen in Oldenburg. Der WDR produzierte seine Hörspiele "Untiefen" (1994) und "Die Stimmen von Nienbeck" (1999).
Erstsendung: 18.12.2010
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 58
Titel: Der Affe und die Alte
Autor: Ivo Bender
produziert in: 2010
produziert von: Autorenproduktion
Laufzeit: 13 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Burkhard Ax
Bearbeitung: Ingeborg Oehme-Tröndle
Übersetzer: Karin Knöbelspies
Inhalt: Das Hörspiel ist ebenso wie das gleichnamige Theaterstück in abgeschlossene Geschichten unterteilt, in denen aber immer die beiden Hauptfiguren, der Affe und die Alte, als Hauptakteure auftreten. Sowohl in der Bananenplantage, am alten Brunnen oder im Urwald versuchen der Affe, Heuschrecken, tückisches Zyperngras oder geldgierige Grundstücksspekulanten die "Alte", eine alte Brasilianerin, zu ärgern oder sie übers Ohr zu hauen. Aber die Alte ist listig und gewinnt den Affen zum Freund. Zusammen sind sie so stark, daß es ihnen sogar gelingt, eine Sternschnuppe aus den Klauen eines gewinnsüchtigen Zirkusdirektors zu befreien.
Erstsendung: 13.12.1993
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 58
Titel: Der Baron von Münchhausen
Autor: Gottfried August Bürger
produziert in: 2000
produziert von: SWR
Laufzeit: 290 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Kurt Bessler
Dramaturgie: Jörg-Peter von Klarenau
Inhalt: Neu erzählt von Ulla Illerhaus

Die Erlebnisse des berühmten Barons Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen sind einfach unglaublich – man wird sie doch nicht etwa für gelogen halten? Was für ein Draufgänger, dieser Baron von Münchhausen! Nie gibt er auf, immer weiß er sich zu helfen. Auch wenn seine Lage noch so verzweifelt ist, strotzt er vor Zuversicht. Einer wie er kennt keine Selbstzweifel, und wahrscheinlich kommt er deshalb mit allem durch. Ein großer Auftritt vor Publikum? Das passt zu ihm. Münchhausen freut sich darauf, persönlich zu erscheinen beim ARD Kinderhörspieltag in Karlsruhe (zu hören deutschlandweit im Radio). Er wird die Gelegenheit nutzen, alle davon zu überzeugen, dass nicht eines seiner halsbrecherischen Abenteuer geflunkert ist. Lügen? Ist einem Edelmann wie ihm zuwider. Und so erleben die Kinder mit, was er alles fertig gebracht hat in seinem bewegten Leben. Eine Hin- und Rückreise, reitend auf Kanonenkugeln, in das Lager des Feindes? Hat geklappt! Hochklettern zum Mond und wieder Abseilen? Kein Problem. Ein Ausflug in den Bauch eines Wals? Nicht weiter wild. Ein Flug durch die Luft, getragen von einem Entenschwarm? Na klar, und auch noch sanft gelandet! Temperamentvoll und verrückt wird es zugehen auf der Bühne beim ARD Kinderhörspieltag und zeitgleich im Radio. Münchhausen begnügt sich nicht damit, seine Erlebnisse zu erzählen. Nein, er lädt das Publikum ein, alles mitzuerleben, denn er bringt eine Handvoll Schauspieler mit. Sie werden jeden Zweifel am Wahrheitsgehalt der Geschehnisse im Keim ersticken: »Alles wahr, was denn sonst!« Alle, die in den letzten Jahren im Publikum mit dabei waren, freuen sich schon auf den Geräuschemacher Max Bauer. Er begeistert die Kinder wieder mit verblüffenden Live-Effekten.
Sprecher:Nick Twisp: Sven Plate
Sheeni: Carola Ewert
Lefty: Konrad Bösherz
Mom: Astrid Meyerfeldt
Jerry: Helmut Krauss
Mr. Ferguson: Jürgen Holtz
Officer Lance Wescott: Jan Spitzer
Joanie: Katja Teichmann
Dad: Christian Berkel
Lacey: Kathrin Angerer
Millie: Viola Scherff
Bernice: Serena Gross
Apurva: Mira Partecke
Dwayne: Tobias Müller
Fuzzy: Fabian Hollwitz
Vijay: Robin Kahnmeyer
Paul: Frederik
Bertha Ulansky: Dagmar Altrichter
Kimberly: Cathlen Gawlich
Philip Dindy: Klaus-Peter Grap
Bruno: Martin Engler
Daten zu Gottfried August Bürger:geboren: 31.12.1747
gestorben: 08.06.1974
Vita: Gottfried August Bürger (* 31. Dezember 1747 in Molmerswende; † 8. Juni 1794 in Göttingen) war ein deutscher Dichter in der Zeit der Aufklärung, der dem Sturm und Drang zugerechnet wird. Bekannt geworden sind vor allem seine Balladen sowie die Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 15.11.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 58
Titel: Der Rächtschraipkönich
Auszeichnungen (1):Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe: 2013
Autor: Peter Jacobi
produziert in: 1986
produziert von: HR; BR; SFB
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: Worte sind das Ein und Alles, behauptet Frau Rumpf, die Klassenlehrerin der 3b. Sie beschreiben die Dinge, sie können schmeicheln - aber auch sehr verletzen. Das weiß ihr bester Schüler im Diktat, Kevin Keck, genannt Keks, nur allzu gut: Ausgerechnet der Buchstabe K bringt ihn zum Stottern. Zum Glück kennt keiner sein Geheimnis - bis auf Lukas. Gegen immer höhere »Belohnungen« verspricht er nichts zu verraten. Doch dann kommt ein Neuer in die Klasse. Er ist klein, gnomenartig und grottenschlecht in Rächtschraipung. Aber mit seinen Wortschöpfungen, lustigen Sprachspielereien, einem unsichtbaren Umbassaka und dem Äffett, das alle Wörter verdreht, stellt er nicht nur das Leben von Keks und Lukas, sondern der ganzen Klasse auf den Kopf.
Daten zu Peter Jacobi:geboren: 1951
Vita: Peter Jacobi, geboren 1951 in Thüringen, Schriftsteller, Buchhändler und Rockmusiker. Peter Jacobi begann mit einer Lehre zum Buchhändler in Regensburg, danach Studium der Philosophie und Anglistik. 1974 gründete er die Rockgruppe »blues & ballads«, die später unter Namen »Zyankali« auf Tour ging. Er veröffentlichte Theaterstücke, Hörspiele und Romane. Jacobi lebt seit 1981 als freier Autor in München.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 21.09.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 58
Titel: Der Schatz im Silbersee
Autor: Karl May
produziert in: 2008
produziert von: HR
Laufzeit: 24 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Regine Ahrem
Komponist: Nadja Schöning
Inhalt: Wieder ist der Schlusstag der "ARD Woche des Hörspiels" in Karlsruhe den Kindern gewidmet. In den Vorjahren gab es mit "Peter Pan" und "Alice im Wunderland" klassische Stoffe der Kinderliteratur mit festlichem Orchester. Diesmal wird's eher wild: Das Live-Hörspiel bietet Prärie und Pulverdampf. Geboten wird eine freche und sehr freie Neufassung von Karl Mays Erfolgsroman "Der Schatz im Silbersee". Winnetou und Old Shatterhand suchen den sagenumwobenen Indianerschatz. Doch die Schatzsuche wird zu einem dramatischen Wettlauf. Zwei Zeichnungen gibt es, die - zusammengesetzt - den geheimen Fundort des Schatzes bezeichnen. Der Rote Cornel, der auch vor Diebstahl und feigem Mord nicht zurückschreckt, ist in den Besitz dieser Zeichnungen gekommen. Mit einer Gruppe von Banditen macht auch er sich nun auf den Weg zum Silbersee. Dort kommt es zum Showdown. Und Winnetou und Old Shatterhand sollten sich davor hüten, allzu siegesgewiss zu sein...

In Karlsruhe werden nicht nur die Schauspieler alles geben: Bernd Keul und seine Band steuern Wildwest-Sound bei und auf der Bühne wirbelt Geräuschemacher Max Bauer, der das Zeug hat, zum Publikumsliebling der 1200 Zuschauer zu werden. Ein Hörspiel zum Anfassen!
Daten zu Karl May:geboren: 25.02.1842
gestorben: 30.03.1912
Vita: Karl Friedrich May (* 25. Februar 1842 in Ernstthal; † 30. März 1912 in Radebeul; eigentlich Carl Friedrich May)[1] war ein deutscher Schriftsteller. Karl May war einer der produktivsten Autoren von Abenteuerromanen. Er ist einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache und laut UNESCO einer der am häufigsten übersetzten deutschen Schriftsteller. Die weltweite Auflage seiner Werke wird auf 200 Millionen geschätzt, davon 100 Millionen in Deutschland. Bekannt wurde er vor allem durch seine sogenannten Reiseerzählungen, die vorwiegend im Orient, in den Vereinigten Staaten und im Mexiko des 19. Jahrhunderts angesiedelt sind. Besondere Berühmtheit erlangten die in drei Bänden zusammengefassten Geschichten um den Indianer Winnetou. Viele seiner Werke wurden verfilmt, für die Bühne adaptiert, zu Hörspielen verarbeitet oder als Comics umgesetzt.
Hompepage o.ä.: http://www.karl-may-gesellschaft.de/index.php
Erstsendung: 11.11.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 58
Titel: Der Sommer, als alle verliebt waren
Autor: Marjaleena Lembcke
produziert in: 1991
produziert von: SWF
Laufzeit: 62 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Burkhard Ax
Bearbeitung: Hannelore Hippe
Komponist: Wittwulf Malik
Inhalt: "Das Leben ist ziemlich grausam", findet der pickelgeplagte Matti. Er hat sich ausgerechnet in die hübsche Sirkka verliebt, in die alle Jungen verknallt sind. Seitdem schließt er sich stundenlang im Bad ein, betrachtet seine ständig wachsende Nase im Spiegel und rasiert den nicht vorhandenen Bart. Leena ist froh, daß sie noch nicht vierzehn und kein Junge ist. Mit ein wenig Busen würde sie vielleicht fertig werden. Eines Tages besucht Leena den Neuen aus ihrer Klasse. Seit dem Besuch fühlt Leena sich in seiner Gegenwart ziemlich komisch. Wenn der Neue sie ansieht, bekommt sie richtige Puddingknie. Sie ist gleichzeitig glücklich und traurig. Ob das Liebe ist? Leena scheint es, daß die Liebe eine ziemlich schwierige Sache ist, und sie stellt fest, daß alle Menschen sich ändern, wenn sie verliebt sind, sogar die Köchin Eila. Das hat nichts mit dem Alter zu tun.
Sprecher:Peter Roggisch (Koller)
Edgar M. Böhlke (Bühler)
Bernd Tauber (Kollers Sohn)
Doris Schade (Edith Horn)
Jürgen Holtz (Mengele)
Christine Schönfeld (Estelle)
Daten zu Marjaleena Lembcke:geboren: 1945
Vita: Marjaleena Lembcke, geboren 1945 in Kokkola/Finnland, lebt seit 1967 in der Nähe von Münster, Westfalen. Sie studierte Theaterwissenschaften und Bildhauerei und veröffentlichte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, u.a. Als die Steine noch Vögel waren (1998), ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 1999, Abschied vom roten Haus (2000), Die Fremde im Garten (2005), nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2007, sowie Hexenhorizont (2009), nominiert für den Prix Chronos.
Erstsendung: 20.06.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 1: Die Elefantendusche
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2001
produziert von: WDR
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Helmut Stange
Irina Wanka
Peter Rühring
Joachim Nimtz
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 25.09.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 10: Vogeldiebe
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2001
produziert von: WDR
Laufzeit: 18 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Barbara Nüsse (Frau/Karoline)
Horst Bollmann (Andreas)
Christian Brückner (Reisender/Friseur/Wirt)
Tatjana Clasing (Mädchen/Gaby/Therese)
Philipp Schepmann (Erzähler)
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 27.11.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 2: Fisch für Pit
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2002
produziert von: text&ton
Laufzeit: 3 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Komponist: Christoph Well
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Gerhard Polt
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 02.10.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 3: Das Krokodil aus Amsterdam
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2002
produziert von: WDR
Laufzeit: 7 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Barbara Nüsse (Prinzessin)
Horst Bollmann (Benito Badoglio)
Christian Brückner (Diverse Männer)
Tatjana Clasing (Frau)
Philipp Schepmann (Hut/Erzähler)
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 09.10.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 4: Der Affe ist los
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2002
produziert von: Matthias Loewy; Maren Stümke; Karl A
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 16.10.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 5: Der Fledermausboden
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2012
produziert von: R&B Company
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Larry Brent: Jaron Löwenberg
Iwan Kunaritschew: David Nathan
Morna Ulbrandson: Karen Schulz-Vobach
Brenda: Uschi Hugo
McBroutch: Helge Sidow
David Gallun / Chronist: Jo Jung
Chronist: Michael Harck
Hugh Jeffers: Nils Weyland
May: Denise Siebeneichler
Lara: Step Laube
Hank: Denny Weller
Henry: Wanja Gerrick
Patsy McCormick: Susan Zeller
Barry Longway: Wolfgang Strauss
McCormick: Kaspar Eichel
McKarring: Wolfgang Rositzka
Reynolds: Reent Reins
Gina Peters: Claudia Urbschat-Mingues
Lorette Young: Mareile Metzner
Pit: Martin Sabel
Misses Longway: Johanna Hanke
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 23.10.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 6: Sally hat Wehen
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2002
produziert von: WDR
Laufzeit: 21 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Komponist: Rudolf Heimo Eber
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 30.10.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 7: Flügel verstaucht)
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 1991
produziert von: WDR
Laufzeit: 26 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Komponist: Henri Chopin
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 06.11.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 8: Gift im Leopardenfutter)
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 2001
produziert von: WDR
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Komponist: Bernd Keul
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Gina Schmitz (Anna)
Timon Schleheck (Tom)
Julius Schleheck (Kai)
Selina Orthaus (Annika)
Gereon Nußbaum (Thorsten)
Claudia Matschulla (Marion)
Hans Jörg Krumpholz (Werner Weinert/Beo)
Brigitte Wanninger (Beater Weinert)
Marianne Rogée (Hannelore)
Henning Schimke (Tierpflerger Franz)
Steffen Reiber (Fahrer/Mann/Dieb)
Martin Baltscheid (Tierpfleger Hans/Mitarbeiter 2/Mike Frentzen)
Gregor Höppner (Mitarbeiter 1/Stimme/Arbeiter/Helmut)
Wolfgang Rüter (Willi/Feuerwehrmann)
Peter Nortmeier (Herr Meiser/Polizist)
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 13.11.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 58
Titel: Die Benders aus dem Zoo 9: Es brennt
Autor: Nicole Vergin
Peter Schwarz
produziert in: 1953; 2002
produziert von: CBS; SFB; ORB
Laufzeit: 30 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Susanne Krings
Komponist: Alex Wilder
Inhalt: Anna ist zum Platzen neugierig. Sally ist schwanger, und ihr Kind soll in der kommenden Nacht zur Welt kommen. Natürlich will Anna dabei zuschauen. Denn diese Geburt ist etwas ganz Besonderes: Das Baby wiegt an die 100 Kilo, hat viele Falten, große Ohren - und ist ein Elefantenkalb. Obwohl Annas Vater ihr verboten hat so lange aufzubleiben, schleicht sie nachts durch den Park. Anna Bender ist acht und ist da zu Hause, wo andere Kinder mit ihren Eltern sonntags spazieren gehen: im Zoo. Ihr Vater arbeitet dort als Futtermeister. Gemeinsam mit ihm und ihrem Teenie-Bruder Kai wohnt sie direkt neben den Tiergehegen. Kamele sind ihre Nachbarn. Natürlich geht nichts davon, was im Zoo passiert, an Anna vorbei. Sie freundet sich mit den Tierpflegern an, trainiert einen jungen Seelöwen, beobachtet die Papageien und streitet sich mit ihrer Freundin Annika darüber, ob es Zootieren in der Gefangenschaft schlecht geht oder nicht. Eines Tages leidet der empfindliche Schneeleopard an einer seltsamen Krankheit. Die Tierärztin ist ratlos, aber Anna hat eine Idee.
Sprecher:Marlene Dietrich (Diane La Volta)
Robert Readick (Michael Victor)
u.a.
Christian Brückner (Sprecher der deutschen Zwischentexte)
Daten zu Nicole Vergin:geboren: 1971
Vita: Nicole Vergin, geboren 1971, hat Journalistik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Dortmund. "Die Benders aus dem Zoo" ist ihr erstes Hörspiel.
Daten zu Peter Schwarz:Vita: Peter Schwarz, verheiratet, 3 Kinder, wohnhaft in Dortmund, 42 Jahre alt, Inhaber einer Dauerkarte "Südtribüne Westfalenstadion", studierte Sonderpädagogik, Sport und Journalistik. Auszeichnungen: er erhielt von einem Gorilla während einer Reportage die große Obstschüssel - gefüllt - übergestülpt.
Erstsendung: 20.11.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 58
Titel: Die Gallanos 1: Verdammt fiese Diebe
Autor: Rainer Gussek
produziert in: 2012
produziert von: HR; ORF
Laufzeit: 83 Minuten
Genre: Mitmachhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: "Geld hoch, Hände her!" Das ist das Codewort des "Mikado-Detektivclubs", der mit dem heutigen Premierentag der Hörspielreihe "Die Gallanos" seine Arbeit aufnimmt. Zu Mitgliedern des Clubs werden am Anfang der Sendung alle Kinder ernannt, die das Hörspiel verfolgen. An der spannendsten Stelle wird es unterbrochen und die jungen Hörer können telefonisch und per Mail eigene "Ermittlungen" bei - steuern und darüber spekulieren, wie es weiter geht: Wer steckt hinter der Tat? Was entlastet andere Verdächtige? Gibt es einen Trick, mit dem der Täter vielleicht überrumpelt werden kann?


Die Fälle der Krimireihe spielen in der Zirkuswelt. Die Geschwister Franziska und Leon sind Zirkuskinder. Ihre Mutter Christine ist Chefin beim "Circus Gallano". Das ist kein riesengroßer Zirkus, er hat aber ein feines Programm. Die Kinder reisen normalerweise nicht mit, sondern wohnen in einer Art Zirkus-WG in Paderborn, wo sie auch zur Schule gehen. Aber in den Ferien und an vielen Wochen - nden sind sie natürlich in "ihrem" Zirkus. Sie lernen die Artisten kennen und erleben den Zirkusalltag mit. Obwohl es eigentlich freundlich zugeht, stolpern Franziska und Leo immer wieder über höchst Verdächtiges. Ihnen ist das nur recht, denn sie lieben es, Verbrechern auf die Schliche zu kommen. Doch was oft spielerisch beginnt, wird für die beiden Kinder nicht selten ein gefährliches Abenteuer.


In Folge 1 geht es um eine böse Überraschung: Die Zirkusleute ent - decken beim Eintreffen in Lübeck, wo sie ein langes Wochenende auftreten wollen, dass fiese Diebe ihre Werbetafeln geklaut haben. Und dann wird auch noch die Futterkasse gestohlen. Wer will dem Zirkus schaden?
Sprecher:Rüdiger Vogler (Mann)
Stephanie Eidt (Frau)
Daten zu Rainer Gussek:geboren: 1964
Vita: Rainer Gussek (* 1964 in Nordhorn) ist ein deutscher Hörspielautor. Gussek studierte Geschichte, Politik und Volkswirtschaft und arbeitet seit 1992 als freier Kinderbuchautor und Regisseur. Seitdem hat er etwa 50 Hörspiele für Kinder geschrieben. 2007 wurde er mit dem Hörspielpreis der Stadt Karlsruhe ausgezeichnet. Für das Theater bearbeitete er die Musical-Bücher "Ritter Rost" von Jörg Hilbert und Felix Janosa. Gleichzeitig ist er der Verleger des Kinderhörbuchverlags Audiolino.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,6258 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547753097
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.608.541
Top