• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 851 (851/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 5
Kriterien: Komponist entspricht 'Andre Abshagen'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Jörg Buttgereit
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Horror; Science Fiction
Regie: Jörg Buttgereit
Komponist: André Abshagen
Inhalt: Vor dem Hintergrund der Erdbeben-, Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 wirken populäre japanische Monsterund Katastrophenfilme wie "Godzilla - die Rückkehr des Monsters" (1984) oder "Sinking of Japan" (2006) nahezu prophetisch. All die in den Nachrichtenbildern dokumentierten Schreckensszenarien wurden im Film längst vorweggenommen und durchlebt. Vielleicht resultiert daraus auch die Disziplin der Japaner gegenüber der realen Katastrophe. Für sie sind erweckte Urweltmonster wie Godzilla viel mehr als nur Metaphern für den Weltuntergang.

Das Hörspiel dokumentiert die Ereignisse um den 11. März 2011 unter besonderer Berücksichtigung des "Monsters" als Sinnbild für die Katastrophen des vorigen Jahres.
Sprecher:Cathlen Gawlich (Nachrichtensprecherin Beate Wickert)
Bernhard Schütz (Auslandskorrespondent Günther Abresch)
Oliver Stritzel (Filmmonsterexperte Jörg Buttgereit)
Falk Rockstroh (Philosoph Kurt Ernst)
Fumio Okura (Seismologe Kenichi Honda)
Wolfgang Condrus (Werkstoffprüfer Bernd Buse)
Leopold Altenburg (Nuklearforensiker Horst Seidl)
Yusuke Yamasaki (Japanischer Kameramann Shusuke Kaneko)
Akiko Fujino (Japanische Radiomoderatorin Akiko Kimura)
Yuki Iwamoto (Konstrukteur Mashiro Wakasa)
Claudia Urbschat-Mingues (Biologin Hannelore Kessler)
Clayton Nemrow (Amerikanischer Radiomoderator Nick Harris)
Akira Inagawa (Japanischer Soldat/Alter Mann)
Daten zu Jörg Buttgereit:geboren: 20.12.1963
Vita: Jörg Buttgereit (* 20. Dezember 1963 in Berlin) arbeitet als Film- und Fernsehregisseur, Musikproduzent, Autor und Special Effects Supervisor. Nebenbei doziert er an Filmakademien und bewertet Filme als Jurymitglied bei diversen Filmfestivals. Mit seinen eigenen Filmen wie "Nekromantik" (1987) oder "Schramm" (1993) erwarb sich Buttgereit den Ruf des "subversiven Romantikers im deutschen Horrorfilm" (Alexander Kluge). Für den Lauschangriff produzierte er zuletzt das Hörspiel "Sexy Sushi" (2001).
Hompepage o.ä.: http://www.joergbuttgereit.com/
Erstsendung: 12.03.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Jörg Buttgereit
produziert in: 2011
produziert von: WDR
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: Horror; Science Fiction
Regie: Jörg Buttgereit
Komponist: André Abshagen
Inhalt: Im Hafen von Hiroshima wird ein Schiffbrüchiger angeschwemmt. Der verwirrte Mann erzählt von einem riesigen Monster, das sein Fischerboot angegriffen und die Besatzung gefressen hat. Als der amerikanische "Frankenstein-Experte" Russ Adams und die smarte japanische Strahlenforscherin Takako Mizuno von dem Vorfall erfahren, werden sie hellhörig. Hatten sie doch vor Jahren ein durch Atombombenstrahlung mutiertes Frankenstein-Monster aufgezogen, das dann bei einem Erdbeben von der Erde verschluckt worden war. Dr. Adams kommt zu dem Schluss, dass sich aus Zellresten dieses Wesens ein neuer Frankenstein entwickelt haben muss. Dieser hat sich in den Tiefen des Meeres innig mit der Natur verbunden und sieht den Menschen als natürlichen Feind an, der durch die Umweltverschmutzung das ökologische Gleichgewicht der Erde gefährdet.
Sprecher:Jürgen Thormann (Green Frankenstein)
Rainer Brandt (Dr. Russ Adams)
Akiko Fujino (Takako Mizuno)
Viktor Neumann (Akira Takarada)
Wolfgang Condrus (Pädagoge)
Cathlen Gawlich (Reporterin)
Peter Groeger (Arzt)
Robert Kreuzaler (Kenji)
Toru Takahashi (Fischer)
Daten zu Jörg Buttgereit:geboren: 20.12.1963
Vita: Jörg Buttgereit (* 20. Dezember 1963 in Berlin) arbeitet als Film- und Fernsehregisseur, Musikproduzent, Autor und Special Effects Supervisor. Nebenbei doziert er an Filmakademien und bewertet Filme als Jurymitglied bei diversen Filmfestivals. Mit seinen eigenen Filmen wie "Nekromantik" (1987) oder "Schramm" (1993) erwarb sich Buttgereit den Ruf des "subversiven Romantikers im deutschen Horrorfilm" (Alexander Kluge). Für den Lauschangriff produzierte er zuletzt das Hörspiel "Sexy Sushi" (2001).
Hompepage o.ä.: http://www.joergbuttgereit.com/
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Bodo Traber
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Bodo Traber
Komponist: Andre Abshagen
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: Drei Personen erwachen im Dunkeln in einem menschenleeren Bus: Banker Robert, Richter Albert, Schauspielerin Ellie. Sie stehen auf einer Brücke, die sich auf beiden Seiten ins Nirgendwo erstreckt. Als sie auf ein fernes Licht zugehen, beginnen die Alpträume - oder sind es Erinnerungen?

Robert und seine Frau Nina gelangen an eine fantastische App, mit der sie die absolute Macht über einen anderen, realen Menschen erhalten. Je nach Laune der beiden hat dieser Mensch jetzt plötzlich Glück oder Unglück. Aber wohin soll dieses Götterspiel führen?

Aus Verzweiflung über seinen eigenen bevorstehenden Tod lässt Richter Albert während eines Krieges zahllose unschuldige Menschen hinrichten. Aber dann ist der Krieg vorbei und der Richter dank eines neuen Heilmittels wieder gesund. Wird man ihn zur Rechenschaft ziehen?

Ellie besucht das einsame Haus ihrer verstorbenen Mutter, als überraschend ihre kleine Schwester Melanie vor der Tür steht. Die Wiedersehensfreude ist groß, denn Melanie war als Baby verschwunden. Aber warum benimmt Melanie sich so merkwürdig?

"Nacht und Neumond" ist die Fortsetzung der erfolgreichen "Nachtexpress"-Reihe mit Horrorgeschichten à la "Tales from the Crypt".
Sprecher:Jörg Buttgereit (Diktator)
Yvette Coetzee-Hannemann (Domina)
Cathlen Gawlich (Ellie)
Oliver Stritzel (Albert)
Barnaby Metschurat (Robert)
Josefin Hagen (Melanie)
Norman Matt (Max)
Tommi Piper (Fahrer)
Katharina Wackernagel (Nina)
Daniel Brunet (Philipp)
Carrie Getman (Minoko)
Dirk Mueller (Blockwart)
John Julian (Chef)
Romanus Fuhrmann (Arzt)
Udo Schenk (Beifuss)
Florian Kropp (Franz)
Daten zu Bodo Traber:geboren: 1965
Vita: Bodo Traber, geboren 1965, arbeitet als Synchron- und Drehbuchautor und hat deutsche Dialoge für diverse Filme und TV-Serien geschrieben. Für Eins Live schrieb er das Science-Fiction-Hörspiel "Mühlheimers Experiment". Er ist außerdem freier Journalist und Kritiker, Dokumentarfilmer und Co-Herausgeber eines Lexikons zum Thema "Abenteuerfilm".
Erstsendung: 01.11.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 5
Titel:
Auszeichnungen (1):Kurd-Laßwitz-Preis: 2018
Autor: Bodo Traber
produziert in: 2017
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Bodo Traber
Komponist: Andre Abshagen
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: „Paradise“, das ist die Reality-Show mit den meisten Klicks: Fünf Kandidaten leben ein ganzes Jahr lang in einer hermetisch abgeriegelten Kapsel unter ständiger Beobachtung, aber ohne Kontakt zur Außenwelt. Nichts für Klaustrophobiker, nichts für schwache Nerven.

Schon bald beunruhigen einige seltsame Zufälle die fünf Insassen und machen die Situation im Innern der Kapsel immer unerträglicher: Jemand spielt ihnen eine Nachrichten-Meldung über den Ausbruch eines nuklearen Kriegs zu. Könnte es wirklich sein, dass dort draußen gerade eine globale Katastrophe stattfindet und sie nichts davon wissen? Könnte es sein, dass dort draußen gerade die Welt untergeht? Aber warum sollte man das vor ihnen verheimlichen?

Irgendwann scheint es furchtbare Gewissheit: Außerhalb der Kapsel ist offenbar niemand mehr am Leben. Oder doch? Ein Ausbruch ist unmöglich. Wie lange werden sie noch durchhalten, bis die Vorräte aufgebraucht sind?
Sprecher:Alice Dwyer (Aki)
Florian Kroop (Bernd)
Henning Nöhren (Chris)
Marina Frenk (Daniela)
Sebastian Urzendowsky (Erik)
Cathlen Gawlich (Kai)
Dirk Müller (Präsident)
Thomas Hollaender (Sprecher)
Marina Behnke (Sprecherin)
Daten zu Bodo Traber:geboren: 1965
Vita: Bodo Traber, geboren 1965, arbeitet als Synchron- und Drehbuchautor und hat deutsche Dialoge für diverse Filme und TV-Serien geschrieben. Für Eins Live schrieb er das Science-Fiction-Hörspiel "Mühlheimers Experiment". Er ist außerdem freier Journalist und Kritiker, Dokumentarfilmer und Co-Herausgeber eines Lexikons zum Thema "Abenteuerfilm".
Erstsendung: 02.11.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 5 von insgesamt 5
Vorige/nächste Ausstrahlung:06.05.2019 um 23:00 bei 1live  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Jörg Buttgereit
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Jörg Buttgereit
Komponist: André Abshagen
Inhalt: Adam und Dick wachsen in den 70ern in New York auf. Der schüchterne Adam beneidet seinen Freund um dessen Erfolg bei Frauen. Könnte Dicks "Geheimnis" damit zusammen hängen, dass er sich heimlich in diese Kinos in der 42sten schleicht, in die sich Adam nie trauen würde? Als Dick plötzlich an einem Virus stirbt, den Adams strenggläubiger Vater nur als "Strafe Gottes" bezeichnet, ergreift Adam die Chance: Er lässt sich von dem Quacksalber Dr. Cockburn den Penis seines Freundes transplantieren. Doch unglücklicherweise hat er damit auch Dicks ungezügeltes Verlangen und seinen geheimen Fetisch geerbt. Aus dem schüchternen jungen Frauenversteher Adam ist ein sexbesessener Mann geworden, der als "Sexmonster from 42nd Street" New York in Angst und Schrecken versetzt.
Sprecher:Sven Plate (Adam Wishman)
Marlon Kittel (Dick Sprengler)
Peter Groeger (Dr. Cockburn)
Nina Weniger (Mandy / Prostituierte)
Vivien LaFleur (Jenny)
Jule Böwe (Conny / Passantin)
Joachim Kerzel (Sprecher, Filmton / Nachrichtensprecher im Radio / Arzt / Schauspieler / Polizist 2)
Cathlen Gawlich (Frau Dr. Summer / Schauspielerin im Film)
Udo Schenk (Vater)
Claudia Steiger (Lehrerin)
Robert Kreuzaler (Steve / Pilot, Cooper)
Timo Dierkes (Polizist)
Jörg Buttgereit (Passant)
Daten zu Jörg Buttgereit:geboren: 20.12.1963
Vita: Jörg Buttgereit (* 20. Dezember 1963 in Berlin) arbeitet als Film- und Fernsehregisseur, Musikproduzent, Autor und Special Effects Supervisor. Nebenbei doziert er an Filmakademien und bewertet Filme als Jurymitglied bei diversen Filmfestivals. Mit seinen eigenen Filmen wie "Nekromantik" (1987) oder "Schramm" (1993) erwarb sich Buttgereit den Ruf des "subversiven Romantikers im deutschen Horrorfilm" (Alexander Kluge). Für den Lauschangriff produzierte er zuletzt das Hörspiel "Sexy Sushi" (2001).
Hompepage o.ä.: http://www.joergbuttgereit.com/
Erstsendung: 01.09.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5288 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555784847
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.718.990
Top