• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.650 Einträge, sowie 1.748 Audiopool-Links und 460 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 551 (551/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 7
Kriterien: Regisseur entspricht 'Thomas Blockhaus'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Cosmopolis
Autor: Don DeLillo
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Thomas Blockhaus
Bearbeitung: Thomas Blockhaus
Komponist: Bernd Keul
Übersetzer: Frank Heibert
Inhalt: New York an einem Frühlingstag im April 2000. Die Stadt steht kurz vor dem Kollaps. Der amerikanische Präsident ist in der Stadt, gewalttätige Globalisierungsgegner demonstrieren und der Sufi-Rapper Brutha Fez wird unter großer Anteilnahme seiner Anhänger zu Grabe getragen. Kein guter Tag für Eric Packer, um sich die Haare schneiden zu lassen. Der gew issenlose Spekulant der New Economy ist auf dem Weg zu seinem Lieblingsfriseur. Im Schritttempo schleicht Packer in seiner komfortablen Stretchlimousine durch Manhattan.

Begleitet wird er dabei von seinen Leibwächtern, seiner Frau, seiner Liebhaberin und seinem Leibarzt. Packer, der Global Player, träumt von hartem Sex, philosophiert über digitale Medien und verliert am Ende des Tages nicht nur das Geschäft seines Lebens, sondern wird selbst Opfer seiner "kosmopolitischen" Manipulationen.
Sprecher:Udo Wachtveitl (Julius / Winsome)
Bettina Engelhardt (Claire)
Thomas Loibl (Troy)
Ulrich Voß (Vater (70))
Stephan Grossmann (Vater (40))
Jakob Göss (Julius (12 J))
Jochen Langner (Jäger 1 + 2 / Reporter)
Oliver Krietsch-Matzura (Jäger 3 / Polizist)
Caroline Schreiber (Kellnerin / Wetterfrau)
Jennifer Frank (Reporterin)
Daten zu Don DeLillo:vollständiger Name: Donald Richard DeLillo
geboren: 20.11.1936
Vita: Don DeLillo ist ein amerikanischer Autor und Essayist. Seine Romane beschäftigen sich mit TV, Atomkrieg, Sport, der Komplexität der Sprache, darstellender Kunst oder dem Kalten Krieg.
Erstsendung: 05.01.2005
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 7
Titel: Der Schatz
Autor: Andreas Albes
produziert in: 1985
produziert von: RB
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Blockhaus
Bearbeitung: Thomas Blockhaus
Inhalt: Michael Bellow, ein junger, nicht allzu erfolgreicher deutscher Lokaljournalist, wird als Korrespondent in den Irak geschickt. Der Krieg ist gerade vorbei, in Bagdad herrschen Chaos und Anarchie, Anschläge sind an der Tagesordnung. Im Dampfbad belauscht Bellow zwei Deutsche, die ihr Geld offensichtlich mit Plünderungen der staatlichen irakischen Museen und dem Schmuggel von Kunstschätzen verdienen. Wie sich herausstellt, arbeitet der eine für die UNO, während der andere eine internationale Hilfsorganisation leitet. Michael Bellow wittert eine große Geschichte. Zusammen mit einem französischen Kollegen, einer griechischen Fotografin und einem irakischen Übersetzer folgt er einer Fährte in den Norden des Landes, in ein vom amerikanischen Militär streng abgeriegeltes Dorf. Dort ist die Macht von Saddam Hussein noch allgegenwärtig, und die nach Beweisen suchenden Journalisten setzen ihr Leben aufs Spiel.
Sprecher:Renate Schroeter (Frau)
Toni Mag (Frieder)
Edgar Bessen (Heinz)
Edgar Hoppe (Rudi)
Walter Bäumer (Arthur)
Herbert Leonhardt (Paul)
Horst Breiter (Bernhard)
Martin Schwab (Gottfried)
Günter Kütemeyer (Wilfried E.)
Josef Morgalla (Ferdinand)
Wilfried Grimpe (Wilfried)
Karl Korte (Günter)
Harald Halgardt (Willi)
Erwin Wirschatz (Alfred)
Wolfgang Klose (Jürgen)
Daten zu Andreas Albes:geboren: 1967
Vita: Andreas Albes, geboren 1967 in Göttingen, arbeitete als Polizeireporter in München, bevor er Lokalchef bei der "Neuen Presse" in Hannover wurde. 1998 wechselte er als In- und Auslandsreporter zum "Stern" (u.a. Reportagen im Irak, Afghanistan, Kosovo, Namibia, Brasilien). 2003 erschien sein erster Roman, "Die Insel". "Der Schatz" ist sein zweiter Roman. Albes lebt derzeit als Russland-Korrespondent in Moskau.
Erstsendung: 18.05.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 7
Titel: Flugrausch
Autor: Garry Disher
produziert in: 1961
Laufzeit: 16 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Blockhaus
Bearbeitung: Thomas Blockhaus
Komponist: Konrad Boehmer
Übersetzer: Peter Torberg
Inhalt: Waterloo, Süd-Australien. Inspector Hal Challis hat an diesen Ostertagen gleich zwei Fälle zu bearbeiten: den Verbleib eines verschwundenen, wahrscheinlich ermordeten Babys und die Herkunft einer aus dem Meer gefischten, unbekannten männlichen Leiche. Hinzu kommen die Anrufe seiner Frau, die sich das Leben nehmen will, und seine Gefühlsverwirrungen wegen einer attraktiven Pilotin und einer ebensolchen Journalistin. Und dann nerven ihn auch noch seine Kollegen mit privaten und dienstlichen Unzulänglichkeiten. Als Challis auf einer Luftbildaufnahme etwas entdeckt, das einige Bewohner des sonst so beschaulichen Waterloo in den Strudel von Drogen und Mord reißt, nehmen die Dinge ihren fatalen Lauf.
Daten zu Garry Disher:geboren: 1949
Vita: Garry Disher, geboren 1949, wuchs im ländlichen Südaustralien auf und lebt heute in der Nähe von Melbourne. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, international gefeierte Kriminalromane und Kinderbücher. Sein Roman "The Sunken Road" (1996) wurde für den Booker-Prize vorgeschlagen, "Drachenmann" (1999) war auf der Auswahlliste für den wichtigsten australischen Krimipreis, den Ned Kelly Award. Disher gewann zweimal den Deutschen Krimi Preis. Nach "Flugrausch" (2006) ist "Schnappschuss" die zweite Hörspielbearbeitung des WDR um Garry Dishers Krimifigur Hal Challis.
Erstsendung: 06.10.2006
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 7
Titel: Gangland
Autor: Peter Kessen
produziert in: 1986
produziert von: RB
Laufzeit: 49 Minuten
Regie: Thomas Blockhaus
Inhalt: "Get rich or die tryin". So labelt 50 Cent, der platinalbenschwere Rapper des Jahres 2003, sein Album. Früher dealte er als Gang-Anführer der New Yorker "Bloods" mit Crack, heute machen ihn seine Vita und Mordanschläge zu einer Legende des Gangsta-Rap. In der Realität des 21. Jahrhunderts hat sich die Gang, der ewige Klassiker der Jugendkultur, radikal verwandelt. Auf den Straßen verschwinden die Banden - dafür tauchen sie in den obersten Stockwerken der Macht wieder auf. Die neuen Upper-Class-Gangs kontrollieren Gebiete und beherrschen kapitales Beutemachen: New Economy, Berliner Banken Skandal, die Bush-Gang nach Michael Moore. Wer im Konkurrenzkampf des Neoliberalismus bestehen will, der braucht eine starke Gang - die Unorganisierten werden die Opfer sein. Und auf den Straßen toben stattdessen die kleinkriminell-desorganisierten Ich-AGs.
Sprecher:Werner Eichhorn (Vater)
Ruth Hausmeister (Mutter)
Hans Kemner (Sohn)
Donata Höffer (Schwiegertochter)
Ursula Hinrichs (Anna)
Vera Hoppe (Kind)
Alexander Böll (Kind)
Dietrich Mattausch (Sprecher)
Daten zu Peter Kessen:geboren: 1963
Vita: Peter Kessen, 1963 geboren, nach Irrfahrt durch Journalistenschule und Promotion in Berlin gestrandet, seit 1994 Feature-Autor. Spezialität: Pop und Politik. Für WDR 3 open: pop drei schrieb er zuletzt „Islam/o/pop“ (2007).
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 7
Titel: Memo
Autor: Thomas Blockhaus
produziert in: 1981
produziert von: HR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Thomas Blockhaus
Inhalt: Anna lebt nur noch in der Gegenwart. Als Folge eines Unfalls erinnert sie sich an nichts, was mehr als eine halbe Stunde zurück liegt. Anterograde Amnesie diagnostiziert Leo, Hirnforscher und Annas Liebhaber. Ohne ihn und Ben, ihren engagierten Psychotherapeuten, wüsste sie gar nicht, wie sie klar kommen sollte. Auch ihr Smartphone, das sie als externes Gedächtnis nutzt, ist aus ihrem von Vergesslichkeit geprägten Leben nicht mehr wegzudenken. Aber was genau ist eigentlich passiert? Warum hat sie so lange im Koma gelegen? Und was geschieht mit ihr, wenn sie zu angeblichen Neurotests in Leos Institut gebracht wird? Stück für Stück setzt sich Anna ihr Leben zusammen, bis sie eine schreckliche Entdeckung macht.
Sprecher:Hans-Jörg Assmann
Edgar M. Böhlke
Klara Höfels
Wolf Martienzen
Marianne Mosa
Walter Renneisen
Daten zu Thomas Blockhaus:geboren: 1960
Vita: Thomas Blockhaus, geboren 1960, lebt in der Nähe von Köln und arbeitet als Regisseur und Autor für Theater und Hörfunk. Nach einigen Hörspielbearbeitungen ("Cosmopolis", "Flugrausch", "Der Schatz" und "Schnappschuss"), die er für den WDR inszenierte, ist "Memo" sein erstes Originalhörspiel.
Erstsendung: 08.03.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 7
Titel: Schnappschuss
Autor: Garry Disher
produziert in: 1988
produziert von: RB
Laufzeit: 42 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Blockhaus
Bearbeitung: Thomas Blockhaus
Übersetzer: Peter Torberg
Inhalt: Janine McQuarrie wurde auf einer einsamen Landstraße vor den Augen ihrer siebenjährigen Tochter erschossen. Als Detective Inspector Hal Challis den brutalen Mord untersuchen soll, werden seine Ermittlungen durch ein Gewirr von Lügen und Heimlichkeiten behindert. Als wenig hilfreich erweist sich, dass Janines Schwiegervater der Vorgesetzte von Challis bei der Polizei ist: Superintendent McQuarrie ist ein wichtigtuerischer Bürokrat und als Golfspieler und Rotarier auf vertrautem Fuß mit der besseren Gesellschaft der Peninsula. Niemand in Waterloo lässt sich gern in die Karten blicken, denn jeder hat etwas zu verbergen und etwas zu verlieren.
Sprecher:Tilo Prückner
Daten zu Garry Disher:geboren: 1949
Vita: Garry Disher, geboren 1949, wuchs im ländlichen Südaustralien auf und lebt heute in der Nähe von Melbourne. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, international gefeierte Kriminalromane und Kinderbücher. Sein Roman "The Sunken Road" (1996) wurde für den Booker-Prize vorgeschlagen, "Drachenmann" (1999) war auf der Auswahlliste für den wichtigsten australischen Krimipreis, den Ned Kelly Award. Disher gewann zweimal den Deutschen Krimi Preis. Nach "Flugrausch" (2006) ist "Schnappschuss" die zweite Hörspielbearbeitung des WDR um Garry Dishers Krimifigur Hal Challis.
Erstsendung: 12.10.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 7
Titel: Winter in Maine
Autor: Gerard Donovan
produziert in: 1985
produziert von: SFB
Laufzeit: 20 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Blockhaus
Bearbeitung: Thomas Blockhaus
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Übersetzer: Thomas Gunkel
Inhalt: Julius lebt zurückgezogen in den einsamen Wäldern Neuenglands. Als ein Unbekannter seinen Hund erschießt, wird der introvertierte Eigenbrötler von bisher unbekannten Gefühlen überwältigt - Einsamkeit, Verzweiflung und Rache. Mit dem Gewehr seines Großvaters zieht Julius durch die winterlichen Wälder und erschießt Jäger, die mutmaßlichen Mörder seines Hundes. Während er immer tiefer in seinen Rachegefühlen versinkt, tritt zugleich eine Sprache von archaischer Wucht an die Oberfläche: Julius entlehnt die Wörter aus der Sprache Shakespeares, die ihm sein belesener Vater beibrachte.
Sprecher:Franz Josef Bogner
Daten zu Gerard Donovan:geboren: 16.05.1959
Vita: Gerard Donovan, geboren 1959 in Wexford, Irland, studierte Philosophie, Germanistik und Musik. Seit 1993 lehrt er an einem College auf Long Island. Er lebt mit seinem Hund in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude im Staat New York. "Winter in Maine" war "Buch des Jahres 2008" der englischen Tageszeitung "The Guardian".

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.02.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,3372 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.02.2019)  (21.02.2019)  (22.02.2019)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550582942
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.640.445
Top