• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.186 Einträge, sowie 1.677 Audiopool-Links und 437 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 425 (408/17)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Regisseur entspricht 'Rami Hamze'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Bewerbung 39
Autor: Ahmed Masoud
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Gegenwartskritik; Science Fiction
Regie: Rami Hamze
Dramaturgie: Jan Buck
Übersetzer: Maren Kames
Inhalt: Gaza, 2040: Eigentlich war es nur als Hoax gedacht, aber das IOC gibt der Bewerbung statt. Und jetzt – Olympische Spiele in Gaza-Stadt! Kann das gut gehen? Noch sitzt Ismail und Rayyan der Schalk im Nacken. Nur zum Spaß haben die beiden ITTechniker die Website des IOC gehackt und eine Bewerbung von Gaza-Stadt für die Olympischen Sommerspiele 2048 platziert. Doch zur Überraschung aller akzeptiert das IOC die Bewerbung, denn „Sport ist der beste Weg, Frieden zu schaffen“. Der Präsident des Stadtstaats, Hammoud Hammad, muss sich entscheiden: Nimmt er die Herausforderung an – oder lehnt er ab und informiert das Komitee über den Fehler? Denn wie soll man Spiele organisieren inmitten von Kleinstaaterei, Grenzkontrollen und Blockade? Und: Wie um alles in der Welt lässt sich auf einer schier handtuchgroßen Fläche ein Marathon organisieren?
Sprecher:Rayyan (Walid Al-Atiyat)
Ismail (Okan Elmali)
Lamma Erreyes (Elmira Rafizadeh)
Hamoud Hammad (Ercan Durmaz)
Lara Pietjou
Achour Mohamed
Noureddine Chaamati
Rami Hamze
Richard Hucke
Jörg Kernbach
Jörg Hustiak
Anja Gawlick
ergänzender Hinweis: Technische Realisation: Werner Jäger und Barbara Göbel
Daten zu Ahmed Masoud:Vita: Der Autor des Romans "Vanished – The Mysterious Disappearance of Mustafa Ouda" wuchs in Gaza auf und promovierte in Großbritannien in Englischer Literatur. Als Dramatiker und Theaterregisseur lebt er in London. Sein Debüt als Hörspielautor gab er 2011 für die BBC mit dem autobiographisch gefärbten Stück "Escape from Gaza".
Erstsendung: 12.12.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 2
Titel: Reise nach Mecker
Autor: Rami Hamze
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 30 Minuten
Genre: Gegenwartskritik
Regie: Rami Hamze
Dramaturgie: Christina Hänsel
Inhalt: Die Gemeinde Mecker hat Probleme: fehlende Fachkräfte, Bewohnerschwund und sozialer Unfriede bedrohen die Existenz der idyllischen Kleinstadt.

Die Bewohner von Mecker machen ihrem Ort alle Ehre: sie meckern über die labbrigen Brötchen der Billig-Bäckerei, beschweren sich über faule Handwerker und verhindern den Bau von Windrädern. Der Wohlstand bröckelt, die Jungen ziehen weg. Mit einer Anwerbekampagne versucht die Bürgermeisterin den Trend umzukehren. Sie will Pflegekräfte, Ingenieure und Glücksuchende aller Art in die Stadt locken. Hauptzielgruppe sind gut ausgebildete Flüchtlinge. Die Kampagne stößt nicht nur auf Wohlwollen in der Bevölkerung.

Ein Hörspiel über strukturelle Probleme einer deutschen Kleinstadt, das Ringen um ein funktionierendes Zusammenleben und Flüchtlinge, die vielleicht niemals kommen werden.
Sprecher:Imke Büchel (Gerda Kienbaum)
Andreas Schröders (Günther Klein)
Mirjam Heimann (Sabine Steinhaus)
Eva Manschott (Marietta Klein)
Walter Gontermann (Horst Matschkopf)
Gerrit Booms (Regisseur)
Mohammad-Ali Behboubi (Syrischer Bewerber)
Rolf Mautz (Hans Bachmann)
Benjamin Höppner (Werbefuzzi)
Claudia Sarkany (Melandie Brennecke/Übersetzerin)
Edda Fischer (Dr. Hedi Larssen)
Majd Alkhouri (Nabil)
Caroline Schreiber (Meckerfrau 1)
Lara Pietjou (Meckerfrau 2)
Karin Buchali (Meckerfrau 3)
Axel Gottschick (Meckermann 1)
Michael Stange (Meckermann 2/Mann 1)
Hans-Gerd Kilbinger (Meckermann 3)
Jürgen Escher (Nachrichten/Werbespot)
Henning Freiberg (Nachrichten/Werbespot)
Daten zu Rami Hamze:Vita: Rami Hamze ist gebürtiger Ostwestfale.
Erstsendung: 19.11.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,2699 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  (21.12.2018)  (22.12.2018)  (23.12.2018)  (24.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1545137885
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.574.652
Top