• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.692 Einträge, sowie 1.745 Audiopool-Links und 500 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 829 (829/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 41
Kriterien: Regisseur entspricht 'Päivi Stalder' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Alles beim Alten
Schreckmümpfeli
Autor: Bruno Klimek
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Ich weiss etwas, was du nicht weisst...
Sprecher:Armin Kopp (der Eine)
Christian Kerepeszki (der Andere)
Doris Strütt (die Frau)
Daten zu Bruno Klimek:geboren: 1958
Vita: Bruno Klimek, 1958 in Stuttgart geboren, ist Regisseur und Schriftsteller. Nach Stationen in Nürnberg und Krefeld arbeitet er jetzt als Spielleiter am Nationaltheater Mannheim.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 41
Titel: Alles nur Erziehungssache
Schreckmümpfeli
Autor: Klaus Enser-Schlag
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Sprecher:Julie Bräuning (Frau Thiele)
Anna Gosteli (Mirjam Steinmann)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Mirjam Emmenegger
Daten zu Klaus Enser-Schlag:Hompepage o.ä.: http://klausenserschlag.jimdo.com/
Erstsendung: 10.09.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 41
Titel: Anton
Schreckmümpfeli
Autor: Heidi Knetsch
Stefan Richwien
produziert in: 2014
produziert von: SRF
Laufzeit: 8 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Zur falschen Zeit am falschen Ort
Sprecher:Jonas Rüegg (Charly)
Raphael Clamer (Franz)
Isabel Schaerer (Nachbarin)
Daten zu Heidi Knetsch:geboren: 1947
Vita: Heidi Knetsch, geboren 1947 in Braunschweig, lebt als freie Autorin in München. Sie schreibt Essays, Features und Hörspiele für Kinder und Erwachsene.
Daten zu Stefan Richwien:geboren: 1947
Vita: Stefan Richwien, geboren 1947 in Weißenburg, lebt als freier Autor und Übersetzer in München. Er hat zahlreiche Erzählungen und Hörspiele für Kinder und Erwachsene geschrieben.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 41
Titel: Beste Freundinnen
Schreckmümpfeli
Autor: Simon Chen
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Haben Sie sich heute schon geimpft?
Sprecher:Anette Herbst (Eva)
Franziska von Fischer (Ira)
Daten zu Simon Chen:Vita: Simon Chen, selbständiger Autor und Spoken-Word-Künstler, freier Mitarbeiter von Radio SRF. Vater von zwei Töchtern.
Erstsendung: 08.08.2011
Datenquelle(n): SRF-Archiv
SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 41
Titel: Bill killt
Schreckmümpfeli
Autor: Stef Stauffer
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Wer nicht hört, muss fühlen.
Sprecher:Julie Bräuning (Amanda Nosy)
David Bröckelmann (Bill Decoy)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Basil Kneubühler
Erstsendung: 29.05.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 41
Titel: BIRGIT x 4
Autor: Joanna Murray-Smith
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Mundarthörspiel (schweizerdeutsch)
Regie: Päivi Stalder
Bearbeitung: Corinne Hügli
Komponist: Marena Whitcher
Dramaturgie: Reto Ott
Inhalt: Sie ist die erfolgreichste Schweizer Parodistin und Schauspielerin ihrer Generation: Birgit Steinegger. Zu ihrem 70. Geburtstag schenkt ihr SRF eine Hörcollage mit vier Frauenrollen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ein Fest für eine Verwandlungskünstlerin!
Das Theaterstück «Bombshells» (zu Deutsch: «Granaten») von Joanna Murray-Smith bietet für eine Schauspielerin ein Feuerwerk an Charakteren. Diese One-Woman Show wurde auf der ganzen Welt auf grossen und kleinen Bühnen gespielt und wurde mit renommierten Theater-Preisen ausgezeichnet wie dem «London Theatregoers Choice Award» und dem «Edinburgh Festival Fringe First Award».
SRF Hörspiel nimmt vier Rollen aus diesem Stück: Eine Hausfrau und Mutter am Rande des Nervenzusammenbruchs. Eine Verlassene, die mit ihrem Vortrag über Kakteen auf Abwege gerät. Eine Braut, die realisiert, dass sie eigentlich nur ein Hochzeitskleid wollte. Und eine Witwe, die die Erotik des Vorlesens entdeckt. Vier Frauenbilder als überraschende Schnappschüsse. Das perfekte Geburtstagsgeschenk für Birgit Steinegger!
Sprecher:Birgit Steinegger
Erstsendung: 02.11.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
SRF-Archiv
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 41
Titel: Blind Date
Schreckmümpfeli
Autor: Christa Reichmuth
produziert in: 2012
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Man legt sich nicht mit Amazonen an!
Sprecher:Katharina von Bock (Myrina Marsalis)
Kamil Krejci (Arne Marsalis)
Franziska von Fischer (Tara)
Peter Hottinger (Armando)
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 41
Titel: Caracas
Schreckmümpfeli
Autor: Bruno Klimek
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: So sollst du geben Glas für Glas, Leben für Leben.
Sprecher:Christian Kerepszki (Georg)
Siegfried Terpoorten (Hans-André)
Joachim Aeschlimann (Pablo)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Roli Fatzer
Daten zu Bruno Klimek:geboren: 1958
Vita: Bruno Klimek, 1958 in Stuttgart geboren, ist Regisseur und Schriftsteller. Nach Stationen in Nürnberg und Krefeld arbeitet er jetzt als Spielleiter am Nationaltheater Mannheim.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 29.05.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 41
Titel: D'Abentür vom Clà Ferrovia - d'Reis ins Liechterland
Autor: Linard Bardill
produziert in: 2014
produziert von: SRF; Linard Bardill
Laufzeit: 70 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Päivi Stalder
Komponist: Martin Bezzola
Inhalt: Alles beginnt in Chur: Auf dem Weg zum Bahnhof stolpern Anouk, Ben und der Vater über einen Beduinen und sein Kamel. Was für ein komisches Bild! Und es wird noch merkwürdiger: Als Anouk, Ben und der Vater endlich im Zug sitzen, merken sie, dass sie in einem sehr ungewöhnlichen Wagon sitzen… Auch der Kontuktör ist ein komischer Kauz. Er heisst Clà Ferrovia und der Zug ist sein Zuhause!

Anouk erzählt dem Kontuktör vom Beduinen und was er gerufen hat: «Blonk! Blonk!» Da wird es plötzlich still im Wagon. Der Vater ist eingeschlafen, und Anouk und Ben verstehen gar nichts mehr. Sie wollten doch in die Berge Ski fahren! Was ist passiert? Clà Ferrovia weiss es: Sie sind durch ein «Blonk» in der Wüste gelandet!

Jetzt beginnt für Anouk, Ben und Clà Ferrovia eine abenteuerliche Reise. Sie werden von der schwarzen Karawane verfolgt, bekommen von einer Zauberin Hilfe, finden den Beduinen aus Chur, werden vom Fürst der Dunkelheit bedroht, rennen durch Höhlen, reisen ins Tal der Tausend Dämonen bis sie endlich ans Ziel gelangen: ins Lichterland! Dort sammeln sie Sternensteine, die den dunklen Fürsten besiegen – und die den müden und kranken Menschen helfen.
Sprecher:Linard Bardill (Erzähler)
Marius Tschirky (Clà Ferrovia)
Nina Schoch (Anouk)
Robin Zanetti (Ben)
Gian Rupf (Vater/Passant/Hauptmann/Fürst der Finsternis)
Franzsiska Schläpfer/BigZis (Zirza)
Matt Buchli/77 Bombay Street (Salim)
Päivi Stalder (Mutter)
MusikerAbdullah Alhussainy (Gesang)
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 41
Titel: De Oskar leggt es Ei
Autor: Roswitha Zauner
produziert in: 2000
produziert von: SRF
Laufzeit: 41 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Päivi Stalder
Bearbeitung: Päivi Stalder
Komponist: Hans Hassler
Inhalt: Der Hund muss Eier legen, das Huhn versucht Kisten zu schleppen, die Katze spielt den Wachhund, und der Esel versucht sich als Mäusefänger. Auf dem Oskar-Hof steht alles Kopf. Der Bauer Oskar merkt nicht, dass er seine Tiere falsch beschäftigt. Jeden Tag schreit er sich die Kehle heiser, um seine müden Tiere auf die Beine zu bringen. Das Huhn tut so, als würde es Kisten schleppen, dabei hilft ihm der Esel. Das Huhn hilft dem Hund, und die Katze hilft dem Esel. Der Schwindel funktioniert perfekt, bis eines Tages ein fremder Kater auftaucht und von Oskar als Oberaufseher eingestellt wird. Für diesen Job muss der Kater bellen können, was dieser heimlich und mühsam vom Hund zu lernen versucht. Schlussendlich hat der Kater den Mut zuzugeben, dass er nicht bellen kann. Der Schwindel wird aufgedeckt, das Durcheinander wird immer grösser, bis am Schluss Oskar ein Ei legt und jedes Tier die richtige Arbeit bekommt.
Sprecher:
offen
HUHN: Erika Brüggemann
KATER: Marc Charles
KATZE: Anikó Donáth
BAUER OSKAR: Heiner Hitz
HUND: Walter Andreas Müller
ESEL: Stefano Wenk
Daten zu Roswitha Zauner:geboren: 29.08.1938
Vita: Roswitha Zauner wurde am 29. 8. 1938 in Peuerbach Oberösterreich geboren. Verheiratet ist die Kinder- bzw. Jugendbuchautorin und Lyrikerin mit Dr. Friedrich Ch. Zauner, der wie seine Frau seit 1965 als freischaffender Schriftsteller in Rainbach bei Schärding lebt. Zusammen haben die beiden vier Kinder.
Hompepage o.ä.: http://www.zauner-literatur.at/
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 41
Titel: Der praktische Nachbar
Schreckmümpfeli
Autor: Walter Millns
produziert in: 2016
produziert von: SRF
Laufzeit: 8 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Fischers Fritz fischt frische Maden.
Sprecher:Aaron Hitz (Erzähler / Corsin)
Julia Glaus (Frau Vogelsanger)
Erstsendung: 10.11.2016
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 41
Titel: Der Trauzeuge
Schreckmümpfeli
Autor: Joachim Zelter
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Wenn Julia nach Romeo ruft.
Sprecher:Klaus Brömmelmeier
Anja Schärer
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Björn Müller, Mirjam Emmenegger
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
Erstsendung: 22.01.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 41
Titel: Detektivbüro 00Esi
Autor: Samuel Burri
produziert in: 2009
produziert von: SRF
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Päivi Stalder
Komponist: Sascha Rossier
Inhalt: Hinter dem «Detektivbüro 00Esi» steckt ein tierisches Team: Esinem ist ein rappender und cooler Esel, und Guschti ist ein gemütlicher und gutmütiger Stier. Die beiden kennen sich schon seit Jahren und haben zusammen schon viele Abenteuer erlebt. Jetzt eröffnen sie ein Detektivbüro. Das Geld reicht aber nur für das Inserat, nicht für ein eigenes Büro. Aber der Kebab-Laden-Besitzer Ali lässt Esinem und Guschti in seinem Laden auf ihre Aufträge warten. Und tatsächlich: die Aufträge kommen! Frau Meier sucht ihre Katze, Bankdirektor Rivat vermisst einen wichtigen USB-Stick, im Zoo ist ein Krokodil ausgebrochen, und in der berühmten Sing-Show wurde das goldene Mikrophon gestohlen. Esinem und Guschti haben zu tun!
Sprecher:
offen
Esinem: Sämi Burri
Guschti: Stefano Wenk
Lea / Zoodirektorin Leu / Produzentin Petra: Julia Glaus
Ali / Bankmanager Rivat / Zoowärter / Moderator Sven: Erich Hufschmid
Frau Meier: Isabel Schaerer
Bankbeamter / Paolo / Zoowärter: Geri Dillier
Mann am Telefon: Alexander Götz
Assistentin Susi: Päivi Stalder
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 41
Titel: Die Erleuchtung
Schreckmümpfeli
Autor: Fritz Sauter
produziert in: 2016
produziert von: SRF
Laufzeit: 12 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Es gibt interessante Möglichkeiten, sich gegenseitig umzubringen.
Sprecher:Barbara Falter (Frau)
Fritz Hammer (Mann)
Daten zu Fritz Sauter:geboren: 1952
Vita: Fritz Sauter (*1952) ist Autor und Gestalter und lebt in Schaffhausen. Ausstellungen u.a. in Deutschland, Irland, Tschechien, Österreich. Schrieb Szenen, Geschichten und Hörspiele für die ARD und SRF. Texte und Bilder in verschiedenen Anthologien.
Erstsendung: 16.05.2016
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 41
Titel: Die grüne Katze
Autor: Elise Wilk
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Bearbeitung: Päivi Stalder
Komponist: Simon Ho
Dramaturgie: Enrico Beeler
Übersetzer: Ciprian Marinescu
Frank Weigand
Inhalt: «Hast du dir jemals eine grüne Katze vorgestellt? Das ist was unglaublich Schönes. Wie soll ich es beschreiben? Stell dir eine normale Katze vor. Mit oder ohne Streifen. Und dann stell dir die gleiche Katze vor, nur in Grün. Sieht super geil aus, irgendwie irreal.»

Sechs Jugendliche sind auf der Suche nach einer Bestimmung im Leben, nach Halt und Geborgenheit. Alle haben ihre Überlebensstrategien, um sich über Verluste und Enttäuschungen hinwegzutrösten und dem Alltag mehr als Langeweile und Einsamkeit abzugewinnen.

An einem Samstag kreuzen sich ihre Wege im «President», einem Club – und das Leben der Jugendlichen verändert sich für immer.

Das Hörspiel «Die grüne Katze» ist die akustische Weiterentwicklung einer Inszenierung, welche der Schweizer Regisseur Enrico Beeler für das Junge Schauspielhaus Zürich 2015 realisiert hat.
Sprecher:Joachim Aeschlimann (Robert)
Matthias Britschgi (Dani)
Aaron Hitz (Boogie)
Anna Schinz (Bianca)
Sibylle Mumenthaler (Flori)
Anja Schärer (Roxana)
Erstsendung: 03.03.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 41
Titel: Die Lösung
Schreckmümpfeli
Autor: Bruno Klimek
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Wenn der Plan plötzlich kippt.
Sprecher:Nicole Sieger (Beate)
Dani Mangisch (Bodo)
Samuel Streiff (Bastian)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Franz Baumann
Daten zu Bruno Klimek:geboren: 1958
Vita: Bruno Klimek, 1958 in Stuttgart geboren, ist Regisseur und Schriftsteller. Nach Stationen in Nürnberg und Krefeld arbeitet er jetzt als Spielleiter am Nationaltheater Mannheim.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.01.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 41
Titel: Die sieben Brüder
Autor: Heinz Stalder
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 88 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Päivi Stalder
Übersetzer: Edzard Schaper
Inhalt: Ein zweiteiliges Hörspiel.

Finnland feiert am 6. Dezember 2017 den 100. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Zu diesem grossen Jubiläum hat SRF Aleksis Kivis Roman «Die sieben Brüder» als zweiteiliges Hörspiel produziert.

Es ist die Geschichte der sieben auf dem Hofe Jukola lebenden Brüder, die nach dem Tod der Eltern dem regelkonformen Leben entfliehen und ihre Jugend in der Wildnis austoben. Nach zehn Jahren kehren sie wieder in ihr Heimatdorf zurück, nehmen ein sittsames Leben auf und gründen Familien.

Aleksis Kivi schrieb mit «Die sieben Brüder» in der Mitte des 19. Jahrhunderts den ersten in finnischer Sprache verfassten Roman. Von der damals schwedisch sprechenden Elite Finnlands wurde das grosse literarische Werk als derber, ländlicher Klamauk abgestraft. Heute gehört der Schelmen- und Entwicklungsroman unumstritten zur Weltliteratur.

Mit seiner dichterischen Sprache erweckt der Schweizer Autor Heinz Stalder die Stimmen der sieben Brüder in einer zweiteiligen Hörspielfassung zum Leben.
Sprecher:Hanspeter Müller-Drossaart (Aleksis Kivi/Erzähler)
Dani Mangisch (Juhani)
Michael von Burg (Aapo)
Jonas Rüegg (Tuomas)
Aaron Hitz (Simeoni)
Joachim Aeschlimann (Timo)
Reto Stalder (Lauri)
Flurin Giger (Eero)
MusikerElia Rediger (Komposition, Gitarre, Elektronik) Tobis Preisig (Violine) Daniel Freitag (Synthesizer, Gitarre, Trommel)
Daten zu Heinz Stalder:geboren: 01.07.1939
Vita: Heinz Stalder zählt mit seinem eigenwilligen Sprachwitz und seinen knorrigen Figuren zu den unverwechselbaren Stimmen im Hörspiel- und Theaterschaffen der Schweiz. Für sein Schaffen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Heinz Stalder lebt in Kriens und Finnland.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.12.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF Teil 1/2
SRF Teil 2/2
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 41
Titel: Eifersucht
Schreckmümpfeli
Autor: Yves Rechsteiner
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Spiel mir das Lied vom Liebesbrief.
Sprecher:Rahel Hubacher (Gaby)
Anja Schärer (Daniela)
Klaus Brömmelmeier (Raul)
Erstsendung: 11.09.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 41
Titel: Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen
Autor: Peter Bichsel
produziert in: 2015
produziert von: SRF
Laufzeit: 40 Minuten
Genre: Kurzhörspiele
Regie: Päivi Stalder
Komponist: Elia Rediger
Dramaturgie: Wolfram Höll
Inhalt: Peter Bichsel – einer der wenigen wahrhaft echten Kurzgeschichtenschreiber – wird 80 Jahre alt. Zu seinem Geburtstag realisiert SRF eine Hörcollage mit Geschichten aus seinem Erstlingswerk «Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen».

Als seine ersten 21 Geschichten, die teilweise nicht länger als eine Druckseite sind, 1964 erschienen, wurde der 29-jährige Peter Bichsel auf einen Schlag zur literarischen Sensation. Als subtiler Beobachter ohne erkennbare Neugier beschreibt er den Alltag der kleinen Leute und breitet eine Reihe scheinbar idyllischer Alltagssituationen aus. Doch hinter dieser Idylle, im Verborgenen, lauern die Einsamkeit und die immerwährende Unfähigkeit zur zwischenmenschlichen Kommunikation.

In der Hörcollage «Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen» führt uns Peter Bichsel durch ein Geschichtenhaus, in dem in jedem Stockwerk «jemand wohnt». Die junge Frau, die wartet: auf eine Freundin oder eine Kollegin, den Zug, den Abend. Ein Mann, der Papierblumen verkauft. Ein Ehepaar, das Lichtbilder zeigt. Ein Mann, der kein Klavier kaufen möchte, aber seiner Frau eines kauft. Eine Frau, die einen Brief vom Meer bekommt. Ein Mann, dem es in der Wohnung zu kalt ist und der vom Auswandern träumt. Die Tante, die das Klavier ihrer Mutter erbt. Die Familie, die auf die Tochter wartet. Und natürlich Frau Blum, die den Milchmann kennen lernen möchte.
Sprecher:Peter Bichsel
Lotti Happle
Anja Schärer
Fabian Müller
Reto Stalder
Daten zu Peter Bichsel:geboren: 24.03.1935
Vita: Peter Bichsel wurde am 24. März 1935 in Luzern geboren und wuchs als Sohn eines Handwerkers in Olten auf. Am Lehrerseminar in Solothurn liess er sich zum Primarlehrer ausbilden. 1956 heiratete er die Schauspielerin Therese Spörri. Zwischen 1974 und 1981 war er als persönlicher Berater für Bundesrat Willi Ritschard tätig. Mit dem Schriftsteller Max Frisch war er bis zu dessen Tod 1991 eng befreundet. Auf sein Debüt «Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen» (1964) folgten bisher über 30 Bücher, vor allem mit Kurzgeschichten und Kolumnen. Peter Bichsel erhielt mehrere Preise, u.a. den Literaturpreis der Gruppe 47 (1965), den Deutschen Jugendbuchpreis für die Kindergeschichten (1970), den Literaturpreis des Kantons Bern (1978), den Gottfried-Keller-Preis (1999), den Solothurner Literaturpreis (2011) und zuletzt den Grossen Schillerpreis (2012). Peter Bichsel lebt in Bellach bei Solothurn.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 23.03.2015
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 41
Titel: Ein todsicheres Versteck
Schreckmümpfeli
Autor: Doris Jäckle
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Wie gut, dass es Frau Knöpfle gibt!
Sprecher:Marlise Fischer (Frau Knöpfle)
Gottfried Breitfuss (Wachtmeister)
Fabian Müller (Häftling Jo)
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,5270 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  (26.02.2019)  (27.02.2019)  (28.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550867965
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.644.076
Top