• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.047 (1.047/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 8
Kriterien: Regisseur entspricht 'Kilian Leypold'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Susi Weichselbaumer
produziert in: 2018
produziert von: BR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Komponist: Marcus Huber
Inhalt: Das Zauberreich Firlefanzia soll modernisiert werden! Dafür will der selbsternannte hervorragend herausragende Herrscher Valla Orn sämtliche Fabelwesen zu Actionhelden umschulen für wüste und schlagkräftige Fantasy-Computerspiele. Graudrachendame Brigitte, Einhorn Anselm und Teichtrollanwärter Montgomery Moorbach sind dagegen. Sie möchten lieber in Kinderbüchern oder Kinderfilmen bleiben und schöne, bunte, gute Geschichten erzählen. Weil Präsident Valla Orn da nicht mit sich reden lässt, planen die Freunde die Revolution. Das erweist sich als schwierig, denn von Revolution haben die drei nun wirklich keine Ahnung.

Sie probieren es trotzdem. Hilfe bekommen sie zufällig aus der Menschenwelt. Lilly und Emel gelangen über ein uraltes Zauberbuch nach Firlefanzia. Allerdings sind die Mädchen gerade zerstritten - was den Weg zu Glitzerglanz und Feentanz für ein friedvolles Firlefanzia nicht unbedingt erleichtert.
Sprecher:Josefine Michel (Lilly)
Luise Zehner (Emel)
Katja Bürkle (Erzählerin und Drachendame)
Stefan Wilkening (Einhorn Anselm)
Shenja Lacher (Teichtrollanwärter Montgomery)
Stefan Merki (Präsident Valla Orn)
Burchard Dabinnus (Vater)
Frank Halbach (An- und Absage)
ergänzender Hinweis: Redaktion: Kai Frohner, Christine Kostendt
Technische Realisierung: Winfried Messmer; Fabian Zweck
Regieassistenz: Frank Halbach
Daten zu Susi Weichselbaumer:Vita: Dr. Susi Weichselbaumer macht schwerpunktmäßig Wissenschaft hörbar, im Aktuellen, aber auch in den langen Formaten des BR - als Redakteurin, Autorin und Regisseurin. Atome werden gespalten, Nanotechnik im großen Zusammenhang erklärt und Gebänderte Flussköcherfliegen beim Jagen beobachtet oder Kakerlaken beim Sex. Neben langen Arbeitsausflügen zu Hörfunk- und Fernsehstationen in Afrika, Nord- und Südamerika, arbeitet Susi Weichselbaumer seit über 15 Jahren für den BR. Sie war Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt des Bayerischen Rundfunks zusammen mit der Hochschule für Fernsehen und Film, München - und mag es akustisch beim Geschichtenerzählen gerne bunt.
Erstsendung: 03.01.2019
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 8
Titel:
Autor: Susann Opel-Götz
produziert in: 2013
produziert von: BR
Laufzeit: 52 Minuten
Regie: Kilian Leypold
Bearbeitung: Judith Ruyters
Inhalt: Natürlich gibt es Außerirdische – davon ist der 9jährige Jona fest überzeugt. Er hat alles über fremdes Leben im All gelesen und schon bald, da ist Jona sicher, wird ein Reisender aus einer anderen Galaxie Kontakt mit ihm aufnehmen. Als dann der neue Schüler auftaucht, gibt es keinen Zweifel: Dieser Henri ist so was von anders als die Jungs in Jonas Klasse, das muss der sehnlich erwartete Außerirdische sein. Henri ist wortkarg (Jona: klar, er muss doch geheim halten, wo er her kommt), sieht aus wie ein normaler Junge (Jona: logisch, ist wegen der Tarnung); und schnell wird für Jona klar, Henri hat einen Forschungsauftrag auf der Erde, über den er nicht reden darf. Eine wunderbare Freundschaftsgeschichte, in der nichts unwichtiger ist als die Frage, woher man kommt …
Sprecher:Matthias Renger (Erzähler)
Ferdinand von Canstein (Jona, 9)
Florian Decker (Henri, 9)
Leonhard Weiß (Wolle, 5)
Alice Hein (Lollo, 15)
Alexander Lückenhaus (Victor, 9)
Benedict Lückenhaus (Niklas, 9)
Hubert Mulzer (Bullerdieck)
Christiane Blumhoff (Frau Messerle)
Caroline Ebner (Mutter)
Uwe Kosubek (Vater)
Beate Himmelstoß (Lehrerin)
Burchard Dabinnus (Alien)
Kai Frohner (Nachrichtensprecher)
Erstsendung: 30.05.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 8
Titel:
Autor: Sophie Kassies
produziert in: 2014
produziert von: BR; Theater Pfütze Nürnberg
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Zels
Kilian Leypold
Bearbeitung: Kilian Leypold
Komponist: Martin Zels
Inhalt: Hoch im Norden, in Eis und Schnee, wo es im Sommer nie richtig dunkel und im Winter nie richtig hell wird, lebt ein einsamer Inuit in einer Meeresbucht. Er lebt von der Jagd und vom Fischfang. Als er eines Tages in seinem Kajak unterwegs ist, entdeckt er an den Klippen eine Gruppe nackter, tanzender Frauen. Es sind Seehundfrauen, Meeresbewohner, die manchmal ihr Fell ablegen und Menschengestalt annehmen. Der Schönsten nimmt er das Fell weg und bittet sie seine Frau zu werden. Die Seehundfrau willigt unter einer Bedingung ein: In sieben Jahren muss er ihr die Haut zurückgeben. Der Jäger verspricht es. Trotz dieses Handels lieben sich die beiden sehr und schon bald wird ihr Sohn Oruk geboren. Die Jahre vergehen - Sie sind glücklich zu dritt und Oruk kann sich nicht vorstellen, dass es je einmal anders sein könnte. Doch Oruks siebter Geburtstag naht und damit die Zeit, das gegebene Versprechen einzulösen. Doch der Jäger, Oruks Vater, möchte sein Glück nicht hergeben und das Verhängnis nimmt seinen Lauf ... Ein sehr musikalisches Hörspiel aus der klaren kalten Welt des Nordens. Ein Märchen über ein ungleiches Liebespaar und ihren Sohn Oruk, und darüber, warum nicht immer alles so bleiben kann wie es ist.
Sprecher:Jürgen Decke (Erzähler)
Regine Oswald (Erzählerin)
Erstsendung: 01.11.2014
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 8
Titel:
Autor: Kilian Leypold
produziert in: 2012
produziert von: BR
Laufzeit: 104 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Bearbeitung: Kilian Leypold
Komponist: Michaela Dietl
Inhalt: Jonas und Philipp trauen ihren Augen nicht, als ihnen beim Fischen in der Kanalisation ein halbtoter sibirischer Tiger ins Netz geht. Doch damit nicht genug. Der Tiger spricht und behauptet, er wäre die alte Frau Ohm, 78 Jahre alt, und er bräuchte unbedingt seine Brille und Ischias-Tabletten. Und so müssen sich die beiden Jungen nicht nur mit dem Problem herumschlagen, wie man in einer Hochhaussiedlung einen ausgewachsenen Tiger versteckt, sondern auch mit den Sorgen und Ängsten einer alten Frau, die allerdings, und das macht die Sache nur noch schlimmer, immer mehr zur Raubkatze wird - auch in ihrem Fressverhalten.
Sprecher:Laura Maire (Jonas und Erzähler)
Lisa Wagner (Lippe genannt Nase)
Katharina Thalbach (Tante Tiger)
Brigitte Hobmeier (Vera)
Helmut Stange (Ulla, der Schlittenfahrer)
Stefan Wilkening (Funakis)
Frank Halbach (Schaffner)
Stefan Wilkening
Daten zu Kilian Leypold:geboren: 1968
Vita: Kilian Leypold, geboren 1968, verbrachte seine Jugend und Kindheit in Nürnberg. Weil das Leben noch mehr zu bieten hat, als Bratwürste und ehemalige Reichsparteitagsgelände, begab er sich 1989 auf eine lange Reise durch China, Tibet und Russland. Nach seiner Rückkehr studierte er mit Erfolg Philosophie, Slavistik und Osteuropäische Geschichte. Wenn Kilian Leypold nicht gerade für den Bayerischen Rundfunk arbeitet, schreibt er Hörspiele und Geschichten – am liebsten für Kinder. 1998 wurde er mit dem Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden ausgezeichnet, 2010 mit dem Arbeitsstipendium für Schriftsteller des Freistaates Bayern; im selben Jahr erschien sein erstes Buch, der Kinderroman "Der Tiger unter der Stadt"; ein Jahr später "Bulle und Pelle", eine kurze Geschichte über den Tod für Kinder ab 6 Jahren. Kilian Leypold lebt in München, hat eine kleine Tochter und einen erwachsenen Sohn.
Erstsendung: 08.04.2012
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 8
Titel:
Autor: Kilian Leypold
produziert in: 2016
produziert von: BR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Komponist: Magdalena Kriss
Inhalt: Die zehnjährige Lili ist nachmittags oft alleine zu Hause. Sie stellt sich dann vor, sie wäre eine Prinzessin, Prinzessin Lili, die mit ihrer dummen Zofe schimpft und überdies berühmt ist für ihr gutes Benehmen! Da klingelt es plötzlich an der Tür und eine unheimliche und unheimlich schlecht erzogene Person fordert fluchend und rotzend von Lili Benimm-Unterricht. Mann oder Frau? Sie selbst behauptet, ein Trollweib zu sein, das die Schnauze voll hat von Grobheit und Hass und schlechtem Benehmen. Aber Trolle gibt's doch gar nicht, oder? Lili macht natürlich nicht auf, aber sie entschließt sich nach einer Weile, den Unterricht im Treppenhaus abzuhalten. Dabei lernt sie ihre unberechenbare Schülerin, ihren finsteren Nachbarn und nicht zuletzt sich selbst von einer Seite kennen, die sie sich nie hätte träumen lassen. Die Geschichte spielt mit Märchenelementen, einer bitteren Wahrheit und lustigen und schrägen Nebenrollen, die immer wieder die Treppe herunter oder herauf poltern.

Auf Studioaufnahmen, sowie Geräusche und Atmosphären aus dem Archiv wurde bei dieser Produktion komplett verzichtet. DER TROLL IM TREPPENHAUS wurde ausschließlich in einem alten Münchner Mietshaus in der Nähe des Sendlinger Tors aufgenommen. Auch die Musik, die in Gestalt einer versponnenen Hausbewohnerin auftritt, besser gesagt aufspielt.
Sprecher:Sabine Bohlmann (Lily)
Gerd Lohmeyer (Alte)
Shenja Lacher (Bruno Lord)
Caroline Ebner (Frau Messing)
Richard Oehmann (Herr Auge)
Josef Parzefall (Herr Trief)
Magdalena Kriss (Serena Pucki)
Kai Frohner (Polizist 1)
Kilian Leypold (Polizist 2)
Tina Gentner (Mutter)
Magdalena Kriss (Titelansage und Absage)
Daten zu Kilian Leypold:geboren: 1968
Vita: Kilian Leypold, geboren 1968, verbrachte seine Jugend und Kindheit in Nürnberg. Weil das Leben noch mehr zu bieten hat, als Bratwürste und ehemalige Reichsparteitagsgelände, begab er sich 1989 auf eine lange Reise durch China, Tibet und Russland. Nach seiner Rückkehr studierte er mit Erfolg Philosophie, Slavistik und Osteuropäische Geschichte. Wenn Kilian Leypold nicht gerade für den Bayerischen Rundfunk arbeitet, schreibt er Hörspiele und Geschichten – am liebsten für Kinder. 1998 wurde er mit dem Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden ausgezeichnet, 2010 mit dem Arbeitsstipendium für Schriftsteller des Freistaates Bayern; im selben Jahr erschien sein erstes Buch, der Kinderroman "Der Tiger unter der Stadt"; ein Jahr später "Bulle und Pelle", eine kurze Geschichte über den Tod für Kinder ab 6 Jahren. Kilian Leypold lebt in München, hat eine kleine Tochter und einen erwachsenen Sohn.
Erstsendung: 03.01.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SWR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 8
Titel:
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
produziert in: 2011
produziert von: BR
Laufzeit: 20 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Bearbeitung: Steffi Stottrop
Inhalt: Zauberlehrling Willi ist allein im Schloss und soll den ganzen Tag lang Zaubersprüche üben - dabei steht im eher der Sinn nach einer Bade-Party: Sein Gast ist eine sprechende Maus und das Badewasser bringt ein von Willi verhexter Besen ins Schloss. Nur lässt der sich leider nicht mehr stoppen.
Sprecher:Ariane Payer (Mutter)
Florian Decker (Sohn)
Alexander Duda (Alter Hexenmeister)
Stefan Murr (Zauberlehrling Willi)
Caroline Ebner (Sprechende Maus)
Daten zu Johann Wolfgang von Goethe:geboren: 28.08.1749
gestorben: 22.03.1832
Vita: Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar), geadelt 1782, war ein deutscher Dichter. Er forschte und publizierte außerdem auf verschiedenen naturwissenschaftlichen Gebieten. Ab 1776 bekleidete er am Hof von Weimar unterschiedliche politische und administrative Ämter.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 23.07.2011
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 8
Vorige/nächste Ausstrahlung:21.04.2019 um 07:05 bei BR 2 (Folge 1 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
22.04.2019 um 07:05 bei BR 2 (Folge 2 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Angela Obst
produziert in: 2019
produziert von: BR; Residenztheater München
Laufzeit: 106 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Komponist: Cornelius Borgolte
Inhalt: Jetzt reicht‘s! Nachdem der Sheriff von Nottingham das Geburtstagsgeschenk der kleinen Mathilde konfisziert hat, nehmen Robin Hood und seine Freunde den Kampf auf. Gegen den Sheriff, seinen Steuereintreiber Guy de Gisbourne und König John, der seinem Volk auch noch den letzten Heller wegnehmen lässt.
Die kleine Gruppe um den Rächer der Enterbten (Robin) schlägt ihr Lager im Sherwood Forest auf, stets von Verfolgung durch die Häscher des Königs bedroht. Da bekommt der Retter von Witwen und Waisen (Robin) unvermutet Unterstützung: durch die Tochter des Königs und deren Amme. Das Ziel der Revolutionäre in den grünen Strumpfhosen: Freiheit für alle…außer für den König, den Sheriff und seine gierige Eintreiber-Truppe. 
Sprecher:Thomas Lettow
Gunther Eckes
Manfred Zapatka
Thomas Gräßle
Mathilde Bundschuh
Arthur Klemt
Pauline Fusban
Max Koch
Aurel Manthei
Jule Naumann
MusikerMax Bauer
Erstsendung: 21.04.2019
Datenquelle(n): dra
dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 8 von insgesamt 8
Titel:
Autor: Kilian Leypold
produziert in: 2017
produziert von: BR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Komponist: Katrin Stadler
Inhalt: Herzogtum Bayern, Mitte des 15. Jahrhunderts. Die Schäferin Zenzi erinnert sich an den schlimmsten Tag in ihrem Leben, einen Tag im April des Jahres 1412:
Sie ist elf Jahre alt. Der Winter war hart und der Vater zwingt sie, ihren geliebten Zausel, das schönste Schaf der Herde, zu verkaufen, drüben, am anderen Ufer der Salzach. Auf der Überfahrt werden sie überfallen. Nicht von irgendwem, sondern von Bruno dem Salzrünstigen; weißes Herz auf blutrotem Grund, das ist seine Flagge und er ist der schlimmste aller Salzpiraten.
Die Salzach ist zu dieser Zeit der wichtigste Transportweg für das weiße Gold aus den Bergwerken von Hallein und Berchtesgaden. Nur dass Zenzis Plätte überhaupt kein Salz transportiert. Was also soll der Überfall? Die Piraten wollen Zausel und weil das Schaf so schwer zu bändigen ist, nehmen sie Zenzi als Schäferin auch mit.
Wie es Zenzi gelingt, Bruno, seiner fürchterlichen Piratenbande und einem Untier zu entkommen - davon erzählt dieses Hörspiel vor dem historischen Hintergrund der bayerischen Salzschifffahrt.
Sprecher:Bettina Mittendorfer (Erzählerin und Zenzi als Erwachsene)
Sophie Brunner (Zenzi als Kind)
Christian Jungwirth (Zausel, das Schaf)
Heinz-Josef Braun (Zenzis Vater und Gnoß)
Andreas Giebel (Bruno, der Salzrünstige)
Werner Härtl (Pirat 3)
Christian Jungwirth (Pirat 2)
Thomas Unger (Pirat 1)
Josef Parzefall (Brunos Großvater)
Johannes Keller (Treidelknecht/Pirat/Bauer)
Werner Härtl (Treidelknecht/Pirat/Bauer)
Christian Jungwirth (Treidelknecht/Pirat/Bauer)
Thomas Unger (Treidelknecht/Pirat/Bauer)
Heinz-Josef Braun (Treidelknecht/Pirat/Bauer)
Carsten Fabian (Treidelknecht/Pirat/Bauer)
Katrin Stadler (An- und Absage)
MusikerChristine Kostendt
Daten zu Kilian Leypold:geboren: 1968
Vita: Kilian Leypold, geboren 1968, verbrachte seine Jugend und Kindheit in Nürnberg. Weil das Leben noch mehr zu bieten hat, als Bratwürste und ehemalige Reichsparteitagsgelände, begab er sich 1989 auf eine lange Reise durch China, Tibet und Russland. Nach seiner Rückkehr studierte er mit Erfolg Philosophie, Slavistik und Osteuropäische Geschichte. Wenn Kilian Leypold nicht gerade für den Bayerischen Rundfunk arbeitet, schreibt er Hörspiele und Geschichten – am liebsten für Kinder. 1998 wurde er mit dem Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden ausgezeichnet, 2010 mit dem Arbeitsstipendium für Schriftsteller des Freistaates Bayern; im selben Jahr erschien sein erstes Buch, der Kinderroman "Der Tiger unter der Stadt"; ein Jahr später "Bulle und Pelle", eine kurze Geschichte über den Tod für Kinder ab 6 Jahren. Kilian Leypold lebt in München, hat eine kleine Tochter und einen erwachsenen Sohn.
Erstsendung: 06.01.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,8829 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  (27.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555799277
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.719.254
Top