• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.159 Einträge, sowie 1.665 Audiopool-Links und 412 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 111 (111/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 46
Kriterien: Autor entspricht 'Otto Grünmandl' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Autoverwertung
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1973
produziert von: SR
Regie: Jochen Senf
Komponist: Manfred Niehaus
Sprecher:Otto Grünmandl
Theo Beer
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.05.1973
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 46
Titel: Bootsfahrt zu Mona Lisa
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1969
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 29 Minuten
Regie: Otto Grünmandl
Sprecher:Peter Martin Urtel (Lage)
Ernst Kuhr (Egal)
Günter Lieder (Wetterbericht)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 28.01.1969
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 46
Titel: Das Autostabil
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1973
produziert von: SR
Regie: Jochen Senf
Sprecher:Otto Grünmandl
Theo Beer
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.05.1973
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 46
Titel: Das Schottenschlössel - Geschichte einer Sommerfrische
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1991
produziert von: ORF
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Josef Kuderna
Inhalt: An Hand von Episoden aus der Lebensgeschichte der vorkommenden Personen wird die Geschichte einer Sommerfrische erzählt. Der unermeßlich reiche Whiskey-Produzent John Walter Adam MacCurequodale hat sich unsterblich in die Tirolerin Maria Kalser verliebt. Er baut hier sein Schottenschlössl und träumt davon, Dudelsack und Whiskey bei den Tiroler Schützen und Blasmusikanten heimisch zu machen. Was Grünmandl da in Rückblenden aus dem Leben der beteiligten Personen von 1913 bis in die 90er Jahre skizziert, ist auch ein Nachruf auf die längst vergessene Urlaubsform der Sommerfrische geworden.
Sprecher:Dietmar Schönherr (Erzähler)
Otto Grünmandl (Notar)
Mathias Krug (Notar, als Bub)
Kurt Weinzierl (Hubert Gschaftler)
Helmut Haidacher (Kalser)
Gerti Rathner (Maria, seine Tochter)
Barbara Auer-Viertel (Maria, als Mädchen)
Gottfried Drexler
Pepi Grießer
Barbara Weinzierl
Günther Lieder
Marion Richter
Volker Krystoph
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.09.1991
Datenquelle(n): ORF
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 46
Titel: Der Dopplereffekt
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1993
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Josef Kuderna
Komponist: Haimo Wisser
Inhalt: Physikalisch gesehen, besteht der Dopplereffekt darin, daß die Schwingungen einer sich vom Beobachter entfernenden Lärmquelle in der Wahrnehmung des Beobachters mit zunehmender Entfernung abnehmen. Andererseits wird in Österreich die Doppelliterflasche Wein als "Doppler" bezeichnet, und damit auch so mancher Rausch als "Dopplereffekt".
Für Otto Grünmandl allerdings gibt es auch den Dopplereffekt des Vergessens: Das Leben kommt und geht, keine Erinnerung an den Toten bleibt zurück. Gezeigt wird diese Art des Dopplereffekts auf einer Autobahnraststätte, die auf Gedenkfeiern für Verkehrstote spezialisiert ist.
Sprecher:Martin Leutgeb (Stuntman)
Helmut Haidacher (Mag. Jakob Huber)
Bettina Redlich (Hedwig Demair)
Otto Grünmandl (Peter Demair)
Dietmar Mössmer (Ritschi Maas)
Brigitte Jaufenthaler (Franzi Kramer)
Alexander Virgolini (Franzl Demair)
Julia Stemberger (Verena Sattfeld)
Siegfried Haider (Arichitekt)
Haimo Wisser (Anwalt)
Hermann Vogl (Schönheitschirurg)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.10.1993
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 46
Titel: Der Fassengel
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1994
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Martin Sailer
Inhalt: Otto Grünmandl zu seinem Hörspiel: "Um ein dümmliches Mißverständnis von vornherein auszuschließen: Fassengel heißt natürlich nicht "faß, Engel!", hat also nichts mit einem Hund namens Engel zu tun, der den Befehl bekommt, jemanden zu fassen. Fassengel ist die Bezeichnung eines Engels, der entweder
a) aus einem Faß kommt,
b) die Gestalt eines Fasses hat, aus dem er kommt, oder
c) die Gestalt irgendeines Fasses hat.
Die Hauptperson des Hörspiels ist aber nicht der Fassengel, sondern das Ich, das mit ihm in Verbindung tritt. Wobei verschiedene Fragen zu klären sind: Ist der Fassengel rein ätherischer Natur, oder weist er auch grob materielle Wesenszüge auf? Kommt er vom Himmel oder aus der Hölle? Oder aus einem Faß?
Jedenfalls: 4 Mal im Jahr geht der Quartalsäufer Herr Josef Stein "ins Kellerjoch hinunter Schifahren, dann wieder ins Kellerloch hinauf." Bei einer dieser Touren begegnet ihm der Fassengel.
Sprecher:Bettina Redlich (Fassengel / Frau Rosa)
Otto Grünmandl (Das Ich / Herr Josef Stein)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.02.1994
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 46
Titel: Der Gefangene
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1959
produziert von: SWF
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 46
Titel: Der große Habicht
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1967
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 26 Minuten
Regie: Hermann Brix
Komponist: Theo Peer
Inhalt: Krisenstimmung im Kreis des Großen Habichts: Ein Prominenter soll geehrt werden; dies gibt dem Gremium der Vorsitzenden Gelegenheit zu schamlosen Machtkämpfen.
Sprecher:Fritz Schmiedel (1. Vorsitzender)
Helmut Wlasak (2.Vorsitzender)
Hans Stöckl (3.Vorsitzender)
Rudolf Schücker (4.Vorsitzender)
Maria Reimers (Protokollrat)
Tjana Schneider (Stimme)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.10.1967
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 46
Titel: Der Jodler vom Karpatenschloß
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1996
produziert von: ORF; BR
Laufzeit: 75 Minuten
Regie: Götz Fritsch
Komponist: Christoph Well
Inhalt: Silvia Gräfin von Blutenstein, die auf einem transsylvanischen Schloß residiert, ist eine tüchtige, moderne Geschäftsfrau. Der Schwarzhandel mit Knoblauch - einem bei der Jugend Transsylvaniens sehr beliebten Rauschmittel - bringt ihr genug ein, um kostbares menschliches Frischblut zu erwerben. Außerdem verkauft sie regelmäßig Vampirasche an eine Pharma-Firma. Dieses exquisite Produkt pflegt Gräfin Silvia persönlich herzustellen. Sie beißt ihre Opfer, die dadurch traditionsgemäß in Vampire verwandelt wrden, und läßt sie anschließend von der Sonne einäschern.
Einer ihrer ehemaligen Gatten, der Volksmusik-Impresario Kraxenbichler, versteht es, sie für ein anderes gewinnträchtiges Projekt zu interessieren. Gräfin Silvia soll auf ihrem Schloß ein Folklore-Festival veranstalten, denn Kraxenbichler will sich den Volksmusikmarkt von Transsylvanien sichern. Die beiden Geschäftspartner verbindet allerdings nicht nur Geldgier und ihre frühere Ehe, sondern auch die sprichwörtliche "Leiche im Keller". Ein mörderisches Geheimnis taugt jedoch nur bedingt als Vertrauensbasis. Folglich kann es nicht schaden, mit dem Polizeipräsidenten auf gutem Fuß zu stehen. Aber gefährlicher als er und seine tumben Spione könnte für die Vampirgräfin der Biß einer rachsüchtigen Jungfrau sein.
Sprecher:Ulrike Beimpold (Vroni), Georg Schuchter (Franz), Krista Posch (Kathi), Otto Grünmandl (Kraxi), Wolfgang Böck (1. Lakai), Hermann Scheidleder (2. Lakai), Adi Hirschal (3. Lakai), Toni Böhm (4. Lakai), Marion Degler (Gräfin), Fritz Hammel (Hilfsgendarm), Peter Matic (Präsident)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.09.1996
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 46
Titel: Der König im Sand
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1958
produziert von: ORF-T
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 28.01.1958
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 46
Titel: Der Kopfhändler
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1996
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Martin Sailer
Komponist: Siggi Haider
Inhalt: Sie züchten Bioköpfe, der Kopfhändler und sein zungenamputierter Diener Fritz. Denn Bioköpfe werden neuerdings den Menschen transplantiert; die früher gebräuchlichen Kraut- und Kohlköpfe ind "out". Doch die Bioköpfe gewinnen eigenes, körperliches Leben. Und der Kopfhändler hat daraus seine persönlichen Konsequenzen zu ziehen.
Sprecher:Otto Grünmandl (Der Kopfhändler)
Dietmar Mössmer (Fritz, sein Diener)
Bettina Redlich (Mariedl)
Günther Lieder (Friedl)
Sieglinde Müller (Trudl)
Ludwig Dornauer (Rudl)
ergänzender Hinweis: Wurde als Live-Hörspiel realisiert
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.12.1996
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 46
Titel: Der Osterspaziergang
Autor: Dietrich W. Hübsch
Otto Grünmandl
produziert in: 1972
produziert von: SR
Laufzeit: 30 Minuten
Regie: Dietrich W. Hübsch
Inhalt: Als Faust zum ersten Male zu Ostern spazieren ging, konnte er sich noch einer beschaulichen und reinen Natur inclusive Spaziergänger erfreuen, Beim Spaziergang von Alice Argot und Hofrat Tiefenbrunner in Osterhasenverkleidung bieten sich 1972 Fluß, Landschaft und Menschen wenigen erbaulich dar.
Sprecher:Karin Buchali (Alice)
Otto Grünmandl (Tiefenbrunner)
Eckart Lensch (1. Bub)
Christoph Mudrich (2. Bub)
Monika Alsen (Mädchen/Forelle/Gretchen)
Konrad Materna (Mann)
Lothar Rollauer (Heinrich)
Siegfried Nürnberger (Alter)
Annegreth Ronald (Alte)
Martin Arnold (Reporter)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 02.04.1972
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 46
Titel: Der türkische Vorhang
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1966
produziert von: BR; ORF-T
Laufzeit: 74 Minuten
Regie: Axel Corti
Komponist: Bert Breit
Inhalt: Leichtes Spiel haben Betrüger, wenn sie den vermeintlichen Kunstsinn biederer Bürger zu ihrem Werkzeug machen. Axel Corti inszenierte diese Komödie, in der ein Vorhang zum Vehikel verschiedenster Träume wird.
Sprecher:Max Mairich (Professor)
Heinrich Schweiger (Seltsam)
Eduard Loibner (Pascher)
Bruno Hübner (Majol)
Manfred Inger (Grasmüller)
Herta Staal (Wirtin)
Ina Peters (Else)
Ingeborg Lapsion (Putzfrau)
Ursula Wondrak (Putzfrau)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.02.1966
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 46
Titel: Der Vogel des Prometheus
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1970
produziert von: HR
Laufzeit: 43 Minuten
Regie: Otto Grünmandl
Komponist: Peter Zwetkoff
Inhalt: Das Hörspiel liefert eine skurrile Variante der antiken Prometheus-Sage.
Hauptperson ist jener Vogel, der dem Prometheus auf Befehl der Götter die
Leber zerhackt, weil er ihnen das Feuer gestohlen hatte.
Sprecher:Christiane Eisler (Chor der Patienten)
Peter Fitz (Chor der Patienten)
Karl Friedrich (Chor der Patienten)
Nicole Heesters (Sprechstundenhilfe)
Fritz Nydegger (Chor der Patienten)
Hans Putz (Prometheus Krautstampfer)
Hans Richter (Mythischer Vogel)
Jutta Stork (Chor der Patienten)
Gert Westphal (Doktor)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 02.07.1970
Datenquelle(n): dra
ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 46
Titel: Die Gemüsefrau und der Schauspieler
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1999
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 44 Minuten
Regie: Martin Sailer
Inhalt: Immer wieder treffen die Gemüsefrau und der Schauspieler aufeinander. Sie hat im Kindesalter den damals Legendären geliebt, und auch der alte Schauspieler hat Gefühle für sie, die unsagbar bleiben. Grünmandl erzählt die Geschichte einer nicht erfüllten Liebe, einer merkwürdigen Beziehung zweier Einsamer und Gleichgültiger, die dennoch das Gegenteil dessen ersehnen, worin sie gefangen sind.
Sprecher:Bettina Redlich (Gemüsefrau)
Otto Grünmandl (Schauspieler)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.06.1999
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 46
Titel: Divertimento für fünf Bankbeamte und einen Kutscher
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1968
produziert von: NDR; SR
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Heinz Hostnig
Komponist: Peter Zwetkoff
Inhalt: Das Bankhaus Barnkron gleicht einem Zirkus: Geschäftliche Transaktionen sind ein Beispiel für Hohe Schule, das Geld wird sozusagen auf dem Drahtseil gezählt, im 13. Stock nämlich, wo kein Einbrecher die Tresore vermuten würde, und im Schalterraum schnuppert es nach Liebe, also nach Dressur. Doch das Bankhaus ist in seiner Existenz bedroht. Der einzige Kunde, ein Pferdedroschkenkutscher namens Lomski, der sein Pferd gleich mit in den Schalterraum nimmt, will seinen Kredit zurückzahlen. Da opfert sich Direktor Barnkron und begibt sich für immer mit Lomski an einen wahrhaft paradiesischen Ort, außerhalb von Zeit und Raum - und Geld.
Sprecher:Hans Helmut Dickow (Alois)
Rosemarie Seehofer (Berta)
Ursula Erber (Agnes)
Hermann Schomberg (Barnkron)
Günther Neutze (Baltimore)
Hans Putz (Lomsko)
Jo Wegener (Eine Tante)
Annerose Bücklers (Ein kleines Mädchen)
MusikerWalter Günther
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 29.10.1968
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 46
Titel: Eigene Schlachtung
Autor: Otto Grünmandl
Theo Peer
produziert in: 1977
produziert von: SR
Regie: Werner Klippert
Sprecher:Otto Grünmandl
Theo Peer
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Daten zu Theo Peer:geboren: 20.05.1930
Vita: Theo Peer (* 20. Mai 1930 in Innsbruck) ist ein österreichischer Pianist, ORF-Redakteur und Kabarettist. Nach dem Gymnasium führte er bis 1969 das Papiergeschäft seiner Eltern. Als Pianist machte er Béla Bartók, Zoltán Kodály und Gottfried von Einem in Tirol bekannt, er brachte viele Werke der heimischen Komponisten Peter Zwetkoff, Bert Breit, Erich Urbanner und Robert Nessler zur Uraufführung. Peer war 13 Jahre lang Klavierlehrer am Innsbrucker Konservatorium, daneben freier Mitarbeiter beim ORF-Landesstudio Tirol. Durch die „Alpenländischen Interviews“, die er mit Otto Grünmandl führte, wurde er durch Zufall Kabarettist und überregional bekannt. Die Interviews wurden monatelang in Ö3 gesendet. Es folgten das „Alpenländische Inspektoren-Inspektorat“, „Olympische Interviews“, „Alpenländische Erfindungen“. Später folgten Bücher und CDs. Weiter ging es mit vielen Film- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland, darunter über 20 Folgen als Museumsführer im Quiz in Rot-Weiß-Rot. 1992–1998 moderierte er den „Totznhacker“, eine heiter-kritische Reihe des ORF-Studios Tirol. Theo Peer ist mit der Schauspielerin Maria Barmüller verheiratet.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 46
Titel: Ein Brief aus Marokko
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1967
produziert von: NDR
Laufzeit: 15 Minuten
Regie: Gert Westphal
Komponist: Harro Torneck
Sprecher:Jochen Schmidt (Egon, der Briefschreiber)
Haide Lorenz (Klara, dessen Frau)
Robert Meyn (Egon, der Ministr)
Katrin Schaake (Klara, dessen Geliebte)
Gerda Maria Jürgens (Gymnastiklehrerin)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.01.1967
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 46
Titel: Ein Brief aus Marokko
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1967
produziert von: ORF-T
Laufzeit: 27 Minuten
Regie: Hermann Brix
Komponist: Theo Peer
Inhalt: Es ist ein unscheinbarer Gratulationsbrief zum Namenstag, den der Unter-Ober-Ministerial-Sekretär Egon an seinen Namensvetter, den Minister, richtet. Dieser freilich liest den Brief aus Marokko mit ganz anderen Augen und sieht sich daher zu sofortigen Maßnahmen gezwungen, um seine eigene Karriere abzusichern. Das Resultat ist für beide Seiten erstaunlich.
Sprecher:Helmut Wlasak (Egon, der Briefschreiber)
Sonja Höfer (Klara, seine Frau)
Fritz Schiedel (Egon, der Minister)
Gerti Rathner (Klara)
Maria Reimers (Gymnastiklehrerin)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.10.1967
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 46
Titel: Ein Gefangener
Autor: Otto Grünmandl
produziert in: 1956
produziert von: SWF
Laufzeit: 74 Minuten
Regie: Gert Westphal
Bearbeitung: Paul Krone
Komponist: Peter Zwetkoff
Inhalt: Ein Gefangener kommt mit seinem Wachsoldaten in den letzten Tagen des Krieges in ein Dorf; beide gehen wieder, und irgendwo, auf dem gemeinsamen Weg, den sie nun nehmen, endet für sie der Krieg.
Sprecher:Mathias Wieman (Novellist)
Ludwig Cremer (Betrachter)
Robert Rathke (Gefangener)
Theodor Michael (Der amerikanische Soldat F. M.)
Walter Starz (Der Wachsoldat)
Ursula Langrock (Schaffnerin)
Gustl Halenke (Eisenbahnerin)
Rudolf Siege (Stubenältester)
Paul Dättel (Lagerführer)
Erich Buschardt (Eisenbahner)
Karl Heinz Bernhardt (Sanitäter)
Friedrich von Bülow (Befragter)
Ernst Ehlert (Stimme eines Reisenden/Stimme ausländ. Ziv.Arbeit.)
Herbert Fleischmann (Werwolf)
Wolfgang Hofmann (Penner)
Gert Keller (Arzt)
Alf Reigl (Erich Müller)
Günter Schmitz (Plakate)
Ernst Sladeck (Gegenüber)
Gert Tellkampf (Vorgesetzter)
Stefan Wigger (Ede)
Walter K. Gussmann (Stimme amerikan. Soldat)
Lothar Timm (Stimme amerikan. Soldat)
Werner Schlechte (Stimme amerikan. Soldat/Stimme ausländ. Ziv.Arbeit.)
Frieda Bauer (Krankenschwester/Stimme einer Reisenden)
Marianne Behrens (Mutter)
Frank Scharf (Stimme ausländ. Ziv.Arbeit/Über Ästhetik sprechender Student)
Hans Timerding (Schnarcher)
Ulrich Goetsch (Schläfer)
Heinz Lück (Träumer)
Horst Kreutzer (Schlummerer)
Hariolf Schwerdt (Zurufe der Maurer)
Win Kristin (Über Mode sprechende Dame)
Asta Stargardt (Über Mode sprechende Dame)
Claude Batschari (Über Ästhetik sprechender Student)
Waldemar Timm (Kind)
MusikerHeinrich Eichner (Horn) Emil Lebeth (Horn) Hubert Staar (Trompete) Otto Romeis (Trompete) Otto Heinl (Posaune) Ferdl Winkelsträter (Posaune)
Daten zu Otto Grünmandl:geboren: 04.05.1924
gestorben: 02.03.2000
Vita: Otto Grünmandl (* 4. Mai 1924 in Hall in Tirol; † 2. März 2000 ebenda) war ein österreichischer Kabarettist, Volksschauspieler und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 20.11.1956
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,6067 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544756158
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.569.523
Top