• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.264 Einträge, sowie 1.811 Audiopool-Links und 434 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.127 (1.127/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
nächsterTreffer 1 von insgesamt 23
Kriterien: Autor entspricht 'Otfried Preußler' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2005
produziert von: DKultur
Laufzeit: 90 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Egon L. Frauenberger
Inhalt: Das kleine Gespenst haust seit Jahrhunderten auf der Burg Eulenstein. Es wird um Punkt Mitternacht von der Rathausuhr geweckt und darf auch nur dann herumspuken.Dabei lässt es Ritterrüstungen tanzen, ärgert Trunkenbolde oder erzählt seinem Freund, dem Uhu Schuhu, Geschichten.

Neugierig fragt sich das Gespenst, wie die Welt wohl tagsüber aussehen mag. Zu seinem größten Erstaunen wird seine Frage recht bald beantwortet und daraus ergeben sich allerhand aufregende Verwicklungen.
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2008
produziert von: DKultur
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Bearbeitung: Erich Vock
Inhalt: Das kleine Gespenst haust seit Jahrhunderten auf der Burg Eulenstein. Es wird um Punkt Mitternacht von der Rathausuhr geweckt und darf auch nur dann herumspuken. Dabei lässt es Ritterrüstungen tanzen, ärgert Trunkenbolde oder erzählt seinem Freund, dem Uhu Schuhu, Geschichten.

Neugierig fragt sich das Gespenst, wie die Welt wohl tagsüber aussehen mag. Zu seinem größten Erstaunen wird seine Frage recht bald beantwortet und daraus ergeben sich allerhand aufregende Verwicklungen.
Sprecher:Hilmar Eichhorn (Journalist)
Steffi Kühnert (Untersuchungsrichterin)
Hansjürgen Hürrig (Major Kuhlmann)
Christian Steyer (Alexander Pahl)
Nico Holonics (Helmut Wolters)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2003
produziert von: TUDOR
Laufzeit: 115 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Komponist: Matthias Thurow
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das kleine Gespenst haust seit Jahrhunderten auf der Burg Eulenstein. Es wird um Punkt Mitternacht von der Rathausuhr geweckt und darf auch nur dann herumspuken. Dabei lässt es Ritterrüstungen tanzen, ärgert Trunkenbolde oder erzählt seinem Freund, dem Uhu Schuhu, Geschichten.

Neugierig fragt sich das Gespenst, wie die Welt wohl tagsüber aussehen mag. Zu seinem größten Erstaunen wird seine Frage recht bald beantwortet und daraus ergeben sich allerhand aufregende Verwicklungen.
Sprecher:ERZÄHLERIN: Elisabeth Schnell
KLEINE HEXE: Gabriela Steinmann
ABRAXAS: Erich Vock
RUMPUMPEL: Ruth Bannwart
OBERHEXE/KUNDIN/HOLZWEIB: Monica Gubser
WINDHEXE/BLUMENMÄDCHEN: Karin Moser
SUMPFHEXE/MARKTFRAU: Bella Neri
VRENI/SCHINDELMACHERIN/MAUS: Päivi Stalder
Hauptmann/PFERD/KRÄX: Werner Baumgartner
KNUSPERHEXE/MARONIMANN: Vincenzo Biagi
WALDHEXE/REVIERFÖRSTER: Thomas Meienberg
KRÄTERHEXE/METZGER: Reto Mosimann
THOMAS/JUNGE/SEPP: Gabor Nemeth
NEBELHEXE/BILLIGER JAKOB: Hubert Spiess
BIERKUTSCHER/FUCHS/MANN: Albert Tanner
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 05.08.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 1998
produziert von: NDR; SFB; SWF
Laufzeit: 89 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Heinz-Günter Stamm
Bearbeitung: Anke Beckert
Komponist: Ronald Steckel
Inhalt: Wassermänner können auf dem Grund eines Teiches zwischen Schilfhalmen ihr Haus haben. Dort wurde auch der kleine Wassermann geboren, der sich in der Welt zwischen Karpfen, Hechten und Fröschen behaupten muss. Was er da unten erlebt, hat Otfried Preußler spannend und aufregend erzählt.
Sprecher:Günter Einbrodt
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 1995
produziert von: SRF
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Emil Moser
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Große Freude im Wassermannhaus: ein kleiner Wassermann ist geboren! Weil bei Wassermannkindern alles etwas schneller geht als bei Menschenkindern, kann der kleine Junge schon wenige Tage nach seiner Geburt schwimmen. Seine Neugier ist sehr ausgeprägt und er lässt keine Gelegenheit aus, Neues und Spannendes zu erleben. Als sein Vater ihm eines Tages endlich erlaubt, ihn an Land zu begleiten, gehen die Abenteuer erst richtig los.
Sprecher:Ueli Jäggi
Hanspeter Müller-Drossaart
Ruth Bannwart
Heinz Bühlmann
Martin Hug
Tino Arnold
Paul Felix Binz
Gilles Tschudi
u.a.
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 31.10.2006
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2007
produziert von: DKultur
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Bearbeitung: Jörg Schneider
Inhalt: Wer kennt ihn nicht, den Räuber Hotzenplotz aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preussler. Tausende von Kindern haben schon im Theater mit Kasperli und Seppli mitgefiebert, ob es ihnen gelingt, diesen gefährlichen Unhold zu schnappen. Und auf der ganzen Welt stecken die Kinder ihre Nase in dieses spannende Buch oder lassen es sich von den Eltern vorlesen, warum der Dorfpolizist keine Chance hat, diesen gefährlichen Dieb ins Gefängnis zu bringen.
Sprecher:Falk Rockstroh (Hauptkommissar Bronnen)
Eva Meckbach (Assistentin Weiss)
Ingo Hülsmann (Edzard Scheffel)
Julia Mohn (Isolde Karstensen)
Max Volkert Martens (Prof. Seltsam)
Markus Hoffmann (Dr. Arnim)
Thomas Holländer (Dr. Rosen)
Klaus Manchen (Totengräber)
Martin Hohner (Hilfsarbeiter)
Erika Skrotzki (Seine Mutter)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2010
produziert von: DKultur
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Harry Schweizer
Komponist: Frank Merfort
Inhalt: Wer kennt ihn nicht, der gerissenen und gemeingefährlichen Räuber Hotzenplotz, der schon über zwei Jahre dem Wachtmeister Dimpfelmoser schlaflose Nächte bereitet.

Jetzt klaut dieser unverschämte Kerl ausgerechnet der Großmutter ihre liebste Kaffeemühle. Kasperl und Seppel haben sofort einen genialen Plan.

Zwar haben sie sich verkleidet (Kasperl und Seppel tauschten ihre Mützen!), um sich vor dem Räuber zu schützen, aber das half ihnen nur wenig. Den Kasper mit der günen Seppelmütze verkaufte Hotzenplotz an den bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann, dort muß dieser nun den ganzen Tag Kartoffeln schälen. Dem Seppel geht es in der Räuberhöhle auch nicht viel besser. Aber als Hotzenplotz Seppels Kaspermütze im Ofen verbrennt, ahnt noch niemand, daß er sich damit eine Menge Ärger einhandeln wird...
Sprecher:Thomas Neumann (Vater)
Stefan Konarske (Sohn)
Swetlana Schönfeld (Mutter)
Martin Seifert (Kommissar)
Winnie Böwe (Ehefrau)
Susanne Sachße (Schwester)
Barbara Philipp (Bäckersfrau)
Ulrich Lipka (Sprecher)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 27.01.1963
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 8 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2008
produziert von: RBB
Laufzeit: 24 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Der wilde und gefährliche Räuber Hotzenplotz hat das Geburtstagsgeschenk von Kasperl und Seppel an ihre Großmutter gestohlen! Ausgerechnet die neue Kaffeemühle, die Großmutters Lieblingslied "Alles neu, macht der Mai ..." beim Kurbeln spielt!

Das schreit nach Rache!

Kasperl und Seppel machen sich auf, diesen Mann mit den sieben Messern zu fangen. Obwohl sie das mit List und großem Mut einfädeln, geht erst einmal alles schief, und Kasperl gerät in die Hände des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann.

Nicht nur die Großmutter zittert um das Schicksal ihrer beiden Lieblinge, auch Wachtmeister Dimpfelmoser ist ziemlich hilflos, bis er doch noch seinen großen Tag erlebt, und Kasperl und Seppel, dank der Hilfe der erlösten Fee Amaryllis, mit Großmutter und der neuen Kaffeemühle gemütlich Kaffee und Kuchen genießen.
Sprecher:Moderator: Hans Ackermann
1: Meriam Abbas
1: Mark Waschke
2: Cathlen Gawlich
2: Andreas Pietschmann
3: Cristin König
3: Andreas Pietschmann
4: Mark Waschke
5: Meriam Abbas
5: Leonhard Burkhardt
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 03.01.2006
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 9 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2004
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Stan Regal
Inhalt: Sieben Schauspieler, ein halbes Dutzend Musiker, ein Geräuschemacher und eine starke Geschichte - auf der Bühne entstehen live vor den Ohren des Publikums Räuberhöhle, Zauberschloss und Unkenpfuhl, Feenrettung inklusive.

Der Räuber Hotzenplotz hat sich Großmutters heißgeliebte Kaffeemühle unter den Nagel gerissen. Die Obrigkeit, in Person von Wachtmeister Dimpfelmoser, nimmt alles zu Protokoll und Kasperl und Seppel handeln umgehend: Sie haben nicht nur die Absicht, dem Räuber die Mühle wieder abzuknöpfen, nein, sie wollen dem Wachtmeister sämtliche Arbeit abnehmen und Hotzenplotz dingfest machen. Leider haben sie nicht damit gerechnet, dass es auch der Räuber faustdick hinter den Ohren hat, und so schlingern sie unvermittelt in ein aufregendes Abenteuer.

Der Kinderhörspieltag in Karlsruhe ist inzwischen zur schönen Tradition geworden und bietet auch in diesem Jahr wieder ein Live-Hörspiel vor großem Publikum. Begleitet werden die Schauspieler von Geräuschemacher Max Bauer, von »Twintett« und weiteren Musikern.
Sprecher:Florian von Manteuffel (Uwe Schneider)
Roman Knizka (Mike Zimmermann)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 10.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 10 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 1959
produziert von: SFB
Laufzeit: 19 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Ulla Illerhaus
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Inhalt: Schon wieder ist dem "gefährlichsten Räuber im ganzen Landkreis" die Flucht aus dem Spritzenhaus gelungen. Wachtmeister Dimpfelmoser hatte zwar gut auf den Räuber Hotzenplotz aufgepasst, aber leider auch die Tür offen stehen lassen und so konnte der Übeltäter in einem unbeobachteten Augenblick entwischen. Nun machen sich Kasperl und Seppel Gedanken, wie sie ihn wieder einfangen können und nach einem wunderlichen Traum hat Kasperl eine Idee: sie bauen eine Mondrakete.

Er ist wieder da – mit einer ganz neuen Geschichte! Nach dem Tod von Hotzenplotz-Erfinder Otfried Preußler tauchte plötzlich eine unbekannte Geschichte des berühmten Räubers auf und die gibt es jetzt auch als Hörspiel!
Sprecher:Martin Held
Alfred Balthoff
Klaus Miedel
MusikerThomas Hammer Bernhard Vanecek Roland Vanecek
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 20.10.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 11 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 1981
produziert von: WDR
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Erich Vock
Bearbeitung: Erich Vock
Komponist: Kurt Herrlinger
Inhalt: Die kleine Hexe, die mit ihren 127 Jahren noch zu den Hexen-Kindern gehört, bereitet sich auf die Prüfung vor, nach der sie dann endlich zu den erwachsenen, grossen Hexen gehören wird. Wie die Oberhexe es fordert, will sie eine "gute Hexe" werden. Aber was ist gut und böse, bei guten und schlechten Hexen. Der Rabe Abraxas sagt: " ... eine gute Hexe hext Gutes." Also hext die kleine Hexe arme Menschen aus der Not, Bedrohte aus der Angst, Traurige aus dem Kummer, Frierende aus der Kälte, Wütende aus dem Zorn, schützt Kleine vor den Großen. Aber erfüllt sie damit wirklich die Erwartungen der Oberhexe?

"Die kleine Hexe", das ist ein Klassiker der Kinderliteratur. Erich Vock hat die Geschichte von Otfried Preussler neu bearbeitet und ein liebevoll witziges Mundarthörspiel nicht nur für Kinder geschaffen.
Sprecher:
offen
Lotte Rausch (Agnes Blom)
Josef Meinertzhagen (Karl Emmerich)
Annelie Jansen (Liesa)
Harry J. Bong (Franz)
Barbie Steinhaus (Christel)
Marie-Agnes Reintgen (Emma)
Herbert Bötticher (Eugen)
Hans Künster (Toni)
Peter Millowitsch (Emil)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 12 von insgesamt 23
Vorige/nächste Ausstrahlung:19.04.2019 um 19:05 bei WDR 5 (Folge 1 von 4)  Phonostart Radio Cloud*
20.04.2019 um 19:05 bei WDR 5 (Folge 2 von 4)  Phonostart Radio Cloud*
21.04.2019 um 19:05 bei WDR 5 (Folge 3 von 4)  Phonostart Radio Cloud*
22.04.2019 um 19:05 bei WDR 5 (Folge 4 von 4)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2011
produziert von: DKultur
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Komponist: Matthias Arfmann
Inhalt: Ein 6-teiliges Hörspiel.

Teil 1: Wanja und seine Brüder
Teil 2: Sieben Jahre auf dem Backofen
Teil 3: Zahl links, Adler rechts
Teil 4. Die Lanze, das Ross und die Zarenrüstung
Teil 5: Jenseits der weißen Berge
Teil 6: Ein Traum erfüllt sich

Teil 1: Wanja und seine Brüder
Im alten Russland zur Zeit der Zaren hatte ein Bauer drei Söhne. Grischa und Sascha arbeiteten jeden Tag fleißig auf dem Feld. Nur Wanja, der jüngste Bruder war faul. Eines Tages traf Wanja im Wald einen alten Mann. Er sagte zu Wanja: "Du wirst Zar werden, wenn du sieben Jahre auf dem Backofen liegst und mit niemandem ein Wort redest. Nimm sieben Sack Sonnenblumenkerne mit und sammle Kräfte. Erst wenn du mit deinen Füßen das Dach anheben kannst, bist du stark genug, um in die Welt zu ziehen und Zar zu werden."

Teil 2: Sieben Jahre auf dem Backofen
Der faule Wanja liegt seit vielen Jahren auf dem Backofen, knabbert Sonnenblumenkerne und redet mit keinem ein Wort. Seine Brüder Grischa und Sascha müssen jeden Tag hart arbeiten und ärgern sich über ihren faulen Bruder. Das ganze Dorf macht sich schon lustig über die beiden, weil Wanja nicht vom Backofen herunterkommt. Sie prügeln ihn, und sie heizen den Backofen bis er glüht. Alles vergebens. Erst in der Nacht, bevor die beiden Brüder das Haus anzünden wollen, ist Wanja endlich so stark, dass er das Dach mit den Füßen hochheben kann. Aus dem faulen Wanja ist der starke Wanja geworden. Er steigt vom Ofen herab und zieht in die Welt hinaus. Wanja will Zar werden. Der alte Mann im Wald hat es ihm so vorhergesagt.

Teil 3: Zahl links, Adler rechts
Der faule Wanja hat sieben Jahre lang auf dem Backofen gelegen und Kräfte gesammelt. Nun ist er stark genug, um in die Welt zu ziehen und Zar zu werden. Auf seinem weiten Weg in das Land hinter den weißen Bergen kommt Wanja in eine Gegend, wo alle Menschen Angst haben vor dem bösen Och. Der böse Och wohnt in den Wipfeln eines riesigen Baumes, und einmal in jedem Jahr fliegt er über eines der umliegenden Dörfer und pustet so stark, dass alle Zäune und Ställe und Häuser davonfliegen. Der starke Wanja kämpft mit dem bösen Och und besiegt ihn. Alle bewundern seine Kraft und laden ihn ein, doch Wanja will weiterziehen. Kommt er an eine Wegkreuzung, dann wirft er einen Rubel: "Zahl links, Adler rechts".

Teil 4: Die Lanze, das Ross und die Zarenrüstung
Auf seinem langen Weg in das Land hinter den weißen Bergen kommt der starke Wanja in ein Dorf, in dem niemand ein Pferd besitzt. Die Hexe Babajaga hat alle gestohlen. Wanja jedoch besiegt die Hexe, befreit alle Dorfpferde und bekommt selber den Rappen Waron. Die kalten Wintermonate verbringt er bei einem Schuster, im Frühling zieht er weiter. Er kommt an einen breiten Strom. Dort rudert seit vielen Jahren ein Fährmann von einem Ufer zum anderen, und nicht einen Tag hat er sich in all der Zeit ausruhen können. Wanja nimmt ihm für eine Woche die Arbeit ab, der Fährmann schläft sich aus und bringt ihn dann ans andere Ufer, zu den weißen Bergen.

Teil 5: Jenseits der weißen Berge
Wanja ist endlich in den weißen Bergen angekommen. Hier bewacht der steinerne Ritter Foma Drachensohn die Rüstung des Zaren Iwan Wassilewitsch. Nur wer diese Rüstung besitzt, der kann Zar werden. Wanja besiegt den steinernen Ritter und erobert die Rüstung. Sie passt ihm so gut, als wäre sie extra für ihn angefertigt. Im Zarenreich hinter den weißen Bergen wohnt die schöne Wassilissa, die Tochter des alten Zaren. Vor vielen Jahren träumte der blinde Zar von einer seltsamen Begegnung mit einem faulen Wanja in einem Wald weit weg von hier. Wanja sollte sieben Jahre lang auf dem Backofen liegen, Kraft sammeln und dann in die Welt ziehen, um Zar zu werden. Der Zar ist inzwischen alt und sehr krank, er wartet auf Wanja.

Teil 6: Ein Traum erfüllt sich
Der Großfürst aus dem Zarenreich jenseits der weißen Berge möchte gern selber Zar werden, deshalb versucht er alles, um den starken Wanja zu vernichten. Aber Wanja trägt die Rüstung des Zaren Iwan Wassiliwitsch, und nur wer die erobert hat, der soll der neue Zar werden. Das wissen alle im Land. Der Soldat Mischa Holzbein und der Rappe Waron helfen dem starken Wanja, auch die letzten Gefahren zu überwinden. So erreicht er den Palast, wird vom alten Zaren freundlich empfangen, erhält die Krone und heiratet die schöne Wassilissa. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie noch heute.
Sprecher:Voodoo Child: Jenny Klippel
Harald Tollkühn: Maxim Mehmet
Mann 1: Janusz Kocaj
Mann 2: Martin Becker
Mann 3: Fritz Hammer
Sprecherin: Sylvia Rauer
Gesprächspartner: Susanne Amatosero
Gesprächspartner: Karl Atteln
Gesprächspartner: Stefanie Hoster
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 11.05.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 13 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 1976
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 31 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Burkhard Ax
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Inhalt: Augustine lebt mit ihrem Mann, dem dummen August, und ihren drei Kindern im Zirkuswagen. Zu gern möchte sie auch einmal im Zirkus auftreten, statt immer nur den Haushalt zu versorgen. Aber mit diesem Wunsch trifft sie bei ihrem Mann nur auf Unverständnis. Eines Tages muss der dumme August zum Zahnarzt. Er verpasst seinen Auftritt und Augustine nutzt ihre Chance.
Sprecher:Gunter Schoß (Achim)
Schulze Bertold (Kaderleiter)
Ruth Kommerell (Achims Mutter)
Helga Raumer (Oma Müller)
Sonja Stokowy (Studentin)
Ingeborg Krabbe (Frau Baluschek)
Ingeborg Medschinski (Fräulein Marquardt)
Lothar Dimke (Bernd)
Otto-Erich Edenharter (Wirt)
Hans Knötzsch (Dr. Klingbeil)
Werner Lierck (ein Bahnhofsvorsteher)
Monika Bienert (eine Frau)
Thomas Bensch (Ingo)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 14 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2008
produziert von: RBB
Laufzeit: 24 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Josefine Klee-Helmdach
Inhalt: "Du bist noch zu klein" - "Wo wir hingehen, kannst du nicht mitkommen" "Sei schön brav und tue, was ein braves Kind tut" - Derlei Gebote und Verbote sind auch Kindern wohl vertraut. Und wann darf man tun, was die braven Erwachsenen tun ? Die kleine Hexe jedenfalls fühlt sich schon recht erwachsen. Schließlich ist sie schon 127 Jahre alt. Trotzdem ist es ein strafwürdiges Vergehen, als sie in der Walpurgisnacht auf ihrem Besen zu den erwachsenen Hexen auf den Blocksberg reitet, um am Hexenfest und Hexentanz teilzunehmen. Der Strafe entgeht sie nicht (wem gelingt das schon ?), dafür sorgt ihre alte Muhme, die Wetterhexe Rumpumpel. Aber ihr wird von der Oberhexe zugesagt, im nächsten Jahr eine Prüfung (wer entgeht schon der ?) abzulegen und ihre Hexenkünste unter Beweis zu stellen, um endlich in den Kreis der erwachsenen Hexen aufgenommen zu werden. "Werde eine gute Hexe!" - Und was, bitte, ist eine gute Hexe? Ihr Spiel- und Hexenkamarad, der Rabe Abraxas, ist weise genug, dies zu wissen: Eine gute Hexe ist eine Hexe, die Gutes hext. Alles klar ?
Sprecher:Moderator: Hans Ackermann
1: Meriam Abbas
1: Mark Waschke
2: Cathlen Gawlich
2: Andreas Pietschmann
3: Cristin König
3: Andreas Pietschmann
4: Mark Waschke
5: Meriam Abbas
5: Leonhard Burkhardt
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 29.01.1961
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 15 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Komponist: Wim Wollner
Inhalt: Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Mit 127 Jahren sind Hexen auch noch viel zu jung, um bei der alljährlichen Walpurgisnacht mitzufeiern. Aber die kleine Hexe möchte gerne und mischt sich heimlich unter die großen Hexen. Leider wird sie dabei von der fiesen Muhme Rumpumpel entdeckt und vor Gericht gestellt. Das Urteil: Die kleine Hexe muss ein Jahr lang beweisen, dass sie eine "gute" Hexe ist. Erst, wenn sie diese Aufgabe bewältigt hat, darf sie die Walpurgisnacht mitfeiern.
Sprecher:Camilla Renschke (Nicola)
Steffen Scheumann (Oleg)
Ben Falkenroth (Fritz)
Leona Mähler (Frida)
Vittorio Alfieri (Sylvio)
Karlheinz Tafel (Direktor)
Tom Zahner (Eoin)
Alexander Koll (Taxifahrer)
Danhong Zhang (Li Zhu)
Josef Wolf (Zahnarzt)
Katherina Wolter (Sprechstundenhilfe)
Martin Friedel (Lora/ Semiramis/ Moppel)
Daniel Zylka (Fridolin
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 28.08.2007
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 16 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2013
produziert von: Rohfilm; SWR
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Uta-Maria Heim
Inhalt: Mit 127 Jahren ist die Kleine Hexe lächerlich jung. Sie wird von den großen Hexen nicht für voll genommen und darf bei der alljährlichen Walpurgisnacht nicht mitfeiern. Eine Gemeinheit! Aber die kleine Hexe mischt sich heimlich unter die großen Hexen. Leider wird sie dabei von der fiesen Muhme Rumpumpel entdeckt. Zur Strafe muss sie ein Jahr lang beweisen, dass sie eine „gute“ Hexe ist. Ob sie das wirklich schafft? Turbulent und magisch wird es zugehen auf der Bühne beim ARD Kinderhörspieltag in Karlsruhe.
Sprecher:Alexander Fehling
Sarigo Sakega
MusikerBernd Keul und Band
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 13.11.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 17 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2013
produziert von: Autorenproduktion
Laufzeit: 40 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Judith Lorentz
Bearbeitung: Judith Lorentz
Dramaturgie: Uta-Maria Heim
Inhalt: »Es war einmal ein Hutzelmann, der hieß Hörbe mit dem großen Hut. Sein Hutzelmannshaus stand weit draußen im Siebengiebelwald, am Rand einer kleinen Lichtung. Wie alle Hutzelmannshäuser war es aus Holz gebaut und über und über mit dürren Ästen und Zweigen zugedeckt. Wer da nun zufällig in die Nähe kam und nicht wusste, dass unter dem Reisighaufen am Rand der Lichtung ein Hutzelmannshaus versteckt war, der hätte das nie im Leben für möglich gehalten – wie sollte er auch?« Hörbe mit dem großen Hut zieht es in die Welt hinaus. Auf der Wanderschaft erlebt er viele aufregende Abenteuer und entgeht nur knapp dem bösen Plampatsch. Doch was macht das schon, wenn man am Ende der Reise einen neuen Freund gewonnen hat – Zwottel, der Zottelschrat aus den Worlitzer Wäldern. Denn zu zweit kann man auch die gefährlichsten Abenteuer bestehen … Und zu zweit macht einfach alles doppelt so viel Spaß, selbst Kaminkehren und Schneeschaufeln – und Marmelade kochen sowieso! Und als es dann am Ende der beiden Hutzelgeschichten auch noch Weihnachten wird, ist das Glück eigentlich perfekt. Jetzt muss Zwottel nur noch aus seinem Winterschlaf aufwachen, ehe die Bescherung vorbei ist ...
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 26.12.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 18 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2006
produziert von: DKultur
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Judith Lorentz
Bearbeitung: Judith Lorentz
Komponist: Henrik Albrecht
Dramaturgie: Uta-Maria Heim
Inhalt: »Es war einmal ein Hutzelmann, der hieß Hörbe mit dem großen Hut. Sein Hutzelmannshaus stand weit draußen im Siebengiebelwald, am Rand einer kleinen Lichtung. Wie alle Hutzelmannshäuser war es aus Holz gebaut und über und über mit dürren Ästen und Zweigen zugedeckt. Wer da nun zufällig in die Nähe kam und nicht wusste, dass unter dem Reisighaufen am Rand der Lichtung ein Hutzelmannshaus versteckt war, der hätte das nie im Leben für möglich gehalten – wie sollte er auch?« Hörbe mit dem großen Hut zieht es in die Welt hinaus. Auf der Wanderschaft erlebt er viele aufregende Abenteuer und entgeht nur knapp dem bösen Plampatsch. Doch was macht das schon, wenn man am Ende der Reise einen neuen Freund gewonnen hat – Zwottel, der Zottelschrat aus den Worlitzer Wäldern. Denn zu zweit kann man auch die gefährlichsten Abenteuer bestehen … Und zu zweit macht einfach alles doppelt so viel Spaß, selbst Kaminkehren und Schneeschaufeln – und Marmelade kochen sowieso! Und als es dann am Ende der beiden Hutzelgeschichten auch noch Weihnachten wird, ist das Glück eigentlich perfekt. Jetzt muss Zwottel nur noch aus seinem Winterschlaf aufwachen, ehe die Bescherung vorbei ist ...
Sprecher:Tonio Arango (Robinson / Erzähler)
Kathrin Wehlisch (Moll)
Axel Wandtke (Jack)
Nico Holonics (Poll)
Roman Knizka (Freitag)
Hans Teuscher (Kapitän 1)
Michael Hanemann (Kapitän 2)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 24.12.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 19 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2009
produziert von: Europa
Genre: Kinderhörspiel
Bearbeitung: Erich Vock
Inhalt: Der Räuber Hotzenplotz ist wieder da! Und versetzt Kasperl, Seppel, Großmutter und Wachtmeister Dimpfelmoser in helle Aufregung. Zwar will er seinen Räuberhut an den Nagel hängen, aber auch ein ehemaliger Räuber muss schließlich von etwas leben ...
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 20 von insgesamt 23
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2011
produziert von: DKultur
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Inhalt: Der Räuber Hotzenplotz ist zurück. Er wurde aus dem Spritzenhaus entlassen, ganz amtlich, mit "echten" Entlassungspapieren. Nun macht er sich zur Großmutter auf und stattet ihr einen Besuch ab. Aber nicht um die Kaffeemühle zu rauben, wie man meinen möchte, sondern um sie um Entschuldigung zu bitten. Hotzenplotz hat nämlich nachgedacht und sich verändert. Er möchte kein Räuber mehr sein. Das Problem ist nur, dass ihm niemand glaubt. Als nun die Zauberkugel der Wahrsagerin Frau Schlotterbeck verschwindet, verdächtigen alle den Räuber Hotzenplotz.
Sprecher:Christian Rogler (Kommissar Joubert)
Maximilian von Pufendorf (Cocu)
Lisa Hrdina (Mimi)
Hans Teuscher (Professor Orieux)
Martin Seifert (Doktor Gobineau)
Maria Hartmann (Madame de Martigniac)
Ingeborg Medschinski (Marquise)
Eugenie Kleesattel (Marquise)
Cordula Dickmeiß (Marquise)
Alexander Brennecke (Marquise)
Rainer Clute (Marquise)
Sandro Most (Marquise)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 08.01.2008
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 1,0608 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.04.2019)  (20.04.2019)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555600285
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.716.526
Top