• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 868 (868/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Autor entspricht 'Klaus Fehling'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Klaus Fehling
produziert in: 2019
produziert von: WDR
Laufzeit: 32 Minuten
Genre: Gegenwartskritik
Regie: Jörg Schlüter
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Eine unheilbare Krankheit diagnostiziert zu bekommen, ist das eine – mit ihr zu leben, etwas völlig anderes.

Zu jeder Krankheitsdiagnose gehört auch der Versuch, sie mit Medikamenten zu befrieden. Und die Reaktionen auf die Therapie sind höchst individuell. Und so lernt der Chronist aus "Nicht mein Bein" mit seinen eigenen Reaktionen zu leben – und denen seiner Umwelt. Ein lakonisch-poetischer Bericht über die "Honeymoon-Phase", verfärbten Urin, überforderte Beziehungen und plötzlichen Bewegungsdrang.

Dieses Hörspiel ist die Fortsetzung von Nicht mein Bein und setzt zehn Jahre später ein.
Sprecher:Samuel Weiss
Janina Sachau
Carlos Lobo
Robert Dölle
Therese Dürrenberger
u.a.
ergänzender Hinweis: Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer und Sebastian Nohl
Redaktion: Thomas Leutzbach
Daten zu Klaus Fehling:geboren: 1969
Vita: Klaus Fehling, 1969 geboren, lebt und arbeitet als Schriftsteller, Journalist und Dramaturg in Köln. "Ingame" ist nach "Nicht mein Bein" (WDR 2007) sein zweites Hörspiel.
Erstsendung: 17.04.2019
Datenquelle(n): dra
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 3
Titel:
Autor: Klaus Fehling
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 31 Minuten
Regie: Jörg Schlüter
Inhalt: Biografie als Spiel

Ein Reisender, der einen Koffer mit einer erfundenen Lebensgeschichte am Bahnhof stehen lässt; eine junge Schwarzfahrerin, die bei der Fahrscheinkontrolle einen falschen Namen angibt; ein Mann, der Frauen mit übertriebenen Abenteuergeschichten beeindruckt. Die szenische Collage "Ingame" erzählt von den vielfältigen Wegen und Motiven von Menschen, die vorgeben, jemand anderer zu sein: zur Tarnung, aus Lust, um einer Strafe zu entgehen, aus Profession etc. Allen gemeinsam ist dabei mindestens die eine Regel: Du bist, was zu sein du vorgeben kannst. So wird das Leben unversehens zum Spiel. Dahinter steckt die übergeordnete Vorstellung eines "Streetgame", eines Großstadt- Rollenspiels mit ungewöhnlichen Regeln. Eine von ihnen lautet: Bist du erst einmal Teil des Spiels, kommst du nicht mehr raus.
Sprecher:Andreas Grothgar (Reisender)
Bruno Winzen (1. Zuschauer)
Florian Seigerschmidt (Schauspieler)
Volker Risch (Regisseur)
Markus Scheumann (1. Kostümierter, 3. Zuschauer)
Thomas Wittmann (2. Kostümierter)
Omar El-Saeidi (3. Kostümierter)
Martin Bross (Mann mit Revolver)
Michael-Che Koch (Mann im Fernsehen, 2. Zuschauer)
Fabian Sattler (Zeitungsdrücker)
Eva Spott (Spielleiterin)
Camilla Renschke (Mädchen)
Vittorio Alfieri (Kontrolleur, Zugbegleiter)
Hüseyin Michael Cirpici (Mann)
Michaela Breit (Frau)
Peter Harting (1. Bahnarbeiter)
Dustin Semmelrogge (2. Bahnarbeiter)
Daten zu Klaus Fehling:geboren: 1969
Vita: Klaus Fehling, 1969 geboren, lebt und arbeitet als Schriftsteller, Journalist und Dramaturg in Köln. "Ingame" ist nach "Nicht mein Bein" (WDR 2007) sein zweites Hörspiel.
Erstsendung: 28.03.2009
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 3 von insgesamt 3
Titel:
Autor: Klaus Fehling
produziert in: 2007
produziert von: WDR
Laufzeit: 34 Minuten
Regie: Jörg Schlüter
Komponist: Haarmann
Dramaturgie: Götz Schmiedes
Inhalt: Eines Tages versteht er sein Bein nicht mehr. Es verweigert ihm für einen kurzen Moment den Gehorsam und zittert. Das ist das erste Zeichen. Was dann folgt, ist der lange Weg in das Gefängnis des eigenen Körpers. Die Handschrift versagt, die Arme schwingen beim Gehen nicht mehr mit, die Mimik wirkt mehr und mehr wie eingefroren. Körperlicher Ausdruck und inneres Befinden stimmen nicht mehr überein. Das alltägliche Leben wird immer schwieriger. Nach acht Jahren, falschen Diagnosen und Ratschlägen vieler verschiedener Ärzte erhält er durch eine komplizierte Gehirnuntersuchung Klarheit. Wie wäre sein Leben verlaufen, hätte er die tatsächliche Ursache früher erfahren? Was hätte er anders gemacht, was wäre vielleicht anders ausgegangen?

Die Fortsetzung dieses Hörspiels ist Ende der Saison. Darin wird das Thema zehn Jahre später wieder aufgegriffen.
Sprecher:Samuel Weiss (Er)
Bernd Kuschmann (Arzt 1)
Andreas Laurenz Maier (Arzt 2)
Sigrid Burkholder (Arzt (Ärztin) 3)
Volker Risch (Arzt 4)
Ernst August Schepmann (Alter Mensch)
Daten zu Klaus Fehling:geboren: 1969
Vita: Klaus Fehling, 1969 geboren, lebt und arbeitet als Schriftsteller, Journalist und Dramaturg in Köln. "Ingame" ist nach "Nicht mein Bein" (WDR 2007) sein zweites Hörspiel.
Erstsendung: 30.01.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5546 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555785173
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.719.007
Top