• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.370 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 513 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 202 (202/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 4
Kriterien: Autor entspricht 'Jewgeni Samjatin'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Wir
Autor: Jewgeni Samjatin
produziert in: 1924
produziert von: MIRAG - Mitteldeutsche Rundfunk AG (Leipzig)
Regie: Hans Krendlesberger
Komponist: Ludwig van Beethoven
Inhalt: Beherrscht vom allmächtigen "Wohltäter", bewacht von den allgegenwärtigen "Beschützern", reguliert der "Einzige Staat" das Leben seiner Bewohner nach einheitlichen. logisch-vernunftbezogenen Regeln. Eine gläserne Welt, durchsichtig, geheimnislos. Das angestrebte totale Glück aber hat er noch nicht verwirklichen können, denn in dem Land hinter der Grünen Mauer, abgeriegelt von der funktional-städtischen Welt des Einzigen Staates, gibt es noch jene chaotische grüne, von Pflanzen, Tieren und beängstigend menschenähnlichen Lebewesen bewohnte irrationale Welt.
Mit dieser Welt nun gerät die Nummer D 503, Ingenieur, Weltraumflugkörperkonstrukteur in widerwillige Berührung. Er spürt, daß zwischen dieser gefährlichen Sphäre phantastischer Freiheit und der geheimnisvollen Frau, die er kennengelernt hat und die eine Nummer trägt wie er selbst, ein Zusammenhang besteht. Sein gutes Gewissen dem Einzigen Staat gegenüber gerät ins Wanken, sollte das Glück des Einzigen Staates Feinde haben?
(SWF-Programmheft)
Sprecher:Gertrude Langfelder (Klärchen)
Traude Alsen (Regentin und Klärchens Mutter)
Josef Krahé (Graf Egmont)
Adolf Winds (Wilhelm von Oranien und Herzog Alba)
Karl Keßler (Machiavell, Brackenburg und Ferdinand)
Daten zu Jewgeni Samjatin:vollständiger Name: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin
geboren: 01.02.1884
gestorben: 10.03.1937
Vita: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin (russisch Евгений Иванович Замятин, wiss. Transliteration Evgenij Ivanovič Zamjatin; * 1. Februar 1884 in Lebedjan; † 10. März 1937 in Paris) war ein russischer Revolutionär und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 04.04.1960
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 4
Titel: Wir
Autor: Hans Gerd Krogmann
Jewgeni Samjatin
produziert in: 1982
produziert von: SWF
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Hans Gerd Krogmann
Bearbeitung: Hans Gerd Krogmann
Übersetzer: Gisela Drohla
Inhalt: Beherrscht vom allmächtigen "Wohltäter", bewacht von den allgegenwärtigen "Beschützern", reguliert der "Einzige Staat" das Leben seiner Bewohner nach einheitlichen, logisch-vernunftsbezogenen Regeln. Eine gläserne Welt, durchsichtig, geheimnisvoll. Das angestrebte totale Glück aber hat er noch nicht verwirklichen können, denn in dem Land hinter der Grünen Mauer, abgeriegelt von der funktional-städtischen Welt des Einzigen Staates, gibt es noch jene chaotische, von Pflanzen, Tieren und beängstigend menschenähnlichen Lebewesen bewohnte irrationale Welt. Mit dieser Welt nun gerät die Nummer D 503, Ingenieur, Weltraumflugkörperkonstrukteur in widerwillige Berührung. Er spürt, daß zwischen dieser gefährlichen Sphäre fantastischer Freiheit und der geheimnisvollen Frau, die er kennengelernt hat, und die eine Nummer trägt wie er selbst, ein Zusammenhang besteht. Sein gutes Gewissen dem Einzigen Staat gegenüber gerät ins Wanken; sollte das Glück des Einzigen Staates Feinde haben?
Sprecher:Wolfgang Büttner (Exequiel Soto)
Wolfgang Unterzaucher (Salcedo)
Manfred Boehm (Pérez)
Monika Hessenberg (Elisa)
Heta Manscheff (Julia)
Ulrich von Dobschütz (Benzi)
Klaus Spürkel (Farias)
Regine Ernst (Mädchen/2. Schulsekretärin)
Johannes Hertel (Stimme in der Kneipe)
Egon Lux (2. Mann)
Christiane Panzer (1. Schulsekretärin)
Baldur Seifert (2. Partner)
Andreas Szerda (Taxichauffeur)
Berth Wesselmann (1. Mann)
Lilo Winter (Sekretärin von Benzi)
Enno Albert (Lautsprecherstimme, Rennplatz)
Gerd Andresen (1. Partner)
Jennifer Brénon (Anita)
Christa Dubbert (Frauenstimme am Telefon)
Uta Ehlers (Stewardess/Lautsprecherstimme Flughafen)
Carola Erdin (Frau Lopez)
Daten zu Hans Gerd Krogmann:geboren: 01.06.1935
gestorben: 07.07.2018
Vita: Hans Gerd Krogmann (* 1. Juni 1935; † 7. Juni 2018 in Waldbröl) ist ein deutscher Hörspielregisseur und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Daten zu Jewgeni Samjatin:vollständiger Name: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin
geboren: 01.02.1884
gestorben: 10.03.1937
Vita: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin (russisch Евгений Иванович Замятин, wiss. Transliteration Evgenij Ivanovič Zamjatin; * 1. Februar 1884 in Lebedjan; † 10. März 1937 in Paris) war ein russischer Revolutionär und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 09.01.1979
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 4
Titel: Wir
Autor: Jewgeni Samjatin
produziert in: 2007
produziert von: DKultur
Laufzeit: 74 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Wolf Euba
Bearbeitung: Helmut Swoboda
Komponist: zeitblom
Übersetzer: Gisela Drohla
Inhalt: Bei der Lektüre von Samjatins "Wir" sind die Parallelen zu George Orwells "1984" nicht zu übersehen. George Orwell hat "Wir", das in den Zwanziger Jahren entstanden ist, höchst wahrscheinlich gekannt. Herrscht bei Orwell die Macht um der Macht willen und dient der totale Terror ausnahmslos der totalen Machtgier der hohen Parteifunktionäre, so ist Samjatin Gesellschaftssystem eher die logische Konsequenz technokratischen Denkens als Auswuchs einer gleichmacherischen Ideologie. J. Samjatin durfte seinen Roman über den reglementierten Einheitsstaat, in dem der Einzelne zur Nummer verkommt, in Rußland nicht veröffentlichen. "Wir" erschien daher zuerst in englischer und französischer Sprache. Samjatin lebte noch bis 1931 in der Sowjetunion - geduldet, aber angefeindet, und erhielt schließlich die Erlaubnis, nach Paris ins Exil zu gehen, wo er 1937 im Alter von 53 Jahren starb.
Sprecher:Max Beckmann: Hubertus Bengsch
Quappie Beckmann: Nadeshda Brennicke
Cello: Boram Lie
Saxophon: Kathi Wagner
Schlagzeug: Mats Brandlmayr
Bass: zeitblom
Daten zu Jewgeni Samjatin:vollständiger Name: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin
geboren: 01.02.1884
gestorben: 10.03.1937
Vita: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin (russisch Евгений Иванович Замятин, wiss. Transliteration Evgenij Ivanovič Zamjatin; * 1. Februar 1884 in Lebedjan; † 10. März 1937 in Paris) war ein russischer Revolutionär und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 31.03.1985
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 4
Vorige/nächste Ausstrahlung:19.01.2019 um 20:05 bei SRF 2 (Folge 2 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Wir
Autor: Jewgeni Samjatin
produziert in: 1999
produziert von: HR
Laufzeit: 12 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Christoph Kalkowski
Bearbeitung: Ben Neumann
Dramaturgie: Andrea Oetzmann
Übersetzer: Gisela Drohla
Inhalt: Samjatins 1920 entstandener, dystopischer Roman "Wir" gilt als Vorläufer der Romane "Brave New World" von Aldous Huxley und "1984" von George Orwell. Er beschreibt die Gesellschaft des Einheitlichen Staates: Privatheit und Gefühle sind auf ein Minimum reduziert, allen Menschen werden Nummern anstelle von individuellen Namen zugeordnet; persönliche Freiheit, Liebe und Phantasie glaubt man überwunden zu haben. D-503 ist der Ingenieur eines großen Raumgleiters, durch den der Einheitliche Staat seine Macht über die irdische Welt hinaus manifestieren will. Vor dem ersten Testflug trifft D-503 auf die junge rebellische I-330 und verliebt sich in sie. I-330 zeigt ihm die Welt jenseits der gläsernen Städte, wo sich der Widerstand gegen das bestehende System sammelt.
Sprecher:Ursula Illert
Uwe Koschel
MusikerCollegium Musicum Baden-Baden Radio-Sinfonieorchester Stuttgart Chor: Collegium Musicum Jonathan Stockhammer (Leitung)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Martin Vögele, Daniel Sänger, Andreas Priemer
Daten zu Jewgeni Samjatin:vollständiger Name: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin
geboren: 01.02.1884
gestorben: 10.03.1937
Vita: Jewgeni Iwanowitsch Samjatin (russisch Евгений Иванович Замятин, wiss. Transliteration Evgenij Ivanovič Zamjatin; * 1. Februar 1884 in Lebedjan; † 10. März 1937 in Paris) war ein russischer Revolutionär und Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.12.2014
Datenquelle(n): dra
SRF-Archiv
SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,2909 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547700679
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.605.774
Top