• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.158 Einträge, sowie 1.660 Audiopool-Links und 422 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 894 (894/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 10
Kriterien: Autor entspricht 'Holger Janssen'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Also, ahoi erstmal ...
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2002
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel; Komödie
Regie: Frank Grupe
Bearbeitung: Walter Andreas Schwarz
Komponist: Liederjan
Inhalt: Eine Störtebeker-Groteske

In der ehrwürdigen Tradition niederdeutscher Albernheit hat sich endlich ein würdiger Nachfolger für Walter Arthur Kreyes "Fidele Weltgeschicht op Platt" gefunden!  Dieses atemberaubende Seemannsgarn vom ollen Störtebeker, Gode Michel und Simon von Utrecht wirft ein wirklich erfrischendes Licht auf die scheinbar gesicherten Erkenntnisse der Geschichtsschreibung. Die Sendung ist die  Aufzeichnung einer Live-Veranstaltung vom 12. Dezember 2002 aus Kiel (die, nebenbei gesagt, schon drei Monate vorher ausverkauft war!) 
Sprecher:Jasper Vogt (Störtebeker)
Frank Grupe (Erzähler)
Irmgard Harder (Else/Margarethe)
Klaus Ahrens (Steuermann/Kalli)
Thomas Schweikert (Matrose)
Jörg Ermisch (Kaschuggrig/Bürgermeister)
Anselm Noffke (Sekretär/Henker)
Rolf Petersen (Gödecke Michel)
Jan Graf (Simon von Utrecht)
MusikerLiederjan
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 25.01.2003
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 10
Titel: De Ehrengäst oder Op veer Been löppt een Swien
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2010
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Dirk Böhling
Komponist: Serge Weber
Inhalt: Sie haben sich in der Öffentlichkeit kräftig beharkt, die Herren Klaus Groth und Fritz Reuter. Zu unterschiedlich waren ihre Ansichten über die plattdeutsche Sprache. Groth, der sensible Feingeist, sah Platt als Sprache der Hochkultur, für kein literarisches Unternehmen zu unfein. Reuter, der lebenslustige Haudegen und leidenschaftliche "Aufs-Maul-Schauer" liebte Platt als Sprache der sogenannten Einfachen Leute. Wären sie sich je begegnet, es hätte wohl handfesten Streit gegeben. Und nun treffen sie sich tatsächlich, aus Anlass von Reuters 200. Geburtstag, in einem - was sonst? - Rundfunkstudio. Da kann man nur sagen: Ring frei!
Sprecher:Joachim Bliese (Klaus Groth)
Uwe-Detlev Jessen (Fritz Reuter)
Birte Kretschmer (Tontechnikerin)
Heidi Jürgens (Redakteurin)
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 06.11.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)NDR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 10
Titel: De Hund von Buscherby
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2015
produziert von: NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Dramaturgie: Hans Helge Ott
Inhalt: Scholli Ohms und Dr. Plautzen sind ein legendäres Detektivgespann. Ohms hat einen wachen und blitzschnellen Verstand, spielt mäßig Geige und ist im Umgang, nun, ein bisschen speziell. Dr. Plautzen, sein treuer Begleiter, hat es nicht immer leicht mit ihm, steht ihm aber unbeirrbar zur Seite beim Lösen der kompliziertesten Kriminalfälle. In unserem Stück taucht eine attraktive Dame hilfesuchend in der Bäckerstraat auf, weil sie ihre Katzen vermisst. Aus dem trivialen Beginn entwickelt sich ein teuflischer Kriminalfall mit einem schrecklichen Hund, einem unheimlichen Grafen und einem sadistischen Bahnschaffner, so recht nach dem Sinn des Meisters Scholli Ohms!
Sprecher:Rolf Petersen (Schreiber)
Peter Kaempfe (Hund Flocki)
Oskar Ketelhut (Scholli Ohms)
Beate Kiupel (Erna Stapeltünn)
Erkki Hopf (Dr. Plautzen)
Olaf Kreutzenbeck (Inspektor Langdraht)
Jürgen Uter (Kalle)
Uta Stammer (Wirtin)
Frank Grupe (Graf Buschermann von Buscherby)
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 06.01.2016
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 10
Titel: De Reis mit den Fleegen Hollänner
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2007
produziert von: NDR
Genre: mecklenburgisches Mundarthörspiel
Regie: Bernd Reiner Krieger
Komponist: Rudolf Schmücker
Übersetzer: Manfred Brümmer
Inhalt: Als Richard Wagner noch kein prominenter Komponist, sondern Kapellmeister in Riga war, drückten ihn die Schulden so sehr, dass er bei Nacht und Nebel auf einem kleinen Schiff nach England floh. Diese Reise war ein Desaster: Stürme und Havarien wechselten sich ab, und mehr als einmal mussten Wagner und die Seeleute um ihr Leben fürchten. Aber der Kapitän des Seglers und der Tondichter behielten dennoch ganz unterschiedliche Erinnerungen an diese Reise: Für den Kapitän wurde sie zum Trauma, Wagner diente sie schließlich als Material für den "Fliegenden Holländer".
Sprecher:Uwe Detlev Jessen (Kapitän)
Andreas Herrmann (Richard Wagner)
Wilfried Dziallas (Matrose Pit)
Susanne Höhne (Minna, Wagners Frau)
Eva Kammigan (Schiffsjunge)
Werner Hoffmann-Limburg (Feiner Herr)
Joachim Bliese (Theaterdirektor Holte)
Elfie Schrodt (Marie)
MusikerPhilharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 02.02.2008
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 10
Titel: Gretes Fuust
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2018
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Groteske
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: Goethes Faust mal anders? "Geht!" befand unser Spezialist für Geschichte und Kenner aktuellen Zeitgeschehens und schrieb eines unserer größten literarischen Werke kurzerhand ein wenig um.
Wie Faust seinem Wunsch nach Erfüllung in heutiger Zeit nachgeht, wo Mephisto seine dunklen Ränke im Zeitalter der digitalen Kommunikation schmiedet, was dies mit der #"MeToo Debatte zu tun hat und wo des Pudels Kern nun wirklich steckt, fasst der Autor Holger Janssen mit seinem untrüglichen Gespür für komplizierte Sachverhalte zusammen.
Sprecher:Wilfried Dziallas (Chronist)
Rolf Petersen (Schreiber)
Oskar Ketelhut (Faust)
Jürgen Uter (Mephisto)
Markus Gillich (Wagner)
Birte Kretschmer (Grete)
Birgit Bockmann (Marthe)
Meike Meiners (Dora, eine Hexe)
Robert Eder (Erster Bürger)
Erkki Hopf (Zweiter Bürger)
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 09.12.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 10
Titel: Jannsen sien wahre Geschichten 0: Kolumbus
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2011
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 31 Minuten
Genre: Groteske
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Inhalt: Aus Tradition und tiefer Überzeugung beschäftigt sich Holger Janssen in seinen wahren Geschichten mit der Überlegenheit des norddeutschen Volksstammes - und zögert nie, augenblicklich Beweise zu liefern. In dieser Folge veröffentlicht er erstmals seine Entdeckung, dass nicht Kolumbus Amerika entdeckt hat (und auch nicht die Wikinger, die Mongolen oder am Ende gar die Bayern), sondern dass es natürlich die Einwohner der Hallig Öde waren. Und das auch noch so ganz nebenbei, beim Zigarrenholen!
Sprecher:Wilfried Dziallas
Peter Kaempfe
Rolf Petersen
Frank Grupe
Heino Stichweh
Klaus Nowicki
Jasper Vogt
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 10
Titel: Jannsen sien wahre Geschichten: De lange Reis nah Huus
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2012
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 41 Minuten
Genre: Mundarthörspiel (niederdeutsch); Grosteske
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Inhalt: Alljährlich eröffnet das Niederdeutsche Hörspiel das neue Jahr mit einer neuen Folge von "Janssen sien wahre Geschichten". Diesmal hat Holger Janssen, Fachmann für Griechische Mythologie, gehobenen Blödsinn und alles Andere, neueste Erkenntnisse über die berühmte Reise des Odysseus gesammelt und kommt zu dem Schluss... Aber nehmen wir es lieber nicht vorweg. Nur soviel: Die Geschichte muss neu geschrieben werden, und deshalb sind ein Chronist und sein Schreiber wie üblich mit von der Partie!
Wie war das eigentlich wirklich, als Odysseus auszog, um große Taten zu bestehen? Der Chronist und sein Schreiber wissen natürlich genau, dass Odysseus seine berühmten Abenteuer nur als Ausrede für seine Frau ersann, weil er ein bisschen verspätet vom "Zigarettenholen" zurückkam.
Der Autor Holger Janssen beleuchtet europäisches Kulturgut von ungewöhnlicher Seite und tritt dabei große Teile unserer Schulweisheit mit Bedacht und Genuss in die Tonne.
Sprecher:Wilfried Dziallas (Chronist)
Rolf Petersen (Schreiber)
Oskar Ketelhut (Odysseus)
Tanja Rübcke (Nausikaa, Kirke, Scylla, Penelope)
Peter Kaempfe (Polyphem, Hermes, Antinoos, Musikant Theo Dorakis)
MusikerPeter Kaempfe Jan Christoph
ergänzender Hinweis: Ton und Technik: Klaus Schumann
Regieassistenz: Ilka Bartels
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 04.01.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 10
Titel: Kolumbus op de Hallig
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2012
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 30 Minuten
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Inhalt: Aus Tradition und tiefer Überzeugung beschäftigt sich Holger Janssen in seinen wahren Geschichten mit der Überlegenheit des norddeutschen Volksstammes - und zögert nie, augenblicklich Beweise zu liefern. In dieser Folge veröffentlicht er erstmals seine Entdeckung, dass nicht Kolumbus Amerika entdeckt hat (und auch nicht die Wikinger, die Mongolen oder am Ende gar die Bayern) - sondern dass es natürlich die Einwohner der Hallig Öde waren. Und das auch noch so ganz nebenbei, beim Zigarrenholen!
Sprecher:Frank Grupe (Buttje)
Heino Stichweh (Kröger)
Klaus Nowicki (Scholli)
Jasper Vogt (Störtebecker)
Wilfried Dziallas (Erzähler)
Rolf Petersen (Schreiber)
Peter Kaempfe (Kolumbus)
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 10
Titel: Mann, Hermann!
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2010
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 43 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Inhalt: Groteske

Was hat uns Deutsche 2009 bewegt? Die Finanzkrise, eine Katastrophe! Aber was hat unser Selbstbewusstsein noch so gerade eben aufrecht gehalten? Die Erinnerung an die Schlacht im Teutoburger Walde, an Hermann, den germanischen Helden, der es diesen ausländischen Schnöseln mal so richtig gezeigt hat. Dass zwischen diesen beiden weltgeschichtlich bedeutsamen Geschehnissen – und vielen anderen aktuellen und historischen Aspekten –- feine Zusammenhänge bestehen, das erkennt nicht jeder. Holger Janssen jedoch, unser Fachmann für feine Zusammenhänge, der erkennt dies auf Anhieb und zögert nicht, uns umfassend ins Bild zu setzen! 
Sprecher:Wilfried Dziallas (Erzähler)
Rolf Petersen (Schreiber)
Nils Owe Krack (Arminius)
Peter Kaempfe (Varus, Agricola, Bauherr, Heinz Bunt)
Heino Stichweh (Segestes, Meister)
Tanja Rübcke (Thusnelda, Miss Menningpersenning)
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 02.01.2010
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 10
Titel: Mittsommernachtsdröömen
Autor: William Shakespeare
Holger Janssen
produziert in: 2004
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel; Komödie
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Inhalt: Das Hörspiel ist eine Adaption von Shakespeares "A Midsummer Night's Dream". Nur der Umstand, dass Oberon hier Tetje Obermann und Lysander Lothar heißt und alles im Wald von Albernhausen spielt, lässt den kundigen Hörspielfreund hellhörig werden: Sollte hier wieder ein Beispiel für diese hinreißend albernen niederdeutschen "Klamotten" vorliegen, die schon seit den 50er Jahren regelmäßig auf die Hörer losgelassen werden? Genau so ist es. "Mittsommernachtsdröömen" ist die Aufzeichnung einer Live-Veranstaltung, bei der das Publikum tüchtig mithelfen muss, denn die paar Schauspieler sind der titanischen Aufgabe allein gar nicht gewachsen!
Sprecher:Wilfried Dziallas (Tetje Obermann, Bürgermeister von Albernhausen/Oberon)
Ursula Hinrichs (Hilde, seine zukünftige Frau/Titania)
Jens Scheiblich (Egon Wisch, Oppositionsführer und Laienschauspieler/Zettel)
Birte Kretschmer (Mine/Hermia)
Svenja Pages (Lene/Helena)
Peter Kaempfe (Lothar/Lysander)
Frank Grupe (Detlef/Demetrius)
Benjamin Utzerath (Kalli/Puck)
Jan Christoph (Staatssekretär/Pizzabote/Musiker)
MusikerJan Christoph (Klavier)
Daten zu William Shakespeare:geboren: 26.04.1564
gestorben: 23.04.1616
Vita: William Shakespeare (getauft am 26. April 1564 in Stratford-upon-Avon; † 23. April 1616 ebenda) war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler. Seine Komödien und Tragödien gehören zu den bedeutendsten und am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur. Sein überliefertes Gesamtwerk umfasst 38 (nach anderer Zählung 37) Dramen, epische Versdichtungen sowie 154 Sonette.
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 24.07.2004
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4384 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (13.12.2018)  (14.12.2018)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544639975
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.568.354
Top