• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.072 Einträge, sowie 1.612 Audiopool-Links und 430 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 594 (594/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 18
Kriterien: Autor entspricht 'Hans Zengeler'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Begriffsfragen 1: Der gemeine Nutzen
Begriffsfragen (Folge 1)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1986
produziert von: HR
Laufzeit: 9 Minuten
Regie: Ulrich Gerhardt
Inhalt: An sich ist Gemeinnützigkeit eine gute Sache. Fraglich ist nur, was als gemeinnützig gelten darf und was nicht. Die gewünschte Belehrung erteilt auch diesmal Ministerialdirigent Stramm. An deren Gemeinnützigkeit und der des Kurzhörspiels kann nun wirklich kein Zweifel bestehen.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 18
Titel: Blackout
Begriffsfragen (Folge 2)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1986
produziert von: HR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Ulrich Gerhardt
Inhalt: In einer funktionieren Demokratie ist es unabdingbar, daß jeder unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger den ungetrübten und ständigen Durchblick hat. Andernfalls steht er im vierten Jahr seiner demokratischen Souveränität vor der Wahlurne und hat einen Blackout. Den Blackout kann sich wohl, von Zeit zu Zeit, ein gewählter Volksvertreter leisten, dem Wähler, dem Souverän des Staates, darf jener keinenfalls zustoßen. Deswegen muß er vorbauen, Aufklärung sich und anderen schaffen, notfalls im Referat für Begriffsfragen.
Sprecher:Hans Helmut Dickow
Thomas Thieme
Erstsendung: 14.10.1986
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 18
Titel: Das J-Syndrom
Begriffsfragen (Folge 6)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1989
produziert von: HR
Laufzeit: 15 Minuten
Regie: Christian Gebert
Inhalt: Das "Referat" für allgemeine Problemfälle im Ministerium für Kultur ist überlastet. Der staatliche Auftrag, den Bürger von seinen Problemen zu entsorgen, um somit den problemlosen Bürger zu schaffen, ist nicht leicht zu erfüllen. Auch dort nicht, wo es sich um bloße Verständnis- und Definitionsprobleme handelt. Wenn z.B. ein deutscher Pfarrer in Jerusalem nationalsozialistische Kampflieder intoniert, ist es nicht leicht, solches Verhalten als eine besonders feinsinnige Variante von Vergangenheitsbewältigung zu interpretieren. Doch Ministerialrat Stoll, ein Meister eloquenter Logik, bewältigt auch dieses Problem und entsorgt somit wieder ein Stück Vergangenheit.
Sprecher:Michael Thomas
Moritz Stoepel
Erstsendung: 02.01.1990
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 18
Titel: Der Denunziant
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1982
produziert von: HR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Sylvia Molzer
Inhalt: Der bespitzelte Spitzel bespitzelt den bespitzelten Oberspitzel. Und umgekehrt. In solchem Durcheinander darf niemand sich wundern, wenn es morgens in der Frühe bei ihm klingelt und nicht der Milchmann vor der Tür steht. Und wenn das Appartement in Autobahnnähe liegt, die Miete schon im voraus bezahlt ist, eine teure VideoanIage und gewisse Bücher und Zeitschriften in den Regalen stehen, ist es nicht leicht, den diversen geheimen und öffentlichen Staatsschutzorganen klar zu machen, daß man hundertprozentig zur freiheitlich demokratischen Grundordnung steht.
Sprecher:Stefan Viering
Gert Haucke
Michael Greiling
Erstsendung: 14.12.1982
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 18
Titel: Der Ernährungsbedarfskoeffizient
Begriffsfragen (Folge 4)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1986
produziert von: HR
Laufzeit: 10 Minuten
Regie: Ulrich Gerhardt
Inhalt: Seit Pestalozzi, wenn nicht viel früher, ist es ja durchaus deutsche Tradition (das deutsche Wirtschaftswunder hatte da eine gegenteilige Aufgabe und Funktion, die jene pädagogische Einsicht aber nie ganz erlöschen ließ), daß man die Bedürfnisse der Armen, zumindest auf Erden, nicht in den Himmel wachsen lassen sollte. Was liegt da angesichts der bedrohlichen Asylantenschwemme näher, als den Nahrungsbedarf eines Flüchtlings auf oder gar unter dem durchschnittlichen Lebensstandard der Armen seines Herkunftslandes zu berechnen, wie es eine deutsche Sozialbehörde tat. Leicht hat es sich dieses Amt mit den Berechnungen und begrifflichen Definitionen nicht gemacht. Einen Laien, einen Ganz- oder Halbbetroffenen kann das schwierige Zahlenwerk schon verwirren. Doch im Referat für Begriffsfragen wird auch diesbezüglich Aufschluß gegeben. Wenn der Flüchtling schon Hunger leidet, der klare Begriff davon soll ihm nicht verwehrt sein.
Sprecher:Hans Helmut Dickow
Martin Schwab
Erstsendung: 28.10.1986
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 18
Titel: Der gemeinsame Nutzen
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1986
produziert von: HR
Laufzeit: 8 Minuten
Regie: Ulrich Gerhardt
Inhalt: Jetzt endlich (es war höchste Zeit) ist es da: Das Referat für Begriffsfragen, im Ministerium für Kultur, besetzt mit einem Ministerialdirigenten. Wer immer mit den amtlichen, gesetzlichen, politischen, diplomatischen, doppelbödigen und bodenlosen Begriffen nicht oder nicht mehr zurande kommt, hier findet er Gehör, Belehrung und Aufklärung. Herr Tobler zum Beispiel versteht die Welt oder zumindest den Begriff nicht mehr, seit eine Behörde einer gemeingefährlichen Organisation die Gemeinnützigkeit zu- und einer allgemein nützlichen dieselbe abgesprochen hat.
Sprecher:Hans Helmut Dickow
Wolfgang Höper
Erstsendung: 07.10.1986
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 18
Titel: Der Kostenvoranschlag
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1985
produziert von: HR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Horst H. Vollmer
Inhalt: Grundrechte sind gut. Wehe, wenn man von ihnen Gebrauch macht. Zur Eindämmung der extensiven Demonstrationspraxis zum Beispiel sollte man schon vorab bei Anmeldung eine abgestufte Gebührenpflicht einführen. Was darfs sein? Was darfs kosten? Eine kleine Blockade? Eine große? Ein bayerischer Politiker: "Man darf auch für gar nichts demonstrieren. Aber sie sollen ihre Visagen zeigen". Warum nicht auch den Geldbeutel?
Sprecher:Günter Strack
Ingo Hülsmann
Erstsendung: 14.05.1985
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 18
Titel: Der PPI-Effekt
Begriffsfragen (Folge 9)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1993
produziert von: HR
Laufzeit: 13 Minuten
Regie: Christian Gebert
Inhalt: Kann man von einem Erfolg sprechen, wenn wieder grölende Nazihorden durch deutsche Städte stiefeln und die Polizei tatenlos zusieht? Man kann! Wem solches allerdings unbegreiflich ist, der sollte schnellstens das "Referat für Begriffsfragen" aufsuchen, wo Ministerialdirigent Stramm auch noch das kniffligste Begriffsproblem zu lösen imstande ist. Damit der Bürger auch das Rechte recht verstehe!
Sprecher:Uwe Koschel
Wolfram Koch
Erstsendung: 18.01.1994
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 18
Titel: Der Schutzmehrwert
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1996
produziert von: HR
Laufzeit: 14 Minuten
Regie: Ferdinand Ludwig
Inhalt: Fragen der Ehre spielen nicht nur beim Boxsport eine größere Rolle als man gemeinhin anzunehmen bereit ist, sondern auch in der deutschen Rechtssprechung. Sogar in der "höchstrichterlichen" unseres Bundesverfassungsgerichts! Immer wieder machen sich nämlich sogenannte Ehrabschneider daran, mißliebigen Personen oder Personengruppen vermittels spitzer Zungen oder auch geschliffener Rhetorik an ihrer Ehre herumzuschnibbeln. Klar, daß die Ehre also eines richterlichen Schutzes bedarf. Es gibt sogar Personengruppen, die eines besonderen Schutzes bedürfen, weil ihre Ehre eben eine ganz besondere ist und dem Staat daher als noch schützenswerter gelten muß, als die Normalehre des gemeinen Durchschnittsbürgers. Soldaten beispielsweise gehören zu diesen schutzmehrwertbedürftigen Mitmenschen, seit sie von einem geradezu professionellen Ehrabschneider namens Tucholsky als Mörder verunglimpft worden sind.
Sprecher:Hermann Treusch
Sebastian Hufschmidt
Erstsendung: 19.11.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 18
Titel: Der zulässige Zweifel
Begriffsfragen (Folge 8)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1993
produziert von: HR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Christian Gebert
Inhalt: Wer sich von wichtigen Begriffen einen falschen Begriff macht, begreift nichts richtig. Solcher Begriffsverwirrung zu wehren, ist das "Referat für allgemeine Problemfälle" im "Ministerium für Kultur" geschaffen worden. Manchem begriffstutzigen Bürger bleibt nämlich sonst begreiflicherweise unbegreiflich, warum z.B. das Leugnen einer unbezweifelbaren Tatsache berechtigterweise in Zweifel gezogen werden kann. Begriffen? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit für dieses Kurzhörspiel.
Sprecher:Uwe Koschel
Wolfram Koch
Erstsendung: 11.01.1994
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 18
Titel: Die Belohnung
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1987
produziert von: HR
Laufzeit: 14 Minuten
Regie: Christoph Martin
Inhalt: Macht kaputt, was euch kaputt macht? Irgendwie fühlen sich die beiden arbeitslosen Twens Lederer und Boettcher durch die Verlockung: "Hundert Mark erhält, wer die Beschädigung einer Telefonzelle anzeigt" provoziert. Arbeitsteilig, so gibt es ihnen der Hinweis ein, ist da wenigstens für einen Tag das Existenzminimum zu sichern. Aber auch hier verkommt das Teamwork im Streit um das Urheberrecht und endet beim lachenden Dritten.
Sprecher:Thomas Thieme
Michael Habeck
Hans Weicker
Volker Kellner
Erstsendung: 10.12.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 18
Titel: Ein gastfreies Land
Begriffsfragen (Folge 7)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1993
produziert von: HR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Christian Gebert
Inhalt: Das "Referat für allgemeine Problemfälle" im "Ministerium für Kultur" ist überlastet. Der staatliche Auftrag, den Bürger von seinen Problemen zu entsorgen, um somit den problemlosen Bürger zu schaffen, ist nicht leicht zu erfüllen. Auch dort nicht, wo es sich um bloße Verständnis- und Definitionsprobleme handelt. Wenn z.B. nicht klar ist, ob ein gastfreies Land gastfreundlich oder von Gästen frei sein sollte. Oder gar beides?
Sprecher:Uwe Koschel
Wolfram Koch
Erstsendung: 04.01.1994
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 18
Titel: Gewaltlose Gewalt
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1985
produziert von: HR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Horst H. Vollmer
Inhalt: Wenn Politiker reden, hat das Volk - zuzuhören. Alle vier Jahre darf das Volk den Souverän spielen, die Politiker müssen warten. Dann wieder müssen die Politiker regieren, das Gedächtnis muß das Volk haben. Für das Volk, das nicht alles versteht, was gesagt, beschlossen und verordnet wird, gibt es ab heute ein Referat für Begriffsfragen. Dort erfolgt auch für den begrifflich Blockiertesten die verständliche Exegese auch der unverständlichsten Politiker-Formulierung.
Sprecher:Gert Haucke
Ernst Jacobi
Erstsendung: 21.05.1985
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 18
Titel: Passiv bewaffnet
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1984
produziert von: HR
Laufzeit: 16 Minuten
Regie: Andreas Weber-Schäfer
Inhalt: Selbst bei großer Kälte, mit Zahnschmerzen oder in der Faschingszeit sollte man sich nicht anders kleiden oder verhüllen als Anstand, Sitte, Ruhe und Ordnung es zulassen. Denn nicht nur Gottes Wege sind unerforschlich, und wer weiß schon im voraus, wohin er gerät, wenn er vor seine Türe tritt. Gelangt man zum Beispiel unversehens in einen Demonstrationszug, so kann bei den beabsichtigten Gesetzesänderungen schon der Weg ins Schwimmbad mit einer Taucherbrille schnurstracks in den Verdacht der Vermummung und passiven Bewaffnung führen.
Sprecher:Werner Rundshagen
Ulrich Hass
Erstsendung: 26.06.1984
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 18
Titel: Reines Wohnen
Begriffsfragen (Folge 5)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1989
produziert von: HR
Laufzeit: 16 Minuten
Regie: Christian Gebert
Inhalt: Ein Urteil eines deutschen Verwaltungsgerichtes besagt sinngemäß, daß in "reinen Wohngebieten" weder Pflegeheime für alte Menschen, noch Behausungen für Asylbewerber etwas zu suchen hätten. Menschen, die wie Herr Ketterer Schwierigkeiten haben, zwischen "reinen" und "unreinen" Wohngebieten zu unterscheiden (ebenso wie es ihnen schwerfällt zwischen "reinen" und "unreinen" menschlichen "Rassen" zu differenzieren), wenden sich ratsuchend an das "Referat für Begriffsfragen", wo ihnen der definitionsgeübte Ministerialdirigent Stramm sicherlich einen Ausweg aus der gedanklichen Verwirrung zu weisen vermag.
Sprecher:Michael Thomas
Moritz Stoepel
Erstsendung: 16.01.1990
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 18
Titel: Theorie und Praxis
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1985
produziert von: HR
Laufzeit: 12 Minuten
Regie: Horst H. Vollmer
Inhalt: Das Gespräch mit der Jugend suchen alle, die Politiker, die Lehrer, die Eltern. Wenn diese Jugend nur nicht so verstockt, geradezu blockiert wäre und immerzu für sich allein sprechen wollte. Warum soll es der Jugend anders gehen als dem gesamten Volk? "Wie die Alten summen, so zwitschern auch die Jungen". So hieß es, so muß es sein. Und bitte nur zwitschern! Sonst blockieren querulierende Praxisfanatiker am Ende noch alles: unseren Fortschritt, unsere Sicherheit, unser Leben.
Sprecher:Günter Strack
Ingo Hülsmann
Erstsendung: 28.05.1985
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 18
Titel: Volksgesundheit
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1999
produziert von: HR
Laufzeit: 12 Minuten
Regie: Christian Gebert
Inhalt: Ein Blick auf die politische Landkarte muß uns das Fürchten lehren: Ganz Europa, ja sogar ganz Deutschland, läuft Gefahr, von der roten Flut des Sozialismus hinweggeschwemmt zu werden. Ganz Europa? Ganz Deutschland? Nein! Südlich der Donau kämpft ein kleines tapferes Bergvolk unbeirrt gegen Abtreibungsärzte und Asylanten, gegen EU-Bierverordnungen und kruzifixfreie Zonen. Mit Laptops und Lederhose verteidigen die Bayern ihre "Bayerische Verfassung", worunter man sich einen Geisteszustand vorstellen darf, wie er sich alljährlich auf einer großen Leistungsschau bayerischen Intellekts - dem sog. Oktoberfest - einer internationalen Öffentlichkeit präsentiert. Wer solch einen gesunden Geist vertragen will, der muß allerdings auch einen gesunden Körper haben. Einen Volkskörper, versteht sich. Und auch diesen gilt es zu schützen. So meinte jedenfalls ein bayerischer - wie hieß er doch gleich - Volksgerichtshof? - Auskunft erteilt das "Amt für Begriffsfragen".
Sprecher:Ursula Illert
Uwe Koschel
Erstsendung: 23.02.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 18
Titel: Volksverhetzung
Begriffsfragen (Folge 3)
Autor: Hans Zengeler
produziert in: 1986
produziert von: HR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Ulrich Gerhardt
Inhalt: "Wenn ein Gastwirt an seiner Tür ein Schild anbringt, welches Türken den Zutritt zu seinem Lokal verbietet, so ist das erlaubt. Es ist weder eine Volksverhetzung, noch werden die Türken in ihrer Menschenwürde verletzt." Nicht nur dem ausländischen Arbeitnehmer, der vor einem solchen Schild und dann vor dieser Urteilsbegründung eines Oberlandesgerichts gestanden ist, werden verständlicherweise die Sinne schwinden. Gottseidank ist auch ihm der Weg in das Referat für Begriffsfragen, Ministerium für Kultur, Ministerialdirigent Stramm, nicht verwehrt.
Sprecher:Hans Helmut Dickow
Jan Geerd Buss
Erstsendung: 21.10.1986
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5921 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (15.11.2018)  (16.11.2018)  (17.11.2018)  (18.11.2018)  (19.11.2018)  (20.11.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1542201485
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.537.307
Top