• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.158 Einträge, sowie 1.660 Audiopool-Links und 422 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 889 (889/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Datum: 20.11.2018
Titel: 20.000 Meilen unter den Meeren
Autor: Jules Verne
produziert in: 2003
produziert von: MDR; RB
Laufzeit: 140 Minuten
Genre: Fantasy
Regie: Walter Adler
Bearbeitung: Helmut Peschina
Komponist: Pierre Oser
Übersetzer: Helmut Peschina
Inhalt: Im Jahr 1866 beunruhigt eine sonderbare Naturerscheinung die Gemüter nicht nur der Seeleute, bei der es sich allem Anschein nach um einen Wal - oder eine Art See-Einhorn - von bis dahin unbekannter Größe und Kraft handeln muss. So sticht im Herbst 1867 von New York aus die bestens ausgerüstete Fregatte "Abraham Lincoln" in See, um das gefährliche Riesentier unschädlich zu machen. Mit an Bord sind der französische Professor Aronnax, der soeben ein zweibändiges Kompendium "Geheimnisse der Meerestiefen" veröffentlich hat, und sein Diener Conseil, außerdem der Kanadier Ned-Land, ein erfahrener Walfänger. Am 5. November und zweihundert Meilen vor der japanischen Küste bekommen sie das seltsame Wesen zum ersten Mal zu Gesicht - und kurze Zeit später treibt die "Abraham Lincoln" manövrierunfähig im Stillen Ozean; Aronnax, Conseil und Ned-Land aber hat es von Bord geschleudert... Ausgerechnet das Untier wird ihre Rettung, denn es erweist sich als ein Unterseeboot, wie es kein zweites auf der Welt gibt, in seiner an ein Wunder grenzenden Technik seiner Zeit um mindestens hundert Jahre voraus.

An Bord dieser "Nautilus" nun, mit deren Hilfe der rätselhafte Kapitän Nemo und seine Getreuen der verabscheuten Zivilisation entsagt und sich in ihr eigenes Unterwasser-Reich zurückgezogen haben, erleben die drei unfreiwilligen Expeditionsteilnehmer die unbekannten Abenteuer und Gefahren der Tiefsee, in die noch nie ein Mensch eingedrungen zu sein schien, tauchen sie unter der Meerenge von Suez hindurch (während oben am Kanal gebaut wird) und unterqueren sie den Südpol, immer hin und her gerissen zwischen ihrer Neugier und der Sorge, als Eingeweihte in die Geheimnisse der "Nautilus" nie mehr auf die Erde "da oben" zurückzugelangen. Könnte ihnen eines Tages, unter glücklichen Umständen, die Flucht gelingen? Oder ist es vielleicht doch möglich, in Kapitän Nemos gepanzertes Herz einzudringen und ihn für die Rückkehr zur menschlichen Gesellschaft zu gewinnen, deren Entwicklung er mit einem Schlage in nie gekanntem Maße voranbringen würde?

"Die Produktion von Jules Vernes "20.000 Meilen unter den Meeren" ist das erste Hörspiel in 5.1-Dolby-Digital Technik, das in Deutschland über eine Hörbuch - DVD einem breiten Publikum zugänglich sein wird. Der Mitteldeutsche Rundfunk hat [...] medientechnisches Neuland betreten und eine hochrangig besetzte Hörspiel-Inszenierung im Surround-Ton-Verfahren mit einem ganzen Paket von akustischen und visuellen Zugaben auf den Markt gebracht.

Neue akustische Möglichkeiten also, die eine Kunst wie das Hörspiel natürlich außerordentlich reizen müssen, auch wenn das Radio - auch in der "Lesezeit" auf MDR Kultur übrigens - sich noch auf absehbare Zeit mit Stereo-Austrahlungen begnügen muss." (mdr-Pressemitteilung)
Sprecher:Gottfried John (Aronnax)
Ernst Jacobi (Nemo)
Hermann Lause (Conseil)
Peter Gavajda (Ned-Land)
Hans-Jürgen Hürrig (Farragut)
Götz Schulte (Offizier)
Peter W. Bachmann (J.B. Hobson)
Steffen Schult (Ausrufer)
Lars Jung (Deutsche Stimme)
Marcello Blasco (Stimme 1)
Christopher Lohsfeld (Stimme 2)
Rachel Hardison (Stimme 3)
Jorge Diaz (Stimme 4)
Daten zu Jules Verne:vollständiger Name: Jules-Gabriel Verne
geboren: 08.02.1828
gestorben: 24.03.1905
Vita: Jules-Gabriel Verne (* 8. Februar 1828 in Nantes; † 24. März 1905 in Amiens) war ein französischer Schriftsteller. Bekannt wurde er vor allem durch seine Romane Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (1864), 20.000 Meilen unter dem Meer (1869–1870) sowie Reise um die Erde in 80 Tagen (1873). Neben Hugo Gernsback, Kurd Laßwitz und H. G. Wells gilt Jules Verne als einer der Begründer der Science-Fiction-Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.11.2003
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)MDR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 3
Kriterien: Datum: 20.11.2018
Titel: Deutschlandpark
Autor: Till Müller-Klug
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 31 Minuten
Genre: Gegenwartskritik
Regie: Annette Kurth
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Inhalt: Eine Gruppe Reichsbürger zieht in ein Miniatur-Deutschland

Seit diesem Jahr hat Deutschland ein Heimatministerium. Aber was ist eigentlich dessen Aufgabe?

Zum Beispiel ein Themenpark, wo alle sich die ideale Heimat bauen können.

Für sein "Heimatmuseum – äh –ministerium" (Zitat Horst Seehofer) wünscht sich der Minister "aktive Heimatpflege vor Ort". So beschließt ein diensteifriger Staatssekretär die Einrichtung des "Deutschlandparks" in einer stillgelegten Braunkohlegrube: Eine Art Miniatur-Deutschland, wo all die unzufriedenen Heimathörigen ihre Wut mit Spaten und Maurerkelle ausschwitzen und sich selbst eine vorbildliche Heimat erbauen können. Traditionen pflegen und den rechten Rand im Blick behalten – Heimat braucht schließlich auch Heimatschutz.

Die ersten Siedler im Deutschlandpark sind eine Gruppe Reichsbürger, die das deutsche Kaiserreich wiedererstehen lassen. Bald sollen aber auch andere Splittergruppen der Gesellschaft im Deutschlandpark heimisch werden - denn ist es nicht erklärter Zweck des Heimatministeriums, die Menschen wieder zusammenzuführen und die Polarisierung zu überwinden? Kann in Miniaturformat gelingen, was im Großen scheitert?
Daten zu Till Müller-Klug:geboren: 03.06.1967
Vita: Till Müller-Klug lebt als Autor und Regisseur in Berlin. Er schrieb u. a. die Hörspiele Der innere Innenminister (gemeinsam mit Bernadette La Hengst und der Stimme von Wolfgang Schäuble) und zuletzt 2011 für den WDR Sprachlabor Babylon.
Hompepage o.ä.: http://www.tillmueller-klug.de/
Erstsendung: 20.11.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 3
Kriterien: Datum: 20.11.2018
Titel: 20.000 Meilen unter den Meeren
Autor: Jules Verne
produziert in: 2003
produziert von: MDR; RB
Laufzeit: 140 Minuten
Genre: Fantasy
Regie: Walter Adler
Bearbeitung: Helmut Peschina
Komponist: Pierre Oser
Übersetzer: Helmut Peschina
Inhalt: Im Jahr 1866 beunruhigt eine sonderbare Naturerscheinung die Gemüter nicht nur der Seeleute, bei der es sich allem Anschein nach um einen Wal - oder eine Art See-Einhorn - von bis dahin unbekannter Größe und Kraft handeln muss. So sticht im Herbst 1867 von New York aus die bestens ausgerüstete Fregatte "Abraham Lincoln" in See, um das gefährliche Riesentier unschädlich zu machen. Mit an Bord sind der französische Professor Aronnax, der soeben ein zweibändiges Kompendium "Geheimnisse der Meerestiefen" veröffentlich hat, und sein Diener Conseil, außerdem der Kanadier Ned-Land, ein erfahrener Walfänger. Am 5. November und zweihundert Meilen vor der japanischen Küste bekommen sie das seltsame Wesen zum ersten Mal zu Gesicht - und kurze Zeit später treibt die "Abraham Lincoln" manövrierunfähig im Stillen Ozean; Aronnax, Conseil und Ned-Land aber hat es von Bord geschleudert... Ausgerechnet das Untier wird ihre Rettung, denn es erweist sich als ein Unterseeboot, wie es kein zweites auf der Welt gibt, in seiner an ein Wunder grenzenden Technik seiner Zeit um mindestens hundert Jahre voraus.

An Bord dieser "Nautilus" nun, mit deren Hilfe der rätselhafte Kapitän Nemo und seine Getreuen der verabscheuten Zivilisation entsagt und sich in ihr eigenes Unterwasser-Reich zurückgezogen haben, erleben die drei unfreiwilligen Expeditionsteilnehmer die unbekannten Abenteuer und Gefahren der Tiefsee, in die noch nie ein Mensch eingedrungen zu sein schien, tauchen sie unter der Meerenge von Suez hindurch (während oben am Kanal gebaut wird) und unterqueren sie den Südpol, immer hin und her gerissen zwischen ihrer Neugier und der Sorge, als Eingeweihte in die Geheimnisse der "Nautilus" nie mehr auf die Erde "da oben" zurückzugelangen. Könnte ihnen eines Tages, unter glücklichen Umständen, die Flucht gelingen? Oder ist es vielleicht doch möglich, in Kapitän Nemos gepanzertes Herz einzudringen und ihn für die Rückkehr zur menschlichen Gesellschaft zu gewinnen, deren Entwicklung er mit einem Schlage in nie gekanntem Maße voranbringen würde?

"Die Produktion von Jules Vernes "20.000 Meilen unter den Meeren" ist das erste Hörspiel in 5.1-Dolby-Digital Technik, das in Deutschland über eine Hörbuch - DVD einem breiten Publikum zugänglich sein wird. Der Mitteldeutsche Rundfunk hat [...] medientechnisches Neuland betreten und eine hochrangig besetzte Hörspiel-Inszenierung im Surround-Ton-Verfahren mit einem ganzen Paket von akustischen und visuellen Zugaben auf den Markt gebracht.

Neue akustische Möglichkeiten also, die eine Kunst wie das Hörspiel natürlich außerordentlich reizen müssen, auch wenn das Radio - auch in der "Lesezeit" auf MDR Kultur übrigens - sich noch auf absehbare Zeit mit Stereo-Austrahlungen begnügen muss." (mdr-Pressemitteilung)
Sprecher:Gottfried John (Aronnax)
Ernst Jacobi (Nemo)
Hermann Lause (Conseil)
Peter Gavajda (Ned-Land)
Hans-Jürgen Hürrig (Farragut)
Götz Schulte (Offizier)
Peter W. Bachmann (J.B. Hobson)
Steffen Schult (Ausrufer)
Lars Jung (Deutsche Stimme)
Marcello Blasco (Stimme 1)
Christopher Lohsfeld (Stimme 2)
Rachel Hardison (Stimme 3)
Jorge Diaz (Stimme 4)
Daten zu Jules Verne:vollständiger Name: Jules-Gabriel Verne
geboren: 08.02.1828
gestorben: 24.03.1905
Vita: Jules-Gabriel Verne (* 8. Februar 1828 in Nantes; † 24. März 1905 in Amiens) war ein französischer Schriftsteller. Bekannt wurde er vor allem durch seine Romane Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (1864), 20.000 Meilen unter dem Meer (1869–1870) sowie Reise um die Erde in 80 Tagen (1873). Neben Hugo Gernsback, Kurd Laßwitz und H. G. Wells gilt Jules Verne als einer der Begründer der Science-Fiction-Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.11.2003
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)MDR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,0714 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (13.12.2018)  (14.12.2018)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544639943
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.568.349
Top