• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.002 Einträge, sowie 1.594 Audiopool-Links und 503 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 375 (375/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Datum: 16.10.2018
Titel: Nicks Baby
Autor: Maja Das Gupta
produziert in: 2015
produziert von: SWR
Laufzeit: 28 Minuten
Regie: Mark Ginzler
Inhalt: Nick ist Journalist auf Jobsuche. Erst neulich hat er wieder eine Absage kassiert – von einem Eltern-Magazin, für das er leider in Ermangelung eines Kindes nicht in Frage kam. Doch eines Morgens fährt er seinen Rechner hoch und wird auf facebook mit Glückwünschen zum Vatersein überhäuft. Denn eine Freundin hat ein Foto gepostet, das ihn mit einem Baby auf dem Arm zeigt, das fälschlicherweise ihm zugeschrieben wird. Eigentlich will Nick den Irrtum schnell aufklären, aber da meldet sich besagtes Eltern-Magazin, gratuliert zum Sohn und unterbreitet ihm ein Jobangebot. Nick erliegt der Versuchung: Wenn alle Welt ihm online zum Vaterglück gratuliert, warum nicht offline davon profitieren? Allerdings erweist es sich im digitalen Zeitalter mit seiner Fotosucht als gar nicht so einfach, über einen längeren Zeitraum die Anwesenheit eines Kindes im eigenen Heim zu simulieren ...
Sprecher:Jonas Bolle
Frederick Bott
Jessica Cuna
Niko Eleftheriadis
Lucie Emons
Sandra Gerling
Andrea Hörnke-Trieß
André Holonics
Matti Krause
Maren Ulrich
Daten zu Maja Das Gupta:geboren: 1973
Vita: Maja Das Gupta, 1973 in München geboren, studierte Literaturwissenschaft in München und Prosa und Dramatik am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seither arbeitet sie als Autorin, Dramaturgin und Theaterpädagogin an verschiedenen Theatern. Sie schreibt Theaterstücke und Hörspiele.
Erstsendung: 10.11.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SWR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 2
Kriterien: Datum: 16.10.2018
Titel: Turksib
Autor: Lutz Seiler
produziert in: 2011
produziert von: MDR
Laufzeit: 47 Minuten
Regie: Thomas Fritz
Komponist: Ole Schmidt
Dramaturgie: Stefan Kanis
Inhalt: Die "Turksib", die "Turkestan-Sibirische Eisenbahn", Ende der 20er Jahre Prestigeobjekt des ersten sozialistischen Fünfjahrplans, ist nach dem Zerfall der Sowjetunion eine der wichtigsten Nord-Süd-Bahnverbindungen zwischen Russland und Kasachstan geblieben. Für den in der DDR aufgewachsenen Schriftsteller, der mit ihr auf Vortragsreise durch die endlose Steppe unterwegs ist - Lutz Seiler bezieht sich auf eine eigene Reise im Jahr 2001 -, verwandelt sie sich in dieser eisigen Winternacht allerdings in ein nicht mehr geheures, mythisches Gefährt. Begleitet von seiner Übersetzerin, einem Konsul sowie einem Dombraspieler und dessen dreizehnjähriger Tochter, einen auf dem Bahnsteig von fliegenden Händlern erworbenen Geigerzähler unterm Pullover, verliert er den Boden unter den Füßen. Hat der Heizer schon auf ihn, den Deutschen, gewartet? Die "Turksib" rattert ins Nichts, und ob Lebensreise, ob Höllenfahrt, er fährt mit ihr dahin. In die erstickende Umarmung der Vergangenheit, einen Bruderkuss ohne Entrinnen.
Sprecher:Bernhard Schütz (Der Schriftsteller)
Marina Frenk (Übersetzerin)
Sergej Gladkich (Heizer)
Wladimir Gluchow (Dombraspieler)
Sergej Glamosda (Konsul)
Halina Kühne (Waggonmama)
Daten zu Lutz Seiler:geboren: 08.06.1963
Vita: Lutz Seiler, 1963 in Gera geboren und seit 1997 literarischer Leiter des Peter-Huchel-Hauses, erregte bereits mit seinem Debüt "Pech & Blende" im Jahr 2000 als Lyriker Aufmerksamkeit. Mit "Turksib" (Bachmann-Preis 2007) wurde er auch als Erzähler bekannt. Für den Erzählband "Die Zeitwaage" (2009) wurde ihm der "Deutsche Erzählerpreis" zuerkannt.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 26.09.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,0717 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.10.2018)  (20.10.2018)  (21.10.2018)  (22.10.2018)  (23.10.2018)  (24.10.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1539856496
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.508.263
Top