• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Wir bieten jetzt auch Verlinkungen in die Mediatheken und Audiopools der Sender an. Mehr dazu findet man hier.
  • Wie auch in den Vorjahren wird dem ARD Radiofestval, das vom 14. Juli bis 8. September stattfindet, wieder eine ganze Reihe der Hörspiel-Termine am Abend zum Opfer fallen.

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 58.728 Einträge, sowie 1.541 Audiopool-Links und 622 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 176 (176/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
Titel: Oscillations Planétaires
Autor: Chantal Dumas
produziert in: 2018
produziert von: DKultur
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Klangkunst
Regie: Chantal Dumas
Inhalt: Klangkomposition über den geologischen Wandel: Plattenverschiebungen, Geysire und Bruchzonen.

Die Erde ist in ständiger Bewegung. Geologische Phänomene wie Plattentektonik, Subduktions- und Bruchzonen, Mantelkonvektion und Geysire zeugen von einer Welt im Wandel, vom fortwährenden Vergehen und Werden. Die Kartierung der Erde ist hingegen statisch. Die Klangkünstlerin Chantal Dumas hat nun Teile der Erde neu vermessen. Geologische Kraftlinien übertrug sie in Klang, ein inhärent zeitbasiertes und dynamisches Medium. Die Klangkomposition dokumentiert, interpoliert und imaginiert so die "Oscillations planétaires".
Daten zu Chantal Dumas:geboren: 1959
Vita: Chantal Dumas, geboren 1959 in Quebec, ist Klangkünstlerin, Komponistin und Autorin von Radiostücken. Sie wurde u.a. mit dem ungarischen Klangkunstpreis EAR 1997 sowie mit dem französischen Prix Phonurgia Nova 1997 und 2001 ausgezeichnet. Zuletzt wurde in Deutschlandradio Kultur vorgestellt: "Riding along with Ferrari" (2006)
Erstsendung: 13.07.2018
Datenquelle(n): dra
Audiopool-Angebot: (*)Deutschlandfunk
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
Titel: Ronsdorf
ARD Radiotatort (Folge 124)
Autor: Dirk Schmidt
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Claudia Johanna Leist
Komponist: Rainer Quade
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Eigentlich waren sie gerade dabei, sich eine Auszeit vom mörderischen Alltagsstress zu nehmen, als die Pflicht ruft. Kramski, der geistige Vater der Task Force Hamm, braucht Hilfe bei einem komplizierten Fall, der Einfühlungsvermögen, kriminalistischen Scharfsinn und diplomatisches Geschick verlangt. Bei einer Verfolgungsjagd in Wuppertal ist ein junger Student zu Tode gekommen und es ist nicht ausgeschlossen, dass die Kollegen dort nicht die ganze Wahrheit sagen. Eine Aufgabe, wie gemacht für Scholz & Kollegen.
Sprecher:Uwe Ochsenknecht (Scholz)
Sönke Möhring (Latotzke)
Hans Peter Hallwachs (Vorderbäumer)
Matthias Leja (Lenz)
Udo Schenk (Kramski)
Bettina Engelhardt (Jansen)
Jona Mues (Schlinke)
Michael Wittenborn (Wilke)
Arndt Schwering-Sohnrey (Tugendhat)
Daten zu Dirk Schmidt:geboren: 1964
Vita: Dirk Schmidt, geb. 1964 in Essen, Lektor, Drehbuchautor und Arbeit in der Werbung. Autor der ARD Radio Tatorte des WDR "Baginsky" (2012), "Noch nicht mal Mord" (2012), "Kontermann" (2013), "Currykill" (2013), "Malina" (2014).
Erstsendung: 11.07.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
Titel: Walter Nowak bleibt liegen
Autor: Julia Wolf
produziert in: 2017
produziert von: Raumstation (i.A. WDR)
Laufzeit: 43 Minuten
Regie: Julia Wolf
Ragnhild Sörensen
Bearbeitung: Julia Wolf; Ragnhild Sörensen
Komponist: Jean-Boris Szymczak
Dramaturgie: Christina Hänsel
Inhalt: Walter Nowak liegt auf dem Boden seines Badezimmers. Bewegungsunfähig und allein läuft sein Leben schlaglichtartig vor ihm ab: das Weihnachtsfest mit seiner ersten Frau Gisela, der Blick seines Sohnes Felix, als er von der Trennung erfährt, Erinnerungen an seine eigene Kindheit als unehelicher Sohn eines GIs, und, vor kurzem, eine Diagnose seiner Ärztin. Zunehmend verliert er die Kontrolle.

Julia Wolf zeichnet in ihrem vielbeachteten und für den Deutschen Buchpreis 2017 nominierten sowie bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman das Porträt eines Mannes der Nachkriegsgeneration – und damit ein bundesrepublikanisches Sittenbild.
Sprecher:Walter Kreye (Walter Nowak)
Anne Ratte-Polle (Yvonne)
Josefin Platt (Gisela)
Isabelle Redfern (Doktor E)
Judith Engel (Lore)
Martin Clausen (Felix)
Anton Quabeck (Felix (jung))
Aryian Miseur (Walter (jung))
Christoph Jungmann
Scott Wheeler
Bradley Schmidt
Margarita Amineva
Erstsendung: 10.12.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
Titel: Kreiskolbenmotorhase
Autor: Schorsch Kamerun
produziert in: 2017
produziert von: WDR
Laufzeit: 48 Minuten
Regie: Schorsch Kamerun
Inhalt: Ein Extratheatrales Hörspiel über das Ende aller Vielfalt.

Sänger und Regisseur Schorsch Kamerun traut sich mit seinem unerschrockenen Team einen superdiversen Gegenreim zum alles verkleinernden Protektionismus- Sound der aktuellen „ME first“- Normiertheit. Endlich herrscht auch unter den Katastrophen dieser Welt ein schrankenloser Wettbewerb. Wo gestern noch die eigene Haustür heißes Thema war, buhlen heute ganze „Heimat“-Bedrohungen um die kostbare soziomediale Aufmerksamkeit. In Panik wenden sich die Erregten und Weinenden an führende Eisenharte mit schroffen Lösungen. Welcher Betrug brüllt wessen Lüge am lautesten nieder? Was ist dran am Ende der Welt wie wir sie kannten? Wer fängt die freiwillig zum Totschlag gegen die eigenen Vorsätze sich Aufmachenden wieder ein? Vorsätze wie Gleichberechtigung, Freiheit und unantastbare Menschenwürde - für alle. Was ist gemeint, wenn sich die Einen vor den Anderen schützen sollen, weil sonst „Fässer überlaufen“, die dann „Lebensräume“ und „Kulturen“ zu ersäufen drohen? Wie kommt es, dass bissige Angstpropheten und Privatabsicherer (Prepper) mit extra einfachen Lösungsmittelchen zu gelobten Regenten aufsteigen?
Sprecher:Rosemarie Hardy (Dr. Rosey)
Carlotta Freyer (Hannah aus dem Service)
Marie Nasemann (Prepper)
Svenja Lau (Weekly Action User)
Paul Herwig (Paul aus Betonville)
Schorsch Kamerun (Mitdemschwanzwedeler)
Daten zu Schorsch Kamerun:vollständiger Name: Thomas Sehl
geboren: 1963
Vita: Schorsch Kamerun (* 1963 in Timmendorfer Strand; eigentlich Thomas Sehl) ist ein deutscher Sänger, Autor, Theaterregisseur und Clubbetreiber.
Hompepage o.ä.: http://www.schorschkamerun.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.11.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
vorige/nächste Ausstrahlung:22.07.2018 um 18:05 bei Bremen Zwei  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Ölben siene Waterwesen
Autor: Carl Groth
produziert in: 2011
produziert von: NDR; RB
Laufzeit: 32 Minuten
Genre: Mundarthörspiel
Regie: Ilka Bartels
Komponist: Serge Weber
Inhalt: Der nette alte Herr, der in einem Seniorenheim direkt an der Elbe wohnt, liebt es, abends noch eine kleine Runde spazieren zu gehen, mit Blick auf den leuchtenden Hamburger Hafen. Aber da er langsam gehen muss, bemerkt er auch die kleineren Dinge am Wegesrand. Da wäre zum Beispiel, die kleine, schluchzende Meerjungfrau, die sich unter einem Anleger versteckt hat...
Sprecher:Rolf Petersen (Erzähler)
Joachim Bliese (Ölben)
Sonja Stein (Seejungfrau)
Wilfried Dziallas (Freund Edu)
Martin Vischer (Rabauke 1)
Sebastian Kaufmane (Rabauke 2)
Mathias M. Herrmann (Jogger)
Birte Kretschmer (Pflegerin)
Peter Kaempfe (Klabautermann)
Daten zu Carl Groth:geboren: 28.02.1930
Vita: Carl Groth, geboren am 28.02.1930 in Hamburg, arbeitete als Architekt und schreibt heute hoch- und niederdeutsche Geschichten und Hörspiele, für die er unter anderem den Borsla-Preis und den Freudenthal-Preis bekam. Er lebt in Hamburg.
Erstsendung: 01.04.2011
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
Titel: Aus dem Leben der Nacktmulle
Autor: Astrid Litfaß
produziert in: 2015
produziert von: RBB
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Andrea Getto
Inhalt: Was, wenn plötzlich solche Fragen auftauchen: Hast Du mich erschossen? Ist das auf Ihren Schuhen Blut oder Ketchup? Wo ist unser Leben hin? Selbstverständlich geht trotzdem alles weiter. Obwohl Gretel im Lokal am Boden liegt und Hans nichts kapiert, obwohl Lun behauptet, Lin hätte ihn erschossen, grauenhaft ja, oder der biertrinkende Mann nachts am Fenster darauf hofft, dass die Frau im Haus gegenüber sein Engel wäre oder der Tod oder ein Luft- zug, der ihn beruhigen könnte, und die arbeitsuchende Frau weiß, da ist Blut auf den Schuhen des Abteilungsleiters, nicht Ketchup. Capriccios – kurze scharfe Blicke auf die ganz normale Wirklichkeit, ihre kleinen Grausamkeiten, Einsamkeiten, Nackt- und Bloßheiten.
Sprecher:Gudrun Ritter (Lin)
Christian Grashof (Lun)
Felix Knopp (Hans)
Katharina Marie Schubert (Gretel)
Monika/Angela Winkler (Monika)
Bernhard Schütz (Der Teamleiter)
Erik Hansen (Der Mann an seinem Fenster)
Die Autorin (Zwischentexte)
Daten zu Astrid Litfaß:geboren: 1944
Vita: Astrid Litfaß, geboren 1944, studierte Malerei in Berlin und lebt als freie Autorin in München. Sie schrieb mehrere Theaterstücke und Hörspiele, u.a.: "Sonntags am Meer", "Pas de deux", "Einer nimmt seinen Hut" und "Das Treffen der Ärzte".
Erstsendung: 06.11.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 7
Kriterien: Datum: 13.07.2018
Titel: Ronsdorf
ARD Radiotatort (Folge 124)
Autor: Dirk Schmidt
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Claudia Johanna Leist
Komponist: Rainer Quade
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Eigentlich waren sie gerade dabei, sich eine Auszeit vom mörderischen Alltagsstress zu nehmen, als die Pflicht ruft. Kramski, der geistige Vater der Task Force Hamm, braucht Hilfe bei einem komplizierten Fall, der Einfühlungsvermögen, kriminalistischen Scharfsinn und diplomatisches Geschick verlangt. Bei einer Verfolgungsjagd in Wuppertal ist ein junger Student zu Tode gekommen und es ist nicht ausgeschlossen, dass die Kollegen dort nicht die ganze Wahrheit sagen. Eine Aufgabe, wie gemacht für Scholz & Kollegen.
Sprecher:Uwe Ochsenknecht (Scholz)
Sönke Möhring (Latotzke)
Hans Peter Hallwachs (Vorderbäumer)
Matthias Leja (Lenz)
Udo Schenk (Kramski)
Bettina Engelhardt (Jansen)
Jona Mues (Schlinke)
Michael Wittenborn (Wilke)
Arndt Schwering-Sohnrey (Tugendhat)
Daten zu Dirk Schmidt:geboren: 1964
Vita: Dirk Schmidt, geb. 1964 in Essen, Lektor, Drehbuchautor und Arbeit in der Werbung. Autor der ARD Radio Tatorte des WDR "Baginsky" (2012), "Noch nicht mal Mord" (2012), "Kontermann" (2013), "Currykill" (2013), "Malina" (2014).
Erstsendung: 11.07.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,1176 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.07.2018)  (20.07.2018)  (21.07.2018)  (22.07.2018)  (23.07.2018)  (24.07.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1531874620
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.425.996
Top